Windows oder Apple für Lehrer?

7 Antworten

Für die paar Anwendungen ist es letztendlich egal. Dae s die meisten gewohnt sind, und weil es dafür die meiste Lernsoftware, digitalen Übungen usw. gibt, wäre Windows wohl angesagt.

Spannend wird's erst, wenn ihr Spezialsoftware braucht. Wir nutzen zum Beispiel diverses Industriezeug, das es nur für Windows gibt.

Als Dienstgeräte für die LehrerInnen gab es von der Stadt dann... Na, wer errät's?... Natürlich iPads 😁

danke dir. Stimmt, es gab iPads....daher auch die Idee das der neue PC evtl auch ein Apfel wird....denke aber bisher das es wohl Windows bleiben wird

0
@Nordlicht2011

Achso, falsch verstanden... es geht gar nicht um Dienstgeräte, sondern einen privat gekauften? Da empfehle ich inzwischen: nichts davon. Wozu Geld zur Arbeit tragen? Wenn dein Land möchte, dass du den Unterricht mit elektronischen Hilfsmitteln planst und durchführst, möge dein Land dir diese auch zur Verfügung stellen. ;-)

0

Hallo,

Wenn ihr vorher windows hattet, dann würde ich auch jetzt windows nehmen. Da die Lehrer ja schon dran gewöhnt sind. Ausserdem hat Apple weniger Anschlüsse für zb hdmi oder USB... Und es ist teurer

Hoffe ich konnte helfen...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das Betriebssystem ist hier relativ egal. Die von dir genannten Dinge laufen auf beiden Systemen ohne Probleme. Man könnte natürlich argumentieren, alle seinen an Windows gewöhnt und deshalb wäre das besser. Stimmt natürlich.

Andererseits kann man aber argumentieren, dass es mal eine gelungene Abwechslung ist und somit auch der Horizont erweitert wird, wenn man einen Mac nutzten sollte. Die Entscheidung liegt natürlich bei euch (aber um ehrlich zu sein, macht mir das arbeiten am Mac mehr Spaß als an einem Windows PC ^^ ).

Bezüglich den Geräten: Unter Windows hat man eine riesige Auswahl an Geräten. Hier ist der Vorteil, dass man teils deutlich günstiger einsteigen kann. Man bekommt um den selben Preis um den man einen Mac bekommt, einen Windows PC mit doppelter Leistung. Man muss sich aber im Klaren sein, was man will: Ist einem nur die Leistung wichtig oder will man ein gutes Gesamtpaket? Wer einen Windows PC mit viel Leistung will, macht eben bei anderen Dingen Abstriche (z.B. Display, Eingabegeräte, Verarbeitung, Support, Akku,…). Ein vernünftiges Gesamtpaket bekommt man unter Windows nicht billiger als bei Apple. Die Frage ist nur, ob das Gesamtpaket zählt oder nur bestimmte Aspekte des Gerätes (wie die Leistung) wichtig sind?

Sollte man sich für einen Mac entscheiden und sollte es ein Standcomputer sein, kann ich zwei Geräte empfehlen:

  1. Den neuen iMac 24“ mit M1 Prozessor. Dort sind Display, Maus/Trackpad und Tastatur dabei. Man muss sich um nichts kümmern.
  2. Der MacMini mit M1 Prozessor. Dieser ist wesentlich billiger, man hat aber kein Zubehör dabei. Um jenes muss man sich selbst kümmern.

Unter Windows hast du natürlich eine breite Auswahl und ich kann hier kaum Geräte herausgreifen, da sich die Situation dauernd ändert.

Ich würde dir Windows empfehlen, da es viel günstiger als Apple ist. Man bekommt hält einfach viel mehr Leistung für einen geringeren Preis.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich kenne mich mit PCs und Betriebssystemen aus.

Hey,

Für deinen Anwendungsbereich brauchst du keinen Apple-Rechner. Bleibt bei Windows.

LG

Odorwyn

Woher ich das weiß:Beruf – Angestellter Penetrationstester

Lieber nicht. Mit Windows tut man sich sicherlich langfristig keinen gefallen

0

Was möchtest Du wissen?