Wieso werden Deutsche in der Schweiz so gehasst?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du übertreibst maßlos, ich habe in der Schweiz keinen Haß mir gegenüber verspürt. Es liegt viel an Deutschen selbst, wie sie sich im Ausland verhalten. Du weisst ja, "wie es in den Wald reinschallt, so schallt es auch wieder raus".

Gleiche Sprache, nein das stimmt so nicht, schriftl. ja, aber mdl ganz bestimmt nicht.

Gleiche Kultur ist auch unwissend und ggf. gar anmaßend. Die Schweiz ist seit Jahrhunderten eigenständig und hat ihren eigenen Weg eingeschlagen. Also was murmelst du denn da nur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es kommt auf den Mensch an und nicht darauf ob dieser Deutscher oder Schweizer ist.
Wenn man sich doof aufführt, wird man auch doof angemacht.

Ich kenne einige deutsche Familien die hier wohnen und keine von denen hat jemals negative Erfahrungen gemacht.  Ich kenne auch junge Single Leute welche auch nie etwas negatives erlebt haben.

Von generellem Hass kann also nicht die Rede sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht weil du Dinge sagst wie "die Schweiz und Österreich könnten als zwei weitere Bundesländer gelten"...das sind zwei eigenständige Staaten, mit eigenständiger Geschichte, Landeskultur und Sprache und ich nehme mal an, wenn ihnen etwas an Deutschland auf den Sack geht, dann der Anspruch dass sie "irgendwie zu uns gehören" oder "irgendwie doch Deutsche sind" wenn sie es in Wirklichkeit nicht sind.

Zumal ich von diesem Hass noch nie gehört habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spycrab7410
23.05.2016, 02:51

Das habe ich jetzt nur hier zur Verdeutlichung geschrieben, ich weiß dass es zwei eigenständige Staaten sind und verlange auch nicht dass sie "irgendwie deutsch sind", und komisch dass du davon noch nie gehört hast, einmal googeln reicht wirst tausende blog einträge, erfahrungen, beiträge finden und nicht von der bild oder so sondern von der zeit etc...

2
Kommentar von simferopol
23.05.2016, 21:03

Österreicher und Südtiroler sind mit Ausnahme von ethnischen Minderheiten (Burgenlandkroaten, Ungarn) Deutsche. Ebenso die Schweizer aus der deutschsprachigen Schweiz. Dass Österreicher sich (offiziell) nicht als Deutsche fühlen, ist der Geschichte geschuldet

0

Ich bin Deutscher und habe wenig mit der Schweiz zu tun, aber ich denke mal sie wollen UNBEDINGT als eigenes Land und eigene Nation angesehen werden (und anscheinend wurden sie in der Vergangenheit manchmal mit Deutschen gleichgestellt oder Deutsche dachten, die Schweiz wäre 'nur' ein zweites Deutschland).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Meinung, die du mit deiner Frage kund tust, trieft nur so von Unwissen und Vorurteilen!

Ist das vielleicht so, wenn man das reale Leben nur durch das Internet kennt?? 

Mir und meiner Familie ist weder in diesen noch in anderen Ländern je Hass entgegengeschlagen. 

Leben und leben lassen und wie es in den Wald hineinschallt so schallt es heraus. Denk mal drüber nach.


ps. schlechte Menschen gibt es übrigens in jeder Nationalität.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das so?

Mein bester Freund ist Deutscher, ich habe viele deutsche Freunde hier und noch keine(r) hat mir irgendwas Negatives berichtet. Im Gegenteil, alle erzählen mir, wie freundlich und nett die Schweizer immer sind.

Aber wenn natürlich ein Deutscher sagt wir "seien sowieso sowas wie das südlichste Bundesland" und wir seien "zu dumm, um jemanden aus Stuttgart von jemandem aus München zu unterscheiden", dann wundert es mich nicht, wenn derjenige blöd angemacht wird.

Wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück.

Niemand hasst "die Deutschen". Es gibt einfach einzelne Leute, die fallen durch ihr Benehmen, ihren Charakter oder ihre Art einfach unangenehm auf - und das hat nichts mit deren Pass zu tun.

Die Schweizer sind generell zurückhaltend, diplomatisch und fallen nicht mit der Tür ins Haus. Die Deutschen sind da zum Teil anders, fallen deshalb auf und laufen dadurch Gefahr, als arrogant und eingebildet wahrgenommen zu werden. Und das sind dann auch genau die, die sich dann über die Schweizer beklagen. Und die Du dann in Deiner ach so oft zitierten Google-Suche wiederfindest.

Glaubst Du wirklich, dass die anderen 298'000 Deutschen (2014), die in der Schweiz leben (14,9% der ausländischen Wohnbevölkerung), noch hier wären, wenn sie sehr gehasst, belästigt, ausgegrenzt und vertreiben würden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt evtl. an dieser Meinung?

Meiner Meinung nach könnte man bei der Schweiz und Österreich fast von weiteren Bundesländern sprechen

Die Sprache ist keineswegs gleich, also die Amtssprache ist grösstenteils die selbe.

Ausserdem schliesst du von evtl. einem Beispiel auf jeden Schweizer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst du mal in der Schweiz? Hast du es selbst erlebt? 

Ich verstehe nicht warum die Schweiz immer so schlecht dargestellt wird... Nur wegen ein paar Leuten die etwas gegen Ausländer (deutsche) haben...ja, die gibt es aber die gibt es in jedem anderen Land auch! 

mich als Schweizerin verletzt das irgendwie... da ich nie irgendwelche Vorurteile habe anderen gegenüber... Ich mag die Deutschen! Ich mag auch andere Ausländer! Solange sie auch mir gegenüber nett sind, solange sie unsere Kultur und Regeln akzeptieren.  Ich habe auch fast nur ausländische Freunde... 

Und hier lese ich andauernd das gleiche... die Schweizer.... die Rassisten... 

Schade... manchmal schäme ich mich Schweizer zu sein... ehrlich. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hasse ALLE Menschen ( so wie Dich ) welche die Frechheit und Arroganz besitzen ALLE Schweizer in einen Topf zu werfen.

Ich habe viele deutsche Freunde und Mitarbeiter und hasse nur die arroganten und frechen ( wie dich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?