Wieso muss man nach dem Kaffeetrinken oft zur Toilette?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Frage wurde im Prinzip hier schon einmal beantwortet:

"Koffein hemmt das antidiuretische Hormon (ADH) der Hirnanhangsdrüse und signalisiert so den Nieren, vermehrt Flüssigkeit auszuscheiden. Neuere Untersuchungen belegen jedoch, dass die diuretische (harntreibende) Wirkung des Koffeins (bzw. koffeinhaltiger Getränke) nur Personen betrifft, die nicht regelmäßig koffeinhaltige Getränke genießen."

aber ich meinte das jetzt in bezug auf kacken

0
@Roberta91

Kaffee bzw. Koffein beschleunigt den Stoffwechsel, aber auch die Peristaltik des Darmes. Das hat zur Folge, dass der Nahrungsbrei schneller durchgeschleust wird. Aber auch nur bei Menschen, die nicht an hohe Koffeindosen gewöhnt sind.

0

Es ist ganz einfach. Der Koffein regt deinen Blutdruck an undfördert dadurch deine Nierentätigkeit und damit scheidet dein Körper mehr Wasser aus. Von wegen sind sich nicht sicher. Das weiß jeder Arzt.:D

Koffein ist harntreibend.

nee das mein ich nicht...das andere

0

Bis heute ist sich die Wissenschaft nicht ganz darüber im Klaren, welche der Substanzen im Kaffee abführend wirken. Das Koffein kommt aber dafür nicht in Frage, es wirkt eher harntreibend.

Man geht davon aus, dass es bestimmte Röststoffe im Kaffee sind, die den Stoffwechsel im menschlichen Körper, und somit auch die Darmtätigkeit anregen.

Die im Darm befindliche, verdaute Nahrung wird durch den Kaffee scheller zum Darmausgang (After) transportiert. Man merkt dann oft, dass man z.B. morgens nach dem ersten Kaffee ziemlich schnell für einige Minuten aufs Klo muss.

neben dem Koffein enthält Kaffee noch andere Bitterstoffe und einige Säuren, zB Chlorogensäure und Kaffeesäure. Diese Stoffe regen die Produktion von Magensäure und damit die Verdauung an. Ich kenne diesen Effekt auch.

Was möchtest Du wissen?