Wieso wird bei IC's der Minus Pol durch die Masse (GND) ersetzt?

7 Antworten

wieso sagst du es wäre keine Spannung vorhanden.

Der Strom fließ vom positiveren Potential zum negativeren. Es spricht nichts dagegen ein Bezugspotenzial mit 0 festzulegen, gegen welches andere Potentiale gemessen werden.

In der Erdkunde wählt man als Höhenreferenz das Meeresniveau, alles Höhenangaben beziehen sich auf diesen Nullpunkt. Mit der elektrischen Masse hat es nicht mehr und nicht weniger auf sich.

Du hast noch ein Problem mir dem Verständnis von Masse, welches ich auch ne lange Zeit hatte.

Masse wird von den Ingenieuren (Entwicklern) der Schaltkreise, selbst definiert.

Masse muss nicht 0 Volt sein. Es wurde nur so zur Gewohnheit, weil man so viel einfacher damit "rechnen" kann. Wir definieren eine gemeinsame Masse vorallem deswegen, weil wir dann einen Punkt (Potenzial) haben, von dem aus wir alle anderen Punkte (Potenziale) bemessen können (Spannung).

Als Masse bezeichnet man diejenigen Teile einer elektrischen Schaltung, die das gleiche Potential haben, wie die Umgebung, also der Fußboden, die Wasserleitung oder die Heizkörper und insbesondere die größeren Blechteile in etwa einem Verstärker.

Ein IC hat mehrere Anschlüsse: zwei für die Versorgungsspannung, einen oder mehrere Signaleingänge und einen, manchmal mehrere, Signalausgänge. Ob einer und welcher von den Anschlüssen mit Masse verbunden wird, das hängt von der gewählten Schaltung ab. Das kann man also nicht allgemein sagen.

Was möchtest Du wissen?