Wieso sind die gelben Säcke so dünn?

9 Antworten

Die dualen Systeme in Deutschland haben festgelegt, wie die Gelben Säcke beschaffen sein müssen. Die Gelben Säcke sind deshalb so dünn, damit sie bei zu schwerem Inhalt reißen. Das ist nämlich so beabsichtigt. Ein korrekt befüllter Gelber Sack hat ein Gewicht von ungefähr 3-4 kg. Wenn der Sack schwerer ist, dann wurde er falsch befüllt und in sollchen Fällen reißt der Gelbe Sack dann. So wird einer Zweckentfremdung entgegengewirkt.

eine 5 Litterwasserflasche gehört nur rein, wenn sie leer ist und aus Kunststoff. Und auch dann nur wenn es keine Pfandflasche ist. Beschwert euch doch am besten bei eurer Gemeinde. Bei uns gibt es z.B keine gelebn Säcke sondern nur Tonnen und das schon lange vor Einführungs des grünen Punktes

Alles falsch! Das Material ist transparenter und man kann beim Abholen prüfen, ob sich wirklich Verpackungsmüll mit "Grünem Punkt" oder normaler Hausmüll drin ist. Den nur Verpackungsmüll wird mitgenommen, andere Sachen im "Gelben Sack" bleiben liegen, wennßs bemerkt wird!

Was möchtest Du wissen?