Wieso bin ich Bloss so zickig zu ihm?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Derzeit kannst Du mit Deinen Gefühlen nicht richtig umgehen. Daher beherrschen Dich starke Gefühle wie Nervosität, Angst, Wut, Traurigkeit usw. sehr stark. Du bist quasi ein Schwimmer in einem stürmischen Meer, der aber noch nicht richtig schwimmen kann und deshalb von jeder Welle nach unten gedrückt wird. Was Du also lernen musst ist quasi richtig Schwimmen; soll heißen Du musst lernen mit Deinen Gefühlen selbstbewusst umzugehen. Rein äußerlich magst Du schon ruhig sein, aber Dein inneres brodelt bei Nervosität. Versuche es einfach mal mit dieser Übung. Nach drei Wochen solltest Du dann schon viel erfahrender und selbstbewusster sein und deine Gefühle besser steuern können.

Jeden Morgen wenn Du aufstehst, hörst Du in Dich hinein, wie es dir heute geht. Wenn Du z.B. an diesem morgen knatschig bist, gehst du zum Zähneputzen und machst dabei laute und schnelle Musik an (z.B: AC/DC, LINKIN PARK usw. ). Die Bewegung führt dazu, dass du deine Wut an diesem Tag für 10 Minuten voll ausleben kannst ohne etwas kaputt zu machen. Wenn du an einem anderen morgen früh ausstehst und dich ein bisschen deprimiert fühlst, gehst du wieder Zähneputzen und machst für 10 Minuten Musik an, die Dich zum Weinen bringt. Den restlichen Tag machst Du positive Dinge, wie z.B. lustige Sachen mit deinen Freunden/Eltern und sinnvolle Dinge wie zur Schule zu gehen, Lernen. Wie gesagt nach 3 Wochen fühlst du dich schon selbstbewusster, weil dein Gehirn gelernt hat, das solche Gefühlsausbrüche kontrolliert werden können und auch nicht ewig gehen.

Um Dein Selbstbewusstsein weiter zu steigern, solltest Du Dinge, die Du Dir für den Tag vornimmst auch tatsächlich umsetzen. Wenn Du also zum Beispiel Dir heute vorgenommen hast eine Stunde Mathe zu üben solltest Du es auch tun. Denn so wirst Du Dir in schweren Zeiten eher vertrauen und Deine Leistung schätzen lernen.

Generell gilt in Beziehungen, das Meckern gar nichts bringt. Wer will schon einen Lehrer oder einen Chef, der immer nur rummeckert und nie zufrieden ist. Daher gibt Ihm Komplimente. Sage Ihm wieviel Du Ihm bedeutest, trotz aller Problemchen. Schlage Ihm vor, dass Ihr Euch öfter sagt, was Ihr wirklich füreinander fühlt. Und redet nicht mit anderen über Eure Beziehung. Ratschläge von Eltern oder Freunden machen dir Romantik und die Intimität Eurer Beziehung kaputt. Seid positiv zu einander.

Lass den Kopf nicht hängen. Du machst das schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich 2 Jahre lang jeden Tag zu streiten wäre für mich absolut undenkbar, diese Beziehung hätte ich an seiner Stelle längst beendet. So schnell würdest du wohl keinen mehr finden der sich das gefallen lässt. Wahrscheinlich liegt es auch genau daran, dass er dir offenbar weder Grenzen noch Konsequenzen aufzeigt und das auch klar durchzieht ansonsten würdest du eher über dein Verhalten nachdenken. Das es im Bett nicht mehr läuft ist auch nur eine logische Konsequenz aus den ewigen Streitereien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich verhält er sich einfach zu nett

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?