Wieso schmecken McDonalds Burger anders und viel intensiver als Zuhause gemachte Bürger mit gleichen Zutaten?

8 Antworten

Das liegt an den Zutaten. Da wurde Entscheidendes entfernt. Beim Mehl z. B. sind Bestandteile entnommen. Was bleibt macht nur großen Hunger, aber nicht unbedingt satt. Wer Hunger hat, dem schmeckt alles besser. Zudem sind die Zutaten ausgetüftelt. Es ist die ideale Ballance Fett, Gewürze etc. die optimal die Sinne bedient. In der Realität bekommt man das nicht so hin. Das ist wie bei den Chips.

Ich glaube es war Gallileo, die haben dem Phänomen eine ganze Folge gewidmet.

1

Es sind also keine normalen bzw natürlichen Zutaten?

0
1
@Realisti

Ja, was heißt modifiziert? Sind die Zutaten noch natürlich oder nicht?

0
46
@SchallundRau491

Nein. Das Mehl wird aufgespalten und nur benutzt was sie brauchen. Es werden wichtige Bestandteile entfernt. Dafür werden viele Chemikalien zugesetzt. Wenn du so ein Brötchen rumliegen läßt siehst du, dass es nicht schimmelt. Da ist nichts drin, dass Bakterien interessiert.

1
24
@Realisti

Wäre interessant zu erfahren, wie das Mehl aufgespalten wird, was davon entfernt wird und welches die vielen Chemikalien sind, die da zugesetzt werden. Ich bitte um konkrete Information dazu.

0
46
@Picus48

Das wurde in dem Gallileo-Beitrag erklärt. Ich habe den nicht mehr komplett im Wortlaut da. Dort wurde der komplette Herzstellungsprozess gezeigt und erklärt. Der Beitrag dauert glaube ich fast 30 Minuten.

Die sättigenden Komponenten werden nicht benötigt um die optimale Fluffigkeit dieses Brötchens zu bekommen. Das Mehl wird reduziert auf das Notwendigste. Es war auch wichtig, dass die fertigen Brötchen eingeschweißt werden in diese Tütchen. Gebacken sind sie nämlich wie jedes andere Brötchen knusperig. Mit diesen Hüllen geht das wieder weg und sie werden soft.

Da war auch noch was mit den Sesam-Körnern. Die bleiben ja auch beim Backen blond und verbrennen nicht.

Ich versuchte den Beitrag zu finden und stieß auf das:

https://www.youtube.com/watch?v=rV2ZrvU6YsQ

Das war aber nicht der Beitrag den ich gesehen hatte. Ich finde den nicht wieder.

0
24
@Realisti

Aus dem geposteten Video kann ich nichts entnehmen, was Deine Behauptungen stützt. Sieht für mich alles ganz normal aus. Und übrigens, auch Brot oder Bäckerbrötchen schimmeln nicht, weil sie meist schneller austrocknen als sich Keime vermehren. Die sind nach dem Backprozess ohnehin platt.

0
46
@Picus48

Normalbrot/-brötchen werden hart und sind trocken, im nicht-trockenen Zustand schimmeln sie. Bei Hamburgern schimmeln weder Brot noch Burger.

Wie ich schon geschrieben habe, fand ich den betreffenden Beitrag nicht. Du brauchst deshalb nicht an meinen Worten zweifeln und ich finde es regelrecht unverschämt, dass du von mir verlangst einen TV-Beitrag aus den vergangenen 3 Wochen aus dem Ärmel zu schütteln. Aber glaube doch was du möchtest. Du willst ja nur deine eigenen Worte bestätigt wissen. Viel Glück im Leben.

