Wieso kann ich nicht mit Kindern umgehen?

5 Antworten

Ich denke das ist nichts ungewöhnliches. Ich hasse auch keine Kinder und komme soweit zurecht mit ihnen. Aber so wirklich umgehen kann ich mit ihnen auch nicht. Ich wünsche mir in meiner Zukunft definitiv Kinder aber trotzdem ist es momentan eben so, dass ich jetzt noch nicht das Interesse habe, mich groß mit Kindern zu beschäftigen und es mir auch nicht so gelingen will. Das kann sich alles aber früher oder später ändern. Vielleicht magst du es ja dann, wenn es so weit ist. Und wenn nicht, dann ist das auch gut :)

Also ich habe für mich schon ganz früh beschlossen, Kinderlos zu bleiben. :) Aber meine Freunde möchten irgendwann auch Kinder und dann gibt es irgendwann in der Familie auch Kinder.. also da bleibt einem ja kaum was Anderes übrig, sich mit der 'Angst' zu befassen, wenn alle wollen, dass sie Tante Yuurie kennenlernen. Da hab ich schon ein bisschen Angst. :)

Aber es freut mich zu lesen, nicht die Einzige zu sein. In einem Umfeld zu leben, wo die Leute Kinder als Segen ansprechen und keine Probleme haben, wird man oft direkt missverstanden. :'D

0
@Yuurie

Ich glaube man wird dir nicht aufzwingen, dass du dich gut mit Kindern verstehen musst. Solange du nett bist und dich ein bisschen bemühst, sollte das kein Problem sein. Wenn die Kinder irgendwann mal älter sind, werden sie auch verstehen, warum "Tante Yuurie" so ist. Und deine Familienmitglieder und Freunde sollten sowieso Verständnis dafür haben, dass du keine Kinder willst und es seine Gründe hat! (;

0
@Mayelle

Meine Freunde wissen ja, dass ich keine Kinder will und verstehen das auch. Aber sie wollen auch, dass ich zu deren Kindern einen guten Draht aufbaue, ebenso wie auch meine Familie logischerweise. :)

Und ja... es gibt leider auch Familienmitglieder, die es als Selbstverständlich sehen, dass ich Kinder bekomme. Aber da hab ich denen schon gesagt, dass sie lange drauf warten können. ;)

1

kann es nicht ehr sein, dass du kinder nicht hasst, sondern einfach nur unsicher bist im umgang mit diesen? das ist doch völlig normal, dass man in deinem alter kein interesse an den kleinen quälgeistern und nervensägen hat.

vielleicht ändert sich deine meinung wirklich, wenn dein familienmitglied mal ein baby hat. bis dahin bist du wieder älter so 1-2 jahre und damit auch reifer wieder und ein stück hat sich dann deine sichtweise dahingehend verändert.

vielleicht bleibst du auch in deiner einstellung, dass es nette kleine menschen gibt, aber das nix für dich persönlich ist. aus welchen persönlichen gründen du auch immer das für dich entscheidest. du bist doch niemanden rechenschaft schuldig.

mach dir nicht soviel gedanken darüber.

Könnte es sein, dass du vielleicht Angst davor hast die Kinder zu verletzten? Also ich meine mit dem Verhalten oder mit Worten.


Ja auch. Wenn ich in einer Situation bin und ein Kind möchte, dass ich ihr einen Zopf mache, reiche ich das direkt an den nächsten weiter, weil ich Angst hab, ich tu dem Kind dann weh und es fängt an zu weinen. Und wenn ein Kind weint, dann bin ich erst recht panisch und weiß nicht, was ich machen soll.

0

Bei Verhalten und Worten.. ich bin da einfach ratlos und weiß nicht, was ich sagen oder wie ich mich verhalten soll außer blöde rumzulächeln und innerlich in Panik zu geraten. Also ja. :)

0
@Yuurie

Es klingt so, als würdest du Kinder wie kleine zerbrechliche (innen wie
außen) Wesen ansehen... aber hattest du nicht schonmal Kontakt mit
frechen Kindern. Nicht alle sind so niedlich und zart. Und selbst wenn
sie es sind. Sie werden nicht gleich zerbrechen, bei einer sanften
Berührung oder ein paar netten Worten^^

0
@Helfer3450

Ja, die Nachbarn haben freche Kinder, das sind richtige unerzogene Satansbraten, aber die beachte ich auch nicht und gehe denen direkt aus dem Weg. :)

Und sagen wir es mal so, ein Kind ist ja auch ein Lebewesen. Und auch ein zartes Lebewesen. Ich glaube nicht, dass man mit einem Kind so umgehen kann wie mit einem Erwachsenen oder? Das ist da mein problem, ich habe keine Ahnung, wie ich mit ihnen umgehen soll und wieso ich da immer Panik habe. Das ist verrückt.. ich weiß. :D

Bei Tieren z.B. ist es ganz anders. Da habe ich keine Berührungsängste usw. aber beim Kind ist das einfach so..

0
@Yuurie

Nun mit einem Erwachsenen redet und geht man natürlich anders um, aber wenn du doch in ein, zwei Jahren dich um ein Kind kümmern kannst, wirst du es doch lernen^^

0
@Helfer3450

Ich hatte gehofft, mich vorher irgendwie drauf vorbereiten zu können.. :D Allein der Gedanke, irgendwann alleine um ein kleines Würmchen aufpassen zu müssen, so komplett ohne Ahnung und Wissen, was ich machen muss, bereitet mir schon Bauchschmerzen. ^^'

0

Was möchtest Du wissen?