Ich würde ebenfalls einen Kontaktabbruch vorschlagen. Wenn du sie ständig siehst, wird es dir nicht besser gehen. Um sie aus dem Kopf zu bekommen, musst du sie auch aus dem Sichtfeld verbannen. Andernfalls kann das Entlieben noch sehr lange dauern.

...zur Antwort

Das habe ich eine lange Zeit auch gemacht. Ich hatte niemanden zum Reden, also redete ich mit Leuten, die nicht da waren, weil ich reden musste irgendwie. Es war eine Art seelische Befreiung. Ein Grund, weshalb ich auch lange Zeit ohne vertraute Personen auskam. Man kennt das ja. Man brauch mindestens einen Menschen, dem man alles erzählen kann. Den hatte ich nicht, also dachte ich ihn mir. So wie andere Menschen also ihren Frust los wurden, wenn sie mit einem Vertrauten sprachen, wurde ich meinen los, wenn ich mit einer nicht existierenden sprach.

Das legte sich aber und verschwand sogar nachdem ich mehr soziale Kontakte knüpfte, so dass ich dann froh war, auch mal den Mund halten zu können, wenn ich allein war. Wenn man sich den ganzen Tag die Zunge fusselig redet, will man gar nicht mehr mit noch einer Person reden, selbst wenn sie ausgedacht ist. ;-)

Meine Situation unterscheidet sich natürlich ein bisschen von deiner. Ich aber habe es in den Griff bekommen. Vielleicht bekommst du es ja auch allein hin und musst dir nicht gleich Hilfe suchen. Ich würde dir das nur raten, wenn es zu extrem ausartet.

...zur Antwort

Manche werden dir jetzt erzählen dass das von einem Vitaminmangel kommt was aber nicht stimmt. Das ist nur ein alter Irrglaube. Es handelt sich bei den Flecken um Luftblasen die sich unter die Nagelhaut geschoben haben dadurch dass dein Nagel aus Versehen zu weit nach hinten geschoben wurde. So was tut nicht weh. Deshalb spüren wir es nicht. Google mal. Da findest du genug Erklärungen dazu.

...zur Antwort

Mir wurde im Studio Vaseline sogar empfohlen! Das ganze Studio hat sogar danach gerochen. Aber gut, ich muss auch sagen, dass der Tätowierer eine Lusche war und seine Arbeit sch### aussieht. Ahnung schien der nicht zu haben.

...zur Antwort

Geh lieber zum Arzt, sonst endest du wie ich. 5 Jahre Nasenspray-abhängig. Ich traue mich nicht mehr zum Arzt, weil ich befürchte, dass er mir erzählt, was bei mir alles schon abgestorben ist usw.

...zur Antwort

Verliebt in die Kommilitonin...

Hallo Community.

Im Moment habe ich ein Problem, das mich sehr beschäftigt bzw. auch belastet.

Im letzten Herbst habe ich mein Traum-Studium angefangen, was es immer noch ist, wenn nicht... meine Kommilitonin wäre, in die ich mich am Ende des 1. Semesters "langsam" verliebt habe.

Kurz zur Info: Ich bin weiblich und bisexuell. Letzteres weiß sie auch - wir sind mal beim Chatten auf das Thema gekommen und sie hat - wie ich vermutet habe - absolut kein Problem damit. Leider habe ich es verpasst, sie zu fragen, ob sie sich eventuell etwas mit einer Frau vorstellen könnte.:/

In den Semesterferien hatten wir reichlich Kontakt, weil u. a. unsere erste Hausarbeit geschrieben haben und uns über unsere Noten dann ausgetauscht haben. Das führte dazu, dass sich meine Gefühle zu ihr weiterentwickelten.

Anfang des 2. Semesters saß sie noch bei mir und den anderen Mädels im Hörsaal oben, aber sie sitzt nun ziemlich weit unten, weil sie schlecht(er) sieht. Also haben wir nun weniger Kontakt als bisher.

Wir verstehen uns aber immer noch gut und reden miteinander. Naja, was heißt miteinander. Sie redet meistens mit mir und ich gebe kaum eine Antwort oder nur sehr blöde, weil ich so unsicher bin und Angst habe, mich zu blamieren...

Im Moment versuche ich es, ihr aus dem Weg zu gehen. Gelingt mir mehr oder weniger gut - im Hörsaal natürlich, aber im Tutorium ist es schwierig, sie zu ignorieren. Auf Dauer macht mich das auch nicht glücklicher.