0
24
@Realisti

Wo habe ich an Deinen Worten gezweifelt? Ich habe nur gesagt, dass ich dem Video keine entsprechenden keine Informationen entnehmen kann. Nicht mehr und nicht weniger. Was daran unverschämt sein soll, erschließt sich mir bei bestem Willen nicht. Wenn Brot nicht schimmelt, bevor es ausgetrocknet ist, kann das an einem Zusatz von Propionsäure liegen, welche als Konservierungsstoff wirksam und für die Anwendung in Brot lebensmittelrechtlich zugelassen ist. Propionsäure dürfte sich auch in anderen abgepackten Brotsorten zu finden sein. Vielleicht hilft ein vergleichendes Experiment, die Dinge zurecht zu rücken.

"Galileo machte 2011 ein Experiment, bei dem es Bio-Produkte und Essen von McDonalds den gleichen Bedingungen aussetzte.

Schimmel mag keine Trockenheit

Das Ergebnis: Auf die Umgebung kommt es an. Trocknet das Essen einfach nur aus, kann sich auch kein Schimmel mehr bilden. Der höhere Salzgehalt im Essen von McDonalds könnte diesen Vorgang gemäß Gesundheitsexperten aber unterstützen."

https://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/mcdonalds-im-experiment-6-jahre-spaeter-happy-meal-schimmelt-einfach-nicht_id_5271495.html

0
46
@Picus48

Wenn du schon bei Galileo suchst, dann such doch gleich den anderen Beitrag mit. Er lief auf einem öffentlichen Sender letzte oder vorletzte Woche. Könnte auch Welt der Wunder gewesen sein.

0

Man kann davon ausgehen, dass diese international agierenden Wirtschaftsgiganten anhand genauer Analysen des Verbrauchergeschmacks und der Verbrauchererwartung ihre Rezepturen möglichst genau auf ihre Zielgruppe abgestimmen und dahingehend optimiert haben. Sie treffen insofern damit eine möglichst breite Zielgruppe. Die Semmeln sind haptisch optimiert, der Anteil an Patties und Salaten genau abgestimmt und ebenfalls die sonstigen Beilagen. Das lässt sich auch bei der Kenntnis der deklarierten Zutaten nicht ohne weiteres nachstellen. Man kann auch kein Rezept eines Sternekochs kochen, wenn man nur die Zutaten kennt und ansonsten über keine Kochkenntnisse verfügt. Der häufig unterstellte Vorwurf der Verwendung von minderwertigen Zutaten wurde nach meiner Kenntnis nicht ein einziges mal belegt. Zusatzstoffe müssen deklariert werden und man muss davon ausgehen, sofern nichts Gegenteiliges bewiesen ist, dass dies auch angemessen erfolgt. Erfahrungsgemäß kann ich nur sagen, dass die Fleisch-Patties von McDonalds chemisch-analytisch besser waren als die vieler Frikadellen aus dem Handel.

Warum kann man sie selber nicht so gut machen? Ich finde man kann. Man kann sie sogar bessere machen. Aber es ist immer noch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wer McDonalds mag, sollte dahin gehen. Ich habe meiner Frau gesagt: Wenn ich wieder mal zu McDonalds will, erinnere mich bitte, dass ich das nicht brauche.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Mir schmeckt der hausgemachte Burger deutlich besser. Vermutlich, weil ich mehr frische Zutaten verwende.

Allerdings muss ich zugeben, daß ich diesen Fraß von diesen Ketten nicht mag.

Warum schmeckt Eis vom Italiener immer intensiver/fruchtiger nach der verwendeten Frucht,...

als wenn man zuhause alles mit frischen Zutaten zubereitet? Ich achte die hohe Kunst der Speiseeisbereitung und möchte auch keinem "Gelataio" die frischen Zutaten absprechen. Aber wie machen die das? Und: Jeder Spitzenkoch lässt einen an seinen Rezepten teilhaben, für gute Eisrezepte muss man aber offenbar morden...(war nur Spass!)?

...zur Frage

Mutter meint Gesundernähren ist teuer.Was tun? Wie argumentieren?

