Schlecht

Obwohl ich viel spende, halte ich es für Toxisch so was festzuschreiben weil dann der Spendencharakter verloren geht. Und außerdem werden die Armen sich dagegen auflehnen das sie dazu gezwungen werden zu spenden, wenn ihre fehlende Bereitschaft zu spenden und zu helfen, einer der Gründe ist warum sie arm sind. Jedenfalls sollte der Gedanke hinter Spenden nicht dadurch getötet werden, dass man sie zu einer Plichtabgabe verkommen lässt.

...zur Antwort
Ja, wenn sie besser für Mensch, Tier und Umwelt sind, schon

Was denn auch, alles andere wäre ein Verbrechen an der Umwelt, der eigenen Gesundheit und der Tiere und Menschen die unter der Herstellung leiden müssen.

...zur Antwort

Der Besitz von Autos die keine Oldtimer sind und selbstgenutzten Ferienhäusern ist kein Zeichen von Reichtum, das ist ausschließlich die Zahl und der Wert der Vermögenswerte (Aktien, Fonds, vermietete Immobilien, eben alles was durch Wertsteigerung und oder Einkünften mehr Geld einbringt als es kostet) , nicht die Zahl der Verbindlichkeiten, ganz im Gegenteil: zu viele Verbindlichkeiten im Vergleich zu den Vermögenswerten ist ein Zeichen von Armut, bzw mangelnder finanzieller Bildung.

...zur Antwort

Ein Bausparvertrag ist ein Finanzprodukt wo man in der ersten Phase Geld sammelt, bis bestimmte Mindestanforderungen für die Auszahlung erfüllt sind (zb einen Betrag oder eine Laufzeit) und dann kann man sein Geld zurückbekommen oder man nutzt es als Eigenkapital um ein Darlehn abzuschließen deren Konditionen bereits bei Vertragsabschluss festgelegt wurden.

Du gewinnst damit wenn:

  • Deine Zinsen auf das angesparte Geld höher sind, als bei ähnlichen Finanzprodukten (zb Tagesgeld).
  • Wenn die üblichen Darlehenszinsen nach der Sparphase höher sind, als die wo du laut Vertrag zahlen musst.

Du verlierst wenn:

  • Die Zinsen niedriger sind als die Inflation.
  • Du auf jeden Fall ein Darlehn aufnehmen musst nach der Sparphase.
  • Die Mindestanforderungen für eine Verlustfreie Auflösung des Vertrages zu hoch sind.
  • Die üblichen Darlehenszinsen nach der Sparphase niedriger sind als die wo du laut Vertrag zahlen musst.
...zur Antwort

Das kommt darauf an sie die Software sich finanziert: Wenn sie was kostet, kann es gut sein das es Mist ist, wenn sie nichts kostet, dann taugt sie nichts oder der Hersteller ist entweder ein Wohltäter oder ein Betrüger (Wobei diese eher Geld dafür verlangen). Am besten ist es wenn man seine eigene Software schreibt wenn man genug Erfahrung und eine funktionierende Strategie hat

...zur Antwort

Vorausgesetzt du lebst noch bis 2063, dann wird dir das Geld mit einer ärmlichen Lebensweise von 900€ im Monat ca 46 Monate, also fast 4 Jahre reichen.

Wenn du das Geld stattdessen intelligenter bei Robo-Advisoren anlegst die keine Gebühren verlangen, dann hast du in 45 Jahren: 125.985,46€ nach Steuern bei konservativen 4% pro Jahr.

Mit der FLV hat man dich ziemlich übern Tisch gezogen (Gieriges Gewürm diese Berater), wenn die HDI dein Geld auf irgendein Konto ansammeln würde, hättest du in 45 Jahren 51.921,00€ angesammelt wenn sie dir dafür die 4% Gebühren abgezogen hätten, ohne Gebühren hättest du auch 54.000€ auf Konto ansammeln können, und selbst bei den lächerlichen 0,5% die manche Tagesgelder bringen, hättest du in 45 Jahren 60.552,55€ nach Steuern angesammelt.

Ich würde den Vertrag so schnell wie möglich auflösen und was besseres suchen, wenn du zu viel Angst hast, nimm ein Tagesgeldkonto, das ist bis 100.000€ gegen Verlust geschützt, wenn du mutig bist, dann gib das Geld Robo-Advisoren und spare dir die Gebühren.

