Wieso säuft die Jugend von heute jedes Wochenende?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich habe mich früher immer über Gleichaltrige aufgeregt, die mit 12 rauchten (und tranken). Dann las ich über einen Schauspieler, der weit älter ist als ich - Dirk Benedikt - dass er mit 12 schon rauchte und auch später nie damit aufhörte. Man glaubt immer, die eigene oder spätere Generation sei die erste, aber die meisten Verhaltensweisen gab es früher auch schon, nur in anderer Form/ anderen Ritualen. Gesoffen haben sie schon in den 60ern. Und früher sicherlich auch, wenn sie an Alkohol kamen. An den heutigen jüngeren Generationen finde ich auffällig, dass es sowohl Trends zu ungesundem als auch extrem gesundem Verhalten gibt. ALso die einen feiern viel mit Alkohol und Zigaretten und ggf. anderen Drogen, die anderen machen Sport, Wasser-Trink-Challenges und versuchen, vegan zu leben. Beides ist in den meisten Generationen vertreten, die gesünderen (extremen) Lebensweisen aber interessanterweise wenige in den heute älteren Generationen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jeder Jugendliche übertreibt so. Der eine macht es vielleicht einmal im Monat und der andere Jugendliche trinkt gar keinen Alkohol. Aber klar, es gibt genug die jedes Wochenende übertreiben. Aber das war damals nicht anders. Nur wurde es zu diesem Zeitpunkt nicht veröffentlicht oder damit angegeben. Es gab ja schließlich noch kein Social Media.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war früher wesentlich schlimmer als heute. Da haben die Jugendlichen gesoffen, in den Betrieben wurde gesoffen und es gab wesentlich mehr Kneipen als heute. Durch die ständige Aufklärung in den Schulen ist der Alkoholkonsum von Jugendlichen ist das wesentlich gesunken.

Schau Dir mal in der verlinkten Grafik die Konsummengen in den 1970er und 1980er Jahren an: http://blogs.taz.de/drogerie/files/2015/09/Regelm%C3%A4%C3%9Figer-Alkoholkonsum.gif

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neija, alle Jugendlichen saufen ja auch nicht jedes Wochenende.

Es gibt ja auch noch viele Jugendliche mit Niveau und Anstand und die sich ihrer Erziehung und Herkunft bewusst sind.

Geh mal nachts in die Tankstellen und gucke, wer überwiegend an der Kasse zu finden ist. Meistens sind das junge Männer und Frauen um die 18 - 22, die sich ordentlich ihr Geld für ihr Studium oder die eigene Wohnung dazu verdienen. Um für diese Schichten von 23.00 - 6.00 Uhr morgens zu überstehen, müssen sie völlig nüchtern sein.

Wie viele Jugendliche sitzen am Wochenende über ihren Studienbüchern und lernen für ihr Studium, wie viele junge Sanitäter fahren an den Wochenenden nachts durch die Gegend und sammeln/verarzten die Alkoholleichen jeden Alters. Wie viel junge Leute bleiben am Wochenende stets nüchtern, weil sie bei der Freiwilligen Feuerwehr Bereitschaft haben und notfalls Menschen helfen.

Wir müssen unbedingt weg von diesen Pauschalisierungen wie "alle Jugendlichen saufen", "alle Handwerker sind primitiv und können nicht richtig reden", "nur Akademiker beherrschen die Rechtschreibung", "alle Unternehmer wählen die CDU und alle Arbeiter wählen die SPD", "alle Rentner über 75 können mit keinem PC und Smartphone umgehen", "alle Friseure sind schwul", "alle Prosche-Fahrer haben einen kurzen Penis", alle Hartz IV-Empfänger sind faul und taugen nichts" usw.

Augen auf und die Dinge individuell betrachten und BEDENKEN!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoPe450
09.07.2017, 11:35

Ich habe noch nie im Leben überhaupt eine Frau Nachts in einer Tankstelle arbeiten gesehen

0

DIE Jugend, das ist so nicht richtig.

Aber es stimmt schon: Für immer mehr Leute gehört immer mehr saufen einfach dazu.

Wobei es schon mal schlimmer war.

"Vorglühen" ist dann auch noch so was neumodisches.