Hallo, kostet es viel Geld sich gesund zu ernähren? Ich frage mich das,weil ich mich gesund ernähren möchte,aber meine Eltern meinen es sei zu teuer.Eine Flasche Cola,die meine Mutter jeden Tag kauft,weil das für sie wie eine Dröge ist kostet mit Pfand 1,24 Euro.Damit könnte man viele Kiwis kaufen oder ein Kilo Bananen oder eine kleine Schachtel Heidelbeeren. Ich verstehe das echt nicht.Wenn man die ganzen ungesunden Sachen wie z.B. Ketchup,Käse,Wurst nicht kaufen würde,würde das doch nicht teuer sein oder? Meine Mum meint man bräuchte 30 Euro am Tag dafür.Das glaub ich nicht. Gemüse macht sehr schnell satt.Bei einer Karotte werde ich schon fast satt! Es nervt mich einfach nur,dass immer wieder anhören zu müssen. Alles kann man kaufen,aber Obst & Gemüse nicht! Wie soll ich gegen meine Mutter argumentieren,wenn sie das sagt? Was soll ich dazu sagen? Wie soll ich mich wehren und ihr klar machen,dass Gesundernähren nicht teuer ist! Sie versteht es nicht und meint nur Superstars,die viel Geld haben können sich sowas leisten.Wir haben nichts gesundes daheim und ich finde es einfach nur ! Mein Vater kontrolliert immer was ich essen und wenn ich nichts essen will oder mir Reis machen,was ich fast jeden Tag mache oder Kartoffeln oder Eier,dann sind sie unzufrieden oder ehergesagt mehr meine Mutter. Mein Vater ist cool ^^ Ich liebe Obst & Gemüse und könnte mich nur davon ernähren,weil es einfach gut schmeckt und man daraus viel machen kann.So viele Eltern möchten,dass sich ihre Kinder gesund ernähren und nicht immer zum McDonalds gehen und bei mir ist es so,dass ich mich gesund ernähren will,aber meine Eltern meinen es sei zu teuer!!! Ich mag MCDonalds überhaupt nicht! Auch nicht das ganze Fast Food,wenn ich die Zutaten lese,dann widert es mich einfach nur an! Ich fühle mich so dreckig,so unrein mit dem was wir essen zuhause,was bei uns im Kühlschrank ist,einfach nur iiiiiih! Daas ganze Schmand,Gouda,Schinken,irgendwelche Schmiercremes,Marmelade,die nicht nach Marmelade schmeckt und die man nur kauft aus Fau**lheit um es nicht selbst zu kochen und von der Milch will ich gar nicht anfangen oder dieses ganze Pulverzeupg,diese Fertiggerichte.. ich glaub ich muss mich übergeben! Schaut euch mal die Zutaten an,unglaublich! Dass Obst & Gemüse ist auch nicht gerade soooo gut,weil es vielleicht chemisch behandelt wird oder so...,aber wenn man es gut zubereitet... Was soll ich machen? Gute Argumente?

& korrigiert mich nett,wenn ich was falsch meine.Ich lerne gern aus Fehlern^^

...zur Frage

fertige Gemüsesuppe gegen Durchfall?

Ich hab seit fast 3 tagen durchfall war heute beim arzt aber er hat mir erst mal nichts dagegen verschrieben.. wollte jetzt eigentlich noch ne gemüsesuppe kochen ne frische aber eigentlich ist es dafür jetzt auch schon zu spät hätte früher anfangen müssen aber hab ja fast 2 stunden beim arzt gesessen und gewartet... ich hab von diesen fertigen tütchen auch gemüsesuppe meint ihr ich kann die machen so zur überbrückung oder wird es dann nur schlimmer weil ja so viele geschmacksverstärker da enthalten sind und pure chemie ?? selbst gekocht ist gesünder und schmeckt viel besser ich weiß aber wie gesagt wir haben schon 18 uhr und alle zutaten für die selbstgemachte gemüsesuppe hab ich auch nicht im Haus.. nur einen Teil :( wollte jetzt die fertige kochen und dazu aufgebackene salzbrezeln essen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?