wieso bekomme ich keine zahnspange?

4 Antworten

Geht zu einem anderen Arzt. Das hab ich mit meinen Söhnen auch gemacht. Die erste Ärztin hatte gesagt, es läge noch keine medizinische Indikation vor, die Kasse würde also nicht zahlen, trotzdem sei eine Klammer notwendig und sie verwende nur die allerbesten Materialien blabla. Ich hätte pro Kind 3000 Euro zahlen müssen. Dann bin ich zu einem anderen Zahnarzt, hab dem das erzählt und dass ich gern ne andere Meinung hätte. Der hat sie dann untersucht (geröntgt, gemessen und so weiter) und hat "ganz klar eine medizinische Indikation" festgestellt. Sie bekamen ihre Grundversorgung (Sind die "allerbesten Materialien" denn notwendig?) und die Kasse hat gezahlt. Die erste Ärztin wollte nur gern eine teurere Behandlung von mir gezahlt bekommen.

Also, bei den Backenzähnen brauchst du dich nicht wundern, dass du da keine bekommen sollst. Ich meine, man bekommt ja eine Spange, damit sichtbare Zähne, die schief sind, gerade werden. Meist ist es das Äußere, was nervt und nicht, dass man den Mund nicht schleißen kann oder so, weil die Zähen so schief sind. Und solange du noch vernünftig kauen kannst, brauchst du keine Spange. Du hast einen guten Arzt gewählt, denn der drückt dir keine Spange auf,die du nicht brauchst, wegen des Geldes.

Wir haben keine Ahnung, was mit ihren Backenzähnen nicht stimmt. Können die einfach nur schief sein, oder liegt eine Kieferfehlstellung vor? Diese kann mit den Jahren Beschwerden in anderen Bereichen wie Kopf, Nacken, Rücken, Brust usw verursachen. Viele Orthopäden wollen lieber eine teurere Behandlung von den Patienten privat bezahlt bekommen, als eine billigere (die Mindest- oder Grundversorgung) von den Krankenkassen.

1

Ich hab auch manchmal kieferschmerzen wegen dem überbiss aber die meinte halt dass das zu wenig ist.

0

Mach doch mal Bilder, damit dir aus dem Internet wenigstens der richtige Tipp gegeben werden kann. Außerdem wäre noch wichtig zu wissen, wie alt du bist und ob du schon mal in kieferorthopädischer Behandlung warst. Jeder Überbiss stellte ine Indikation zur Behandlung. Im Zweifelsfalle hol dir eine zweite Meinung.

Zahnspange Überbiss + Zähne

Hey, ich habe einen Überbiss von ca. ich würde sagen 0,5 cm bis 0,7 cm. Zudem habe ich schiefe Zähne. Bin 15 und werde dieses Jahr 16. Meine Frage ist: Kann man den Überbiss und die schiefen Zähne mit einer festen Zahnspange behandeln oder muss ich verschiedene tragen? Wie lange würde die Behandlung dauern und würde die Krankenkasse die Kosten übernehmen? Danke schon mal, Raphael :)

...zur Frage

Überbiss und verschobener Unterkiefer schlimm?

Ich trage seit fast zwei Jahren eine Zahnspange da ich eine Zahnlücke hatte die mir nicht gefiel. Desweiteren habe ich einen leichten Überbiss und mein unterer kiefer neigt sich nach rechts. Meine zahnlücken sind bereits geschlossen. Meine Frage: ist ein wirklich minimaler Überbiss gesundheitlich schlimm? Und ist es ebenfalls schlimm wenn der Unterkiefer sich um einige millimeter nach rechts neigt?

...zur Frage

Zahlt die Krankenkasse?

Hallo,ich möchte mir gerne eine Zahnspange zulegen und möchte gerne wissen ob in meinem fall die Krangengasse etwas Geld dazu tut. Ich habe ein Überbiss, eine kleine Zahnlücke (siehe Bild) und zwei schiefe Backenzähne.

Danke im voraus!                                                                                    BeeAmazing ♥

...zur Frage

Überbiss korrigieren - auch ohne OP?

Hallo,

ich habe mit 10/11 angefangen eine feste Zahnspange zu tragen. Nach ca. 6 Jahren habe ich sie dann endlich rausbekommen. Meine Zähne sind bis jetzt unten gerade geblieben, allerdings hat sich oben alles etwas verschoben und mein Überbiss ist immernoch da. Er schaut zwar nicht schlimm aus, aber trotzdem stört er mich. Ich hatte den Überbiss auch während des Tragens der Spange, aber leider habe ich die Gummis nie genommen und ich vermute, dass ich ihn deswegen immer noch habe.

Meine Frage ist jetzt, ob ich ihn auch ohne Operation irgendwie wegbekomme.

Ich bin 18 und trage zur Zeit gar keine Spange oder ähnliches.

Danke und Liebe Grüße ;)

...zur Frage

Abbruch bei Kieferorthopäden bezahlt die Krankenkasse weiter?

Hallo Leute ich bin 15 Jahre alt und hab eine Zahnspange. Ich war beim Kieferorthopäden seit 1 Jahr nicht wegen Gründen. Als ich dort war haben die gesagt das es abgebrochen wurde. Ich fühle mich auch echt elend und will nicht das meine Eltern wegen mir alles bezahlen müssen. Deshalb wollte ich fragen wenn man weiter mit der Zahnspange macht bezahlt die Krankenkasse also bei mir die AOK weiter oder müssen meine Eltern alles selber bezahlen? Könnt ich auch einfach den KFO wechseln und trotzdem würde die AOK weiter bezahlen? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?