Wieso wollen manche Männer Analsex mit Frauen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Männer empfinden AV bei sich selbst aus anatomischen Gründen anderster  als Frauen, einfach ausgedrückt: es gefällt ihnen besser bzw sie spüren dabei mehr als Frauen wenn man sie in den A.... f....

Nur wissen manche Männer das nicht und denken das es Frauen auch so gefällt weil sie in Biologie nicht so gut aufgepasst haben. Oder sie reizt das andere. Oder es sind ist unterdrückte Homosexuelle gelüste.

Tipp: versuche mal deinen Freund zb mit einem Hilfsmittel Anal zu befriedigen, wenn er ein richtiger Mann ist genießt er es wenn du es gut machst und wenn du es richtig gut machst kommt er auch. Außerdem hat  er dann auch weniger Probleme mit seiner Prostata. 

Das ist wenigstens mal ne Antwort, mit der ich was anfangen kann.

0

Ich möchte hier keinen Streit anfangen, aber das ist der größte Schwachsinn den ich jemals gelesen habe. Es gibt auf der Welt die, Männer und Frauen, die stehen halt auf Analsex und es gibt jene, die stehen nicht drauf. Generell hat jeder Mensch Vorlieben und Abneigungen.

Sexualität entwickelt sich nach und nach. Einige Menschen probieren aus Angst oder Scham nicht alles aus.

Ich weiß, dass viele Frauen während der ersten Schwangerschaft ihre Freude an analer Penetration entdecken. Andere sind vorher schon experimentierfreudiger.

Ich persönlich hatte mal eine Freundin, die zu Beginn unserer Partnerschaft im nüchternen Zustand nicht auf Analsex stand, aber unter Alkoholeinfluss nicht genug davon bekommen konnte. Wie vielleicht jedem sofort klar wird, konnte sie sich am Anfang einfach nicht richtig gehen lassen und war sehr gehemmt. So unterlag sie z.B. auch dem Irrglauben Masturbation wäre etwas Ekliges und Verpöhntes.

Grundsätzlich ist keine sexuelle Handlung eklig, wenn sie beiden (oder allen) Parteien gefällt, als Anspielung verweise ich jetzt einfach mal auf "Natursekt"

Achso und zur Prostata: die anale Penetration bei Männern hat keinen positiven Einfluss auf die Prostata, aber auch keinen negativen. Der Vorteil ist, dass Männer die das öfter praktizieren schneller Veränderungen wahrnehmen, sollte doch mal etwas sein, z.B. Prostataentzündung oder Zysten.

Grüße

5
@DasWeiseKind

Masturbation ist aber gesund und dieser eklige analkram eher weniger (Natursekt find ich schon total grenzwertig und erst recht mit  Sch.... das zu machen,das ist sowas von pervers igitt)  Von Analverkehr davon kann man sich den Schließmuskel kaputtmachen und es tut weh und so weiter, klar wenn eine abgefüllt mit Alkohol ist, dann merkt die natürlich nichts,ok das Männer darauf abfahren kann ja gut sein, aber ich glaube den wenigsten Frauen gefällt da echt, da gibts viel schönere Sachen. 

0
@Jessicahofst

Kein Mensch verlangt von dir, dass Analsex dir gefallen muss. Natürlich kann es bei sexuellen Handlungen zu Verletzungen kommen, wenn ein Partner den anderen achtlos traktiert. Das gilt aber nicht nur für die hintere Körperöffnung, sondern auch für alle anderen Körperteile beider Parteien.

Wenn der Schließmuskel zueng sein sollte, dann wird eben "vorgedehnt". Dafür gibt es massenhaft verschiedener Hilfsmittel. Außerdem ist auch hier eine gute Schmierung ratsam.

Angst ist ein sehr schlechter Begleiter beim (analen) Experimentieren, Vertrauen und Entspannung sollten vorherrschen.

Allerdings gibt es auch dabei die unterschiedlichsten Schicksale. So gibt es z.B. auch Frauen, die während einem Dreier beim Reiten des Einen von dem anderen im geeigneten Moment "überrascht" wurde. Wenn Mann/Frau sich schon in Ekstase befindet, dann ist die Chance, dass es gefällt mit Sicherheit höher.

Wenn du dir meinen Text von oben genau durchliest, dann stellst du fest, dass ihr Alkoholisiertsein in dem angesprochenen Fall lediglich eine Hilfe war, die eigene Sexualität besser kennen zulernen. D.h. nicht, dass wir ab da permanent getrunken hätten.

Letztenendes ist das hier weder ein Plädoyer für noch gegen Analverkehr, aber dennoch habe ich folgende Bitte: verteufel nicht alles was dir selbst nicht gefällt. Eines haben alle Menschen gemeinsam: das Verlangen - nach was ist bei jedem unterschiedlich und dennoch ist keins ekliger als das andere, es ist einfach nur menschlich.

0
@DasWeiseKind

Ich verteufele gar nichts!

Aber ich glaube nicht, dass es Frauen gibt (oder höchstens ganz wenige, die masochistisch veranlagt sind) die diese Perversion schön finden werden, echt ey!

Den Schließmuskel dehnen, damit kann eine lange Leidenszeit anfangen für die armen Frauen, zum Beispiel: Schließmuskelschwäche und Stuhlinkontinenz und das alles nur, weil Männer perverse Gelüste haben und die viele Frauen machen das auch noch mit und erzählen dem Kerl, wie geil das angeblich für sie ist, damit sie den nicht verlieren, voll traurig sowas.

0
@Jessicahofst

Du magst keinen Analsex, ich hab's zwar schon gemacht, aber übermäßig macht es mich auch nicht an. Aber ich bin nicht so ignorant, Dinge zu verurteilen, die ich nicht kenne und mich auch noch als Moralrichter über andere Menschen aufzuwerfen.

Das klingt alles so pauschal und predigerhaft, ist nicht mein Ding. Wenn man nur die Missionarstellung mag, bedeutet das doch nicht, dass man gleich auch noch Moralmissionar werden muss.

1

Das sehe ich auch so, es kann sogar der Schliessmuskel reisen.

Ich stehe als Man nicht drauf und habe es nie gemacht.

Vermutlich liegt es daran dass der Mann kommt egal ob der P...vorne od hinten drin ist od gestreichelt wird, so ist das für manche Männer eregend. 

Neben allem anderen, was schon geschrieben worden ist: Ist eben ein anderes Gefühl - auch sehr schön für den Mann! Wenn Dir nicht ganz wohl dabei ist, lass ihn doch vorher einen Einlauf bei dirvmachen, was auch sehr angenehm sein kann! Selbstverständlich muss er sehr vorsichtig sein, bitte auch gut eincremen! Viel Spaß!

Was möchtest Du wissen?