Ich kenne zwar noch andere Anlageformen die aus deinem Geld bei 100€ im Monat, nach 45 Jahren auch 2.968.815,97€ nach Steuern machen können, aber meine Erfahrung hat mir gezeigt, das Menschen die Bausparverträge und ähnliche Finanzprodukte mögen, meist nicht den Mut dazu haben jeden Monat auf 100€ zu verzichten um ein etwas höheres Risiko einzugehen um auf mehr Rendite zu hoffen.

...zur Antwort

Vergiss es, der Mythos des international gefragten deutschen Ingenieurs ist schon lange tot, die Indischen Ingenieure sind genauso gut oder besser, können fließend Englisch, sind billiger, fleißiger und vom Sozialstaat noch nicht zu Faullänzern verzogen worden die sich wegen jedes bisschen Mehrarbeit gleich beim Betriebsrat und der Gewerkschaft ausheulen und einen Burnout bekommen.

...zur Antwort

Du hast doch keine Vermögenswerte, nur teure Verbindlichkeiten (BMW) und eine teure Bit ä Freundin. Oder bessitzt du etwa mehere Wertpapiere und oder vermietete Immobilien, also Vermögenswerte eben.

...zur Antwort

Das sagt man besser unter 4 Augen, man weiß nie wer das sonst noch mitbekommt, gerade wo AfD-Sympatisanten an jeder Ecke lauern können und da du eh schon durch deine Herkunft vorbelastet bist, kann ein weiteres Feindbild in dir das Fass zum überlaufen bringen und dann kann es ungemütlich werden für euch beide. Mach das lieber da wo euch keiner beobachten kann.

Am besten ist es einfach tief Luft zu holen und "Ich bin Schwul" beim Ausatmen zu sagen und die Reaktion abwarten. Als mein Bester Freund mich im Suff vor der ganzen Gruppe geoutet hat, schien erstmal alles um uns herum verstummt zu sein (Keine Ahnung ob das real war oder ich es im Schock nur so empfunden habe) und ich bekam Panik, bis dann das Gespräch weiterging als wäre nichts weiter passiert, die einzige Reaktion war das einer fragte wie lange ich das schon weiß und ob ich schon einen Freund habe oder ich da jemand im Auge habe.

Am schlimmsten ist aber das Outing vor einem selbst, wenn man sich eingesteht nicht Hetero zu sein, manchmal dauert es Jahre bis man soweit ist, bei mir hat es bis ich 25 war gedauert, bis ich es endlich akzeptiert habe, Hinweise gab es bereits als ich 12 oder so war. Auch schwer ist es mit den eigenen Eltern, meiner Mutter musste ich eine Lügengeschichte über sexuelle Abenteuer mit Frauen und Männern während der Ausbildung erzählen um die Frage zu beantworten: "Woher willst du das denn wissen, hast du denn schon beides probiert?". Meinem Vater und Bruder habe ich nichts gesagt weil mir der Mut fehlt und ich hoffe dass sie von selbst drauf kommen, jetzt wo ich einen Freund habe.

...zur Antwort

Du weißt schon welche Partei seine Wähler mit "Messermigration", "Genderwahnsinn", "Verlust der deutschen Identität", "Lügenpresse", "Drohnede Überfremdung" und "Man ist benachteiligt wenn man Deutscher ist" bombardiert und welche Partei seine Wähler darauf hinweist das "Die Oberen 1% haben mehr Vermögen als die untern 40%","Die Chancengleichheit wird immer weiter abgebaut", "Harz IV bedeutet Armut"...

...zur Antwort

Bei manchen Frauen ist es so dass der Mann für sie nur ein Dienstleister ist, so wie ein Frisör oder Mechaniker für den sie sich nach getaner Arbeit nicht mehr interessieren. Bei meiner Schwester war das so hat mir ihr Ex erzählt.

...zur Antwort

Bin ich homophob weil ich zuschlug?

Also es ist ein Ereignis das vor zwei Jahren passiert ist ich muss ein bischen ausholen ich hoffe ihr habt Zeit alles durchzulesen.

