Wieso bin ich so schlecht in Mathe?

12 Antworten

Bei mir klappt es nicht immer mit den Sprachen... nein, der Schreibweise.... dafür bin ich ein Natur- Talent.... Jedem das Seine... L.G.

Das gibt es, es ist eine (mildere Form der) Inselbegabung. Rechnen und Sprachen beanspruchen unterschiedliche Gehirnareale. Denke, da kannst du dich nur mit abfinden - und vielleicht Gelegenheiten nutzen, Rechnen im Alltag zu üben (Einkäufe zusammenrechnen, Zahlenspielereien). Macht doch nichts! Anell

Hi. Ich war selber lange Zeit schlecht in Mathe. In der Oberstufe habe ich oft die Note 5 bekommen. Jetzt studiere ich Informatik, habe die Note 1,7 in Mathe und gebe Nachhilfe in Mathematik Oberstufe. In Sprachen war ich schon immer gut. Also kann man sagen, dass ich eher der sprachlicher Typ bin. Was ich mit dem ganzen sagen möchte ist, dass meiner Meinung nach die Menschen die sprachlich begabt sind, oft nur deswegen schlecht in Mathe sind weil sie eine ganz andere Zugang zur Mathe brauchen. Denn wir lernen in der Schule oft nur EINEN Weg wie wir rechnen sollen. Uns wird immer auf EINE Art und Weise die Mathematik erklärt. Ganz einfaches Beispiel ist, dass man oft einem Mädchen ganz anders Mathe erklären muss als einen Jungen. Was Kopfrechnung angeht habe ich selber gemerkt, dass die mathematischen Typen ganz anders rechnen als ich. 98+98 rechne ich im Kopf 90+90=180 und 8+8=16 also 180+16=196. Der mathematische Typ rechnet 98 ist 2 weniger als 100 und das zwei mal wäre 98+98 ist 4 weniger als 200. Also somit 196. Meine ganz klare Meinug: Dass wir oft in der Schule nur EINEN weg des Rechnens lernen, ist oft (aber nicht immer) der Grund warum manche schlecht im Mathe sind. Nachhilfe hilft sehr, wenn man ein Lehrer hat der einem den Stoff ANDERS erklärt als der Schullehrer. Wenn er es genauso erklärt wie der Schullehrer dann hilft es nicht so viel. Also wenn man sprachbegabt ist, dann einen Nachhilfelehrer finden, der selber der sprachliche Typ ist. Das weiß ich deswegen weil ich selber lange Zeit eine Matheniete war. Schönen Gruß!

Genau dasselbe hätte ich auch gesagt. Ich bin eigentlich ein "Sprachgenie", 8 Sprachen habe ich problemlos gelernt, weitere 3 angefangen zu lernen. Aber rechnen konnte ich nie und bin immer davon ausgegangen, dass die beiden Begabungen sich halt gegenseitig ausschließen. Bis ich angefangen habe, mich mit Rechnen in Form von Logikrätseln mal zu beschäftigen, so zum Spaß. Da fielen mir plötzlich andere Wege ein, wie man das rechnen könnte, und auf einmal geht es. Hätte mir das nur früher auch mal jemand schon gesagt!

0

das macht Sinn, wobei den Lehrern in der Schule der Stoff vorgegeben wird!

1
@Raisyli

Die beiden Begabungen können sich auch 'vermischen' ich bin seeeeehr Mathe-Begabt und auch ein Stück (aber ein bisschen weniger) sprachbegabt.

0

Mir gehts genauso. habe heute eine Klassenarbeit in Mathe mit der Note 6 zurückbekommen...bin deswegen zwar echt deprimiert aber ich bin halt auch eher ein sprachlicher Mensch als ein Mathe-Genie

Hallo Kollege! Auch mir macht es kaum probleme eine andere Sprache zu erlernen, auch schreibe und lese ich sehr gerne. Das einfache 1x1 macht mir nichts aus, aber wenn ich vor einem Zahlensalat stehe, habe ich schon absolut keinen Bock mich damit zu befassen. Man kann solche schwächen trainieren, allerdings mache ich aus meinen Stärken das Beste und das solltest Du denke ich mal auch tun!

Was möchtest Du wissen?