Wieviel ist mein Klavier wert? - Bechstein 1929

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du meinst ein Pianino (ein Flügel ist auch ein Klavier). Das wird Dich jetzt wahrscheinlich enttäuschen: Ein mehr als 70 Jahre altes Klavier eines Fabrikates der obersten Qualitätsstufe (zu der Bechstein damals zu zählen war) hat einen Wertverlust von 100 % (vom Neupreis), ist also offiziell nichts mehr wert. Quelle: EUROPIANO, Verband europäischer Klavierbauer

Das gilt für ein unrestauriertes, für die Zeit normal abgenütztes Instrument ohne schweren Schaden. Sachgemäße Restaurierung (die einige Tausende Euros kosten kann) vorausgesetzt, kann man die Restaurierungskosten als Wert ansehen, die jedoch ebenfalls natürlich einem jährlichen Wertverlust unterliegen.

In der Praxis kann das Klavier aber auch in nicht restauriertem Zustand einiges Wert sein. Wieviel, das hängt vom tatsächlichen Zustand ab und der kann nur von einem Fachmann beurteilt werden, der dazu das Instrument begutachten muss. Ansonsten gilt: Ein gebrauchter Gegenstand ist immer soviel wert, wie jemand bereit ist, dafür zu bezahlen.

Wende Dich in jedem Fall an einen seriösen Fachmann (Klavierbauer), wenn Du eine realistische Auskunft möchtest.

Achte auch die Gängigkeit der Tasten, klemmt eine?, klingt es gut oder gibt es Verstimmungen und sehr unterschiedliche Tonabstände, schau die Rückseite (Resonanzboden) an, hat es Risse oder grosse Spalten. Klapp die Verkleidung ab, sind die Saiten oder die Stellschrauben rostig? Wann wurde das Klavier zuletzt gestimmt? Gibt es ein Servicebuch mit den regelmässigen Stimm-Daten zum Klavier? Wurde es einmal revitiert oder eine neue Mechanik eingebaut?

Schreib dir diese Eigenschaften und die Registernummer (im Klavier innen) auf und ruf in deiner Nähe einen Klavierstimmer/ klavierbauer an. Du brauchst zum Stimmen normal mindestens jährlich einmal einen. ... und frag ihn, ob er mit deinen Angaben eine Empfehlung abgeben kann. Er hat die Daten aller Klavier-Hersteller und kann dir sagen, wie alt das Instrument ist und was du dafür bekommen könntest.....wenn du einen Käufer findest.

...warum alte Klaviere retten ? ... seelenvolle Klangbeispiele lassen aufhorchen ....

http://www.klavierretter.de/Klavierretter.de/Die_Idee.html

Lieben Gruss mary

Nur so als Richtlinie: Für 60 Jahre alte Bechsteiner erhält man restauriert noch 5.000 bis 8.000 €.

Was möchtest Du wissen?