Ich war damals noch in der Berufsausbildung und wir waren insgesamt 13 Lehrlinge. Ich hab mich mit allen gut verstanden auch mit einem der Schwul war. Er war eher feminin was ich nicht schlimm fand(anfangs)

Sein humor war sehr komisch er war sehr pervers und hat halt so dinge zu uns gesagt wie: wie ich dir eine lutschen würde. Und auch noch andere dinge die ich jetz hier nicht schreiben möchte. Ich muss zugeben es hat mich schon bischen genervt aber ich wollte nicht als homophob abgestempelt werden deswegen hab ich halt so ein mitleidslachen aufgesetzt. Aber gemocht hab ich ihn ehrlichgesagt nach einer gewissen Zeit nicht.

Wir haben die Ausbildung alle bestanden und hatten dann natürlich eine Abschlussfeier.

Wir haben gefeiert und war auch lustig aber etwas hat alles kaputt gemacht. Als ich raus auf die Terrasse eine rauchen wollte waren da auch zwei Freunde und er am rauchen. Sie waren aber alle gleich fertig und gingen rein nur er blieb.

wir quatschten bischen und er machte wider diese bescheuerten witze als ich fertig war wollte ich rein gehen plötzlich versuchte er mich hinten anzufassen aber ich bemerkte es und schlug seine hand weg. Er hätte in dem Moment eigendlich sehen sollen das ich es nicht als lustig empfinde und lachte trotzdem und meinte das es nur spass sei. Ich wollte gehen und dann versuchte er es wieder aber versuchte das halt so im Witz zu verstecken als wäre es nichts. Dann wurde ich immer ernster und als er es beim dritten mal versuchte wollte ich ihn wegschubsen und in dem Moment kam er mir unten an, woraufhin mein schubsen zu einem Schlag wurde.Er fiel nach hinten und meinte nur das ich schon sehen werde was passiert. Angezeigt hat er mich tatsächlich aber ich will schnell auf den Punkt kommen.

Bin ich homophob weil ich mich gewehrt habe ich meine wir können mal ein Rollentausch machen was wenn ein Mann sowas bei einer Frau machen würde?Warum ist es was anderes wenn es ein Schwuler macht? Ich finde auch als Homosexueler sollte man wissen wo die Grenzen sind, was darf ich? Und was darf ich nicht? Ich geh doch auch nicht zu einer Frau und sage solche ekligen sachen wie: wie ich dir eine lecken würde. Oder im käme doch auch nicht auf die Idee eine Frau einfach so anzufassen. Er hat mich vor den anderen schwulenfeindlich genannt aber es ging nie um seine homosexualität an sich sondern nur um sein Verhalten.

Sry für die Schreibfehler ich bin mit dem iphone online.

...zur Frage

Solange du ihn nicht geschlagen hast weil er Schwul ist, ist alles gut. Nur hätte es ein deutliches "Nein" oder "Stop" nicht auch getan?

...zur Antwort

Ich kenne da was dass auf diese Anforderungen passt und stätig 6,75% pro Jahr bringen soll (Das Risiko wird dadurch minimiert das dieses Anlageproduckt ohne das Sicherheitsfeature 15-18% im Jahr bringt) aber leider bin ich zur neutralität verpflichtet und darf daher nicht den Anbieter nennen, aber ich darf sagen dass P2P-Plattformen aus Estland einige interessante, innovative und lukrative Geldanlagen im Angebot haben.

Das musst du noch lernen:

  • Buchverluste sind keine echten Verluste, sie werden erst dann zu Verlusten wenn man sie verkauft.
  • Bei Fonds und Aktien kaufst du kein Geld sondern eine Aktie oder einen Anteil des Fond und das bleibt immer gleich, nur der Wert ändert sich.
  • Anlageproduckte die weniger als 2% bringen, lohnen sich nicht weil die Inflation die Wertzuwächse gleich auffrisst.

Tipp:

Wenn der Wert sinkt, ist es schlau nachzukaufen um noch stärker zu profitieren wenn der Wert wieder steigt.

...zur Antwort

Mal sehen:

Dein Arbeitgeber aus Deutschland gibt dir 2000€ und dadurch schrumpft die Wirtschaft um 2000€ und nun steckst du 2000€ in eine Deutsche Versicherung und die Wirtschaft wächst um 2000€. Wie stark ist nun die Wirtschaft gewachsen?

Tipp: Deutschland lebt vom Export, also ist es das beste was man machen kann, wenn man Hauptsächlich Produkte aus den Ländern kauft in die Deutschland exportiert, damit diese Länder auch weiterhin Geld haben fur den Import von Deutschen Produkten.

...zur Antwort