Wieso hassen (fast) alle Harry Potter - Fans Lucius Malfoy?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Er ist das Paradebeispiel eines "Fähnchen im Winde" -da wo die Macht ist,gehen wir hin...egal ob Voldemort oder Ministerium.

Er ist absolut Charakter-schwach und meint,alles ist mit Geld kaufen zu können.

Aber manchmal hab ich auch das Gefühl,das er auf die Familie Weasley und ihre Liebe zueinander eifersüchtig ist,genau so,wie Draco eigentlich eifersüchtig auf die starke Freundschaft zwischen Harry,Ron und Hermine ist.

Eigentlich ist er zu bedauern.

Woelfin1 22.02.2017, 15:05

Danke für´s Danke sagen ;)

0

Weil er ein charakterschwacher und böswilliger Mensch ist, und an keiner Stelle im Buch auch nur ansatzweise positiv dargestellt wird - die Frage sollte also eher sein, wieso genau er denn von irgendjemandem gemocht werden sollte.

Ich mag ihn. Allerdings nur, weil ich Bösewichte generell interessant finde und es vielleicht auch so ein bisschen die Verdorbenheit seines Sohnes entschuldigt. Er ist ein schlechter Mensch, so gesehen, allerdings muss man auch den Aspekt betrachten, dass er größtenteils aus Angst um sich und seine Familie handelt und nunmal in eine Reinblüter-Familie mit solcherlei Ansichten hineingeboren wurde und lange Zeit dadurch beeinflusst wurde. Natürlich kann man sich auch entscheiden anders zu sein, aber manche schaffen es einfach nicht heraus. Das ist meine Meinung dazu.

LG SL

19hundert9 22.02.2017, 10:20

Ich kann ja verstehen dass man Bösewichte interessant findet, aber Lucius?

Ja Angst um seine Familie und trotzdem glaubt er er ist der beste und behandelt alle anderen wie Dreck, doch kaum ist Voldemort da bettelt er wie ein kleines Mädchen.

0
truewoman 22.02.2017, 10:21
@19hundert9

Dein Ernst? Das ist jetzt aber voll sexistisch, Jungs sind nicht besser. Und bitte, ich würde wahrscheinlich keine Minute bei Voldemort überleben, also ist seine Art da schon besser xD

0
19hundert9 22.02.2017, 10:32
@truewoman

Was? Wo hab ich etwas wegen dem Geschlecht geschrieben? Heutzutage wird wirklich überall alles hineininterpretiert...

Seine Art ist also besser? Einen auf stark machen, andere fertig machen und dann aber den Schwan* einziehen wenn man Angst bekommt. Das nennt man Charakterschwach.

0
truewoman 22.02.2017, 10:35
@19hundert9

"Wie ein kleines Mädchen" Es ist falsch immer das weibliche Geschlecht schlecht/schwach/untergeordnet zu machen. Da ist kein Unterschied, sowohl Mädchen als auch Jungen weinen. 

Oder intellignet.. Wie gesagt, ich wäre so dreist das ich nach 10 Minuten weg vom Fenster wäre xD Ihr merkt ja alle wie ich drauf bin 😂😂

0
19hundert9 22.02.2017, 11:06
@truewoman

Oh man, wegen so einer Aussage? Vermutlich warst du jtz kurz davor deswegen auf der Straße eine Demo zu starten. Mädchen, Jungs, Frauen UND Männer weinen auch, das sollte wohl jedem klar sein.

Ich weiß nicht ob du es mitbekommst, mir geht es nicht darum wie er sich Voldemort gegenüber benimmt, sondern den anderen, genau das macht ihn so unbeliebt.

1
truewoman 22.02.2017, 11:16
@19hundert9

Trotzdem sollte diesen sexistische Muster entgültig verschwinden. Wäre es nicht sexistisch, hättest du es angepasst. Lucius Malfoy = männlich männlich = Junge Junge = gebettelt wie ein kleiner Junge z.B. 

Jeder macht mal Fehler

0

Er ist in den Büchern ein Vertreter des Bösen.

Es ist aber nicht so das ihn alle Fans nicht mögen. Es gibt eine nicht gerade kleine Gruppe von Fans die von der dunklen Seite fasziniert sind. Gut zu sehen im Bereich Fanfiktion.

lewei90 22.02.2017, 11:52

Das gibt es auch bei Star Wars oder anderen beliebten Filmen/Büchern/Serien. Viele Leute sind von Figuren wie Darth Vader, den Lannisters, Smaug, Sauron und sonst wem fasziniert.

0

Gegenfrage: Was gibt es für einen Grund ihn zu mögen oder zumindest nicht zu hassen?

Er gehört zu den Anhängern Voldemords, ist Machtgierig, unfreundlich, Rassistisch uvm.

Nur wenige mögen ihn, weil er einer der "Bösewichte" ist und er immer so hochnäsig ist. Voldemort mag man ja auch nicht und Harry mag man, weil er "gut" ist und die Hauptperson ist.

Weil er nicht gemocht werden sollte, sonst hätte man ihn im Buch anders dargestellt.

truewoman 22.02.2017, 10:16

Draco auch, aber alle lieben dem Idiot.

0
19hundert9 22.02.2017, 10:17
@truewoman

Ne Draco wurde anders dargestellt als sein Vater, das erfährt man spätestens im letzten Teil.

1
truewoman 22.02.2017, 10:18
@19hundert9

Klar wurde er anders dargestellt, aber es ist trotzdem nicht besser!

0
19hundert9 22.02.2017, 10:23
@truewoman

Und trotzdem ist er dadurch besser als sein Vater. Welche schlechten Taten meinst du aber eigentlich genau?

0
truewoman 22.02.2017, 10:28
@19hundert9

Besonders das gegenüber Hermine und Ron. Alles was er in Teil 1.2.3.4.5 getan hat kam allein von ihm. Und da war nur Böses, nichts Gutes. Kann natürlich auch sein, dass ich Lucius einfach zu heiß finde und ihn deshalb verteidige. Keine Ahnung. Trotzdem hatte er auch Angst.

0
19hundert9 22.02.2017, 10:35
@truewoman

"Alles was er in Teil 1,2,3,4,5 getan hat kam allein von ihm"

Das ist eine grandiose Beschreibung, aber trotzdem stimmt es nicht einmal. Anfangs wollte er so sein wie sein Vater, später jedoch wurde ihm eigentlich alles aufgetragen und er hat es aber trotzdem nicht gemacht (z.B. Dumbledore töten).

0
19hundert9 22.02.2017, 11:02
@truewoman

Das hat sich auch nicht auf deine "1,2,3,4,5"-Aussage bezogen, sondern generell auf Dracos Taten in den letzten Teilen.

1
truewoman 22.02.2017, 11:14
@19hundert9

Also Harry zu helfen wie er es getan hat war wirklich keine Heldentat.. Wir haben ja gesehen, dass ihm dadurch nichts passiert wäre. Wäre er in Gefahr gewesen, hätte er es niemals so gemacht. Z.b hat er Hermine ja auch nicht geholfen.

0
19hundert9 22.02.2017, 11:16
@truewoman

Hier kommt wohl nichts nützliches raus. Deine Frage warum man Lucius "hasst" wurde ja schon beantwortet. Tschüss

1

Was möchtest Du wissen?