Wieso nicht zu viel Rucola auf einmal essen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Einseitige Ernährung und zu viel Rohkost, besonders Abends sind nicht gut. Speziell bezogen auf Rucola habe ich das allerdings auch noch nie gehört.

Ich finde Rucola auch extrem lecker und es ist sicher auch gesund, hat aber einen Nachteil: es enthält sehr viel Nitrat, das im Körper zu giftigem Nitrit wird. Deshalb gründlich waschen, sonst reicherst du dieses Gift im Körper an!

Mit waschen bekommst Du das Nitrat nicht raus, Nitrat reichert sich auch nicht an, auch ist es an sich nicht giftig, nur wenn es sich in Nitrit wandelt. Kauf Bio da ist weniger drin.

0

Rucola al Parmiggiano - diese raffinierte italienische Kombination aus Rucolablättern mit würzigen Parmesanscheiben ist seit rund fünf Jahren auch in der Schweiz sehr beliebt. Ausser dem Rucola kommt auch Nüsslisalat immer häufiger auf den Tisch. Schweizerinnen und Schweizer essen jährlich 3800 Tonnen Nüsslisalat. Und sie tun gut daran, denn Salat ist gesund.Nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation sollte man täglich nicht mehr als 3,7 Milligramm Nitrat pro Kilogramm Körpergewicht aufnehmen. Das sind 259 Milligramm für einen 70 Kilogramm schweren Menschen. Die durchschnittliche tägliche Nitrataufnahme in Deutschland wird auf 80 bis 100 Milligramm geschätzt.

So lange Rucola in kleinen Mengen verzehrt werde, sei der Genuss nicht schädlich oder gefährlich, teilte das BfR weiter mit. In Kombination mit anderen grünen Salaten, verschiedenen Kohlsorten oder auch Trinkwasser mit hohen Nitratwerten könnte die täglich duldbare Menge aber schnell überschritten werden.

Rucola enthaelt gute Naehrstoffe. Ich esse auch sehr viel Rucola und kein Arzt hat dagegen gestimmt.

Rucola enthält sehr viel Jod. Es kann sein, dass besonders Leute mit Schilddrüsenproblemen Probleme bekommen können, wenn sie sehr viel davon essen. Aber auch gesunde Menschen sollten nicht zu viel davon essen, weil zu viel Jod ungesund ist..

Du meinst sicherlich Nitrat. Jod kommt kaum auf dem Land vor, dafür aber im Meer, Seefisch enthält Jod, aber zuviel kann man davon nicht essen. Das Nitrat wird durch zu hohe Stickstoffgaben verursacht, dadurch wird die Pflanze gezwungen mehr zu "wachsen", in Wirklichkeit enthält sie aber nur mehr Wasser (ca. 30%) und eben Nitrat welches sich in Nitrit verwandeln kann und Blausucht verursacht und als Nitrosamine Krebs erzeugt. Kauf Rucola aus biologischem Anbau, dort wird nur schwer löslicher Dünger verwendet (Kompost) und somit enthält die Pflanze sehr viel weniger Nitrat und auch weniger Wasser, Du bekommst also mehr für Dein Geld. Außerdem bleibt das Trinkwasser sauber, da Biobauern kein Kunstdünger verwenden das ins Grundwasser ausgewaschen wird.

0
@charlynickel

Nein, nein. Ich meinte schon Jod. Rucola enthält relativ viel Jod. Darum wird Leuten mit Schilddrüsenerkrankungen geraten, nicht so viel Rucola zu essen. Kannst ja mal danach googeln.

1
@charlynickel

Nein, nein. Ich meinte schon Jod. Rucola enthält relativ viel Jod. Darum wird Leuten mit Schilddrüsenerkrankungen geraten, nicht so viel Rucola zu essen. Das Problem mit den Nitraten haben restlos alle Salatpflanzen. Kannst ja mal danach googeln.

0

Einseitige Ernährung ist nie gut.

Was möchtest Du wissen?