Wird ein Kind mehr Gene des Vaters als von der Mutter bekommen?

4 Antworten

Genau darauf will die Frage, glaube ich heraus.
Wir alle haben einen Diploiden Chromosomensatz, der jeweils zur Hälfte von Vater und Mutter kommt. Die Gene können aber unterschiedlich dominant sein. Bei der Meiose wird in den Geschlechtsorganen ein haploider Chromosomensatz, der dann an die Nachkommen weitergegeben wird.
Wenn diese Halbierung des Chromosomensatzes nicht funktioniert, dann kann es dazu kommen, dass beim Kind ein Chromosom dreimal vorhanden ist. Beim Chromosom 21 nennt man das dann beispielsweise Downsyndrom.


Die Menge an Erbgut ist auch gleichmäßig verteilt. Das sagt aber noch nichts darüber aus welche davon dominanter sind.

Das konventionelle Erbgut kommt zu jeweils genau 50 % vom Vater und von der Mutter.

Ist es möglich dass man mehr Gene von der Mutter erbt als vom Vater?

Ist es möglich dass man mehr Gene von der Mutter erbt als vom Vater? Gäbe es zum Beispiel väterlicherseits eine Erbkrankheit, mütterlicherseits aber keine. Das erste Kind kriegt vom Vater diese Erbkrankheit mitvererbt, dass zweite Kind aber ist kerngesund. Ist es in diesem Fall so gewesen, dass das erste Kind vielmehr Gene vom Vater geerbt hat und das zweite Kind vielmehr Gene von der Mutter geerbt hat? Und wenn das zweite Kind später einmal selbst Kinder bekommt, kann es dann sein dass das eigene Kind die Erbkrankheit vererbt bekommt, obwohl die Mutter sie nicht hat?

...zur Frage

Wäre ein Mensch bei dem alle Gene reinerbig sind gesund, wenn alle Gene komplett heile sind ?

Ich glaube das Inzestkinder nur Behinderungen haben wegen Erbkrankheiten in der Familie, aber einige behaupten es hier an zu wenigen Genen, deswegen frage ich mal nach dem Extrembeispiel, alle Gene auf beiden Chromosomen gleich, aber heile, nehmen wir mal an jemand züchtet so ein Kind im Labor, dann müsste das doch gesund sein.

Liege ich richtig ?

...zur Frage

Frage zu Chromosmen und Chromatiden?

Der Mensch hat 46 Chromosomen und somit 23 Chromosomenpaare.

Wenn man sich ein Chromosom anschaut, hat man folgend ja zwei Chromatiden. Das Chromatid muss ja aber das selbe Erbgut tragen, wie das jeweils andere Chromatid, da sonst bei der Meiose einfach wichtige Gene fehlen könnten. Stimmt das? Also ein Chromosom hat jeweils zweimal dasselbe Erbgut in sich? Sonst könnte ja, wenn das eine Chromatid für die Beine und das andere für den Kopf codieren würde, sein, dass bei der Rekombination, während der Meiose dann ein Mensch ohne das Gen Kopf entstehen könnnte, da sich ja bei der Meiose die Zellen zu 1N1C aufspalten. Also liege ich richtig oder habe ich ein dicken Denkfehler?

...zur Frage

Pflichten eines Vaters nach Scheidung?

Muss der Vater sein Kind mind. einmal im Jahr länger nehmen als nur am Wochenende? Muss er mit dem Kind also in den Urlaub fahren?

...zur Frage

Warum gibt es die Meiose 2 (Biologie)?

Wir haben in Biologie gerade Genetik und demzufolge vor einiger Zeit Meiose behandelt. Ich verstehe, dass ein Baby 23 Chromosomen vom Vater und 23 von der Mutter vererbt bekommt. Aber warum werden bei der Meiose 2 die Chromosomen nocheinmal in einzelne Chromatiden geteilt? Die Funktion hinter dieser Teilung ist mir nicht klar. Das entstehende Kind hätte dann ja nach der Befruchtung ebenfalls nur 46 (bzw. 44) halbe Chromosomen.

...zur Frage

Wieviel unterhalt für kind das bei papa lebt?

Nehmen wir an mutter hat 2 kinder von 2 vätern

Grosses kind lebt bei mama

Kleines bei papa

Mama geht jetzt arbeiten verdient netto 1200 euro

Wie sieht es da mit unterhalt aus?

Sie ist alleinerziehend und wie gesagt hat ein kind bei sich (nicht kind des vaters)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?