wieso ist es eigendlich ein Tabu, sich über Tote lustig zu machen?

10 Antworten

Ich finde das der Spaß da aufhören sollte wenn es um den Tod eines Menschen geht.

Egal ob der Tote ein berühmter Torwart wie der Robert Enke war oder ob es ein armer Obdachloser vom Stadtpark war.

Und egal wie ein Mensch starb: Ob es das Mordopfer war oder ein Mensch der aufgrund seiner Depressionen wie Robert Enke Suizid begangen hat

Der Tod verursacht Leiden für die Familie und Angehörigen

Oder auch für den, der den Toten findet.

Ich finde Dein Freund hat vollkommen Recht.

Außerdem hat das nichts mit verklemmt zu tun; sondern  es geht um den Anstand und die Würde eines Menschen

Genaugenommen blamierst Du nicht den toten Robert Enke sondern Du blamierst mit blöden Witzen oder sogenanntem schwarzen Humor DICH!

Er ist ein Vogel. Natürlich darf man auch Witze über Tote machen, in einer Demokratie sollte das wohl drin sein, oder? Frag mal den Lokführer, der den Enke platt gemacht hat, wie witzig es für ihn ist einmal in der Woche zur Therapie gehen zu müssen... Über dummes Verhalten darf und sollte sich lustig gemacht werden um Missstände zur Sprache zu bringen.

Hat doch nicht mit berühmt oder nicht berühmt zu tun, man macht sich einfach nicht über Tote lustig. aber du hast recht in afrika z.b. verhungern se alle , juckt kein und alle scherzen drüber

ok aber ich will wissen, warum soll man das nicht? stör ich seine friedliche ruhe wenn ich nen witz mache oder was? den grund will ich wissen

0

Über Menschen mit Behinderung und Religion Witze machen falsch?

Hallo Leute ich möchte diese Thema kurz ansprechen, ich kenne ein comedian er Postet  jeden Tag Bilder Von Menschen mit downsyndrom und Über Juden und Macht auch Witze darüber wie er sie lustig darstellt er ist auch in der Schweiz berühmt und die Leute finden das lustig ? ich finde es schlecht wenn man sie so Darstellt ob sie nichts wert währen, ich gib selber zu ich lache auch ab und zu über Homosexuelle oder über Menschen wo fett sind aber wenn man sie so lustig Darstellt und wenn man auch als Comedian langsam  übertreibt macht man sich unbeliebt wie findet ihr das ?

...zur Frage

Witze über Moslems ok - über Juden nicht?

Ich persönlich finde, daß schwarzer Humor keine Grenzen hat, verstehe aber auch Menschen, die Witze in der Richtung gar nicht lustig finden. Allerdings ist es bei uns so, daß nach jeder Sache "Allahu akbar" geschrien wird, wenn man aber mal nen Witz über Juden macht ist man auf einmal Rassist und Antisemit. Ist das bei euch auch so und findet ihr das okay?

...zur Frage

Was bringt Menschen zum Lachen?

Während einige sich nach einem Witz hoch amüsiert schütteln gucken andere nur bedröppelt oder geradezu beleidigt drein. Was bringt euch / dich zum lachen? Was ist es, das es ausmacht?- Und was findet ihr persönlich so gar nicht spassig? (ausser natürlich beleidigende "Witze")

...zur Frage

Warum wollen so wenige Menschen sagen, welche Partei sie wählen?

Ich kann das wirklich nicht nachvollziehen ! warum ist es für so viele ein " Tabuthema " ? wir leben doch in einer Demokratie. sehr oft erlebe ich, daß darüber weder am Arbeitsplatz und manchmal sogar nicht mal im Bekanntenkreis darüber gesprochen wird. wer hat dafür eine Erklärung ?

...zur Frage

Sind Menschen mit Asperger Syndrom in der Lage Witze zu verstehen?

Ich dachte immer sie verstehen nur Ironie und Sarkasmus nicht weil sie sich nicht in andere hineinversetzen können. Aber ich hab gelesen dass die auch einfache Witze nicht verstehen. Merken sie garnicht erst wenn jmd einen Witz macht?

...zur Frage

Darf man über Katastrophen Witze machen?

Vor kurzem habe ich hier eine Frage eingestellt, die einen Witz über die Betreiber von Fukushima enthielt. Wenige Sekunden danach war sie wieder entfernt. Doch auch die wenigen Antworten bis dahin hatten den Tenor, dass es unmoralisch wäre, über so etwas Witze zu machen.

Nie würde ich auf die Idee kommen, über den Tsunami oder das Erdbeben Witze zu machen. Das ist Tragik pur, dagegen war nichts zu machen. Aber die Atomkatastrophe ist von Menschen gemacht. Wäre aus Tschernobyl gelernt worden, wäre sie nicht geschehen. Wenn solche Katastrophen geschehen, sind Lernprozesse wichtig und dazu gehören auch Witze. Witzverbote sind Denkverbote, auch wenn sie moralisch begründet werden. Und Denkverbote sind Lernverbote, in dieser Situation das, was wir am wenigsten gebrauchen können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?