"Willkommen und Abschied" - Warum Sturm und Drang?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lies mal hier:

Zitatanfang

Die Sprache der Literatur des Sturm und Drang ist geprägt von Ausrufen,
halben Sätzen und Kraftausdrücken. Es wurde die Jugendsprache auf die
Literatur übertragen, man schuf eine sogenannte "Jugendkultur" der
Sprache

Zitatende

Quelle:

http://www.frustfrei-lernen.de/deutsch/sturm-drang-epoche.html

Unter dem Link findest du noch mehr relevante Hinweise.

Hohe Emotionalität, Leidenschaft und Gefühlsbetontheit ist typisch für die frühen Goethe Gedichte - das ist auch bei anderen Dichtern des Sturm und Drang so

Die späteren klassischen Gedichte von ihm sind viel pathetischer und abgeklärter.

Zum Vergleich ein typisch klassisches Gedicht von ihm:

http://lyrik.antikoerperchen.de/johann-wolfgang-von-goethe-maechtiges-ueberraschen,textbearbeitung,78.html

Kommentar von Ghostwriter2
11.10.2016, 19:55

Meinst du nicht weniger pathetisch?

Pathetisch und abgeklärt - das ist mE widersprüchlich.

0

Was möchtest Du wissen?