Mir tun die Leute, die meinen ohne Alkohol keinen Spaß haben zu können einfach nur leid.

Viel wird auch von den Medien hochgepuscht. Klar, jeder einzelne der wegen Alkoholvergiftung im Krankhaus landet ist einer zu viel. Oder jeder der sich wegen Alkohol auf der Heimfahrt tot fährt (und andere mitnimmt) Davon hört man dann.

Aber von den vielen, die sich nicht besaufen, da redet dann keiner. Naja, warum sollte man auch was normales erwähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tun ja nicht alle (zum Glück!).

Es ist einfach so in dem Alter. Spaß haben, etwas erleben.
Erfahrungen sammeln, mal Ärger bekommen, weil man zu lange weg war oder die Wirkung des vielen Alkohols spüren.

Wenns nicht in einem Trinkgelage endet, ist das gar nicht übel mit Freunden zu feiern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, WIR haben auch ordentlich getankt! Das gehört zum Jungsein dazu: Party und viel Spass! Man muss seine Jugend genießen. Irgendwann ist es vorbei. Was gibt es schöneres im Leben, als eine ausgiebige Jugend erlebt zu haben? Davon zährt man dann noch ein Leben lang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoPe450
09.07.2017, 11:39

aber einmal im Monat trinken reicht doch, man muss nich jedes und das ganze Wochenende trinken und dann wiederholt es sich die ganze Zeit das selbe

0

So ein Blödsinn. Menschen trinken schon lange und bin mir sicher, dass es nicht großartig angestiegen ist. Das denkt man durch das Internet vielleicht, weil man mehr mitbekommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alienmarx
09.07.2017, 00:23

So ein Blödsinn.

0
Kommentar von majaohnewilli
09.07.2017, 00:28

Genau soi ist es! Ich bin in den 80er großgeworden und es war DER Wahnsinn! Da gab es Punks, Psychos, Popper, Skins und noch viele andere Gruppierungen. Da war niemand nüchtern unterwegs!!!

0

Bei der gesellschaft wunderst du dich noch darüber? Nur noch neid gier hass und egoismus.. Klar flüchtet man sich dort mal mithilfe von alkohol in einen temporär unbeschwerteren zustand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alienmarx
09.07.2017, 00:29

Lerne leiden, ohne zu klagen!

0
Kommentar von DJFlashD
09.07.2017, 00:29

löst das das problem?

0
Kommentar von majaohnewilli
09.07.2017, 00:36

NEIN, da muss ich widersprechen. Niemand muß heutzutage trinken, weil die Zeiten so schlecht sind! Es ging uns nie besser als bisher und die menschlichen Züge von Neid, Gier und Hass hat es auch schon vor hunterten von Jahren gegeben. Da hat sich nichts geändert!

0
Kommentar von DJFlashD
09.07.2017, 01:18

ich sags mal so.. lieber am wochenende feiern und die sau raus lassen anstatt sich zu ritzen und in selbstmitleid zu versinken, wie es ebenfalls auffällig viele jugendliche heute tun. Wir leben in einer Leistungsgesellschaft und nicht jeder in diesem jungen alter kommt gut zurecht damit. Also lasst die leute party machen bevor sie sich noch selbst was antun. Reife und die fähigkeit mit druck umzugehen, kommen mit der zeit von selbst

1

Ich dachte die machen das nicht mehr. Was soll daran genau neu sein? Ich kenne das nicht anders und meine Jugend war halt eher Ende Neunziger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie nix anderes können und nix anders mit Ihrer Zeit anzufangen wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sieht oftmals nur das, daß man sehen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht nicht nur die Jugend von heute. Die säuft eher etwas weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin 19 Jahre alt, geh auch ab und zu feiern aber drinke eig nur mehr bier. Ich denke sollange wir Jung sind sollte wir einfach mal spaß haben;)...und unsere Eltern waren ja auch nicht besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

,,Die Jugend von heute".. Da kommt's bei mir schon hoch. Für gewöhnlich sind es die Konservativen, die in diese Richtung denken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von majaohnewilli
09.07.2017, 00:32

Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern,
legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

Sokrates, *469 v. Chr. †399 v. Chr. wikipedia

Philosoph

1

Was möchtest Du wissen?