Wildkaninchen Mixe

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi du,

die meisten Wildkaninchen-Mixe sind Alpträume in der Haltung. Bei einigen hat man Glück und sie passen sich ihrer Mutter an, aber i.d.R. sind sie so scheu, dass jeder Kontakt zwischen ihnen und uns für ihre Nerven eine echte Belastung darstellt, selbst in Situationen, in denen ich Wildkaninchen ruhiger erlebt habe.

Sie sind extrem aktiv, buddeln sehr sehr viel, nagen sehr viel und lassen sich dabei auch schwerer unter "Kontrolle" bringen, da sie Absperrungen durchaus einmal überspringen, wenn sie "die Not" gerade dazu treibt.

Mit Hauskaninchen verstehen sich die meisten Wildkaninchen-Mixe sehr gut, manchmal langweilen sie sich ein wenig, weil es ihnen mit diesen an "Aktivität" mangelt, aber das ist eher die Ausnahme. Sie sind vom Verhalten her ....uff, also die ich kannte waren gleichzeitig feiner im Ausdruck und grober. Sie gehen, wenn man sie länger beobachtet, sehr distinguiert mit anderen vor, kleinere Gesten reichen für sie und werden auch von ihnen abgegeben. Leider erkennt das gegenüber diese nicht immer!

Wenn es mal zur Sache geht, sind sie oft auch härter, setzen sich stärker durch und kämpfen länger.

Ich hatte aber zugegebener Maßen nicht sehr viele Wild-Mixe, für mich sind sie zu anstrengend und sie sollten auch nicht in den Vermittlungskreislauf gelangen, da alle Veränderungen für sie immer ein extremer Stressfaktor sind.

Ok, danke ist interessant....Genauso wie bei Wolfs und Wildkatzenhybriden. Hätte nicht gedacht das Hauskaninchen so weit von Wildkaninchen entfernt sind vom Verhalten...

0

Was möchtest Du wissen?