Natürlich hab ich mir schon überlegt es ihr einfach zu sagen und dann zu sehen, was sich draus ergibt. Ich denke auch nicht, dass sie mich vor den anderen Kommilitonen bloßstellt, nein. Aber ich denke halt, dass meine Chancen nicht allzu gut stehen: Sie hatte bisher nur Hetero-Beziehungen (zwei, eine davon sogar sechs Jahre).

Auch hab ich einfach große Angst, unsere Freundschaft könnte dadurch kaputt gehen, denn sie ist mir schon sehr wichtig und ich möchte sie nicht verlieren... Außerdem müssen wir uns noch mindestens zwei Jahre den Hörsaal teilen und das macht nicht unbedingt "Spaß", wenn wir nicht mehr miteinander reden...

Auch bin ich nicht gerade der Mensch, der sich viel traut - ich bin ziemlich introvertiert und schüchtern. Das ist, denke ich, auch der Grund, warum ich sie vergessen will und sie deshalb versuche zu ignorieren, obwohl ich doch eigentlich mit ihr glücklich werden will...

Deswegen meine Frage:

Habt ihr einen Rat, was ich tun kann?

Wie könnte ich weiter vorgehen? Soll ich es riskieren oder lieber bleiben lassen?

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus.:)

...zur Frage

So gemein das klingt, den du hast hier reichlich andere Antworten bekommen, ich würde dir raten, es ihr nicht zu sagen. Einfach, weil ich weiß, wie das ist, wenn eine Frau dir urplötzlich sagt, dass sie auf dich stehst. Beziehungsweise gestanden hat. Ich besaß mal eine Freundin, die war ebenfalls bisexuell. Sie war meine beste Freundin und dann eines Tages, da schrieb sie mir, dass sie einmal in mich verliebt gewesen ist, es mir aber nicht gesagt hat, weil sie nicht wollte, dass die Freundschaft zerbricht. Sie hat es mir nur gestanden, weil sie endlich mit dem Thema abschließen wollte.

Und ganz ehrlich? Ich bin froh, dass sie es mir erst gesagt hat, nachdem ihre Gefühle weg waren. Selbst heute noch verhalte ich mich ungewollt ihr gegenüber manchmal eigenartig. Ich will gar nicht wissen, wie es gewesen wäre. hätte sie es mir gesagt, als ihre Gefühle noch aktuell waren.

Deine heimliche Liebe könnte anders reagieren, als du es dir wünschst. Ich will nur anmerken, dass die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass sie sich eingeengt fühlt, als dass sie geschmeichelt ist. Und die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich nach nur Hetero-Beziehungen auf eine Beziehung mit einer Frau einlässt, ist noch mal um ein ganzes Stück geringer.

Es klingt hart und es gefällt dir sicher nicht, aber die Realität ist bescheuert. Ich würde mir an deiner Stelle nicht zu viel erhoffen.

...zur Antwort

Das mit dem selbst fotografieren finde ich echt ‘ne witzige Idee. Am besten noch mit Blitz und sie dann noch nett drum bitten, ob sie denn nicht noch für dich posen möchte. ;-) Na ja, oder du beginnst selbst dich in Szene zu setzen, so wie dir das hier schon vorgeschlagen wurde.

Das Handy wegnehmen würde ich ihr aber nicht. Sonst schreit sie noch laut herum oder sonst der Gleichen und irgendwer denkt, dass du sie beklauen möchtest.

Also, einfach selbst posen und in einem Moment, wo euch keiner oder nur sehr wenige Leute zu hören, sagen: „Spaß beiseite. Hör mal, ich habe mitbekommen, wie du öfter mal Fotos von mir machst. Lass das, das passt mir nicht. Wenn du verknallt bist in mich, sag es einfach und schieß nicht heimlich Fotos von mir, um sie dir dann Abend im Bett ansehen zu können.“

...zur Antwort

Es gibt immer Menschen, die man nicht mag, aber man kann ihnen nicht allen das zeigen, sonst rächt sich das, wie bei dir. Es gibt genügend Menschen, den könnte ich eine scheuern, weil sie mich gewaltig nerven, durch ihr Verhalten oder sonst wie, aber ich tue es natürlich nicht, sondern versuche sie zu ignorieren.

Deine Mutter hat schon recht. Du musst sie zwar nicht alle anlächeln, aber sie ignorieren kannst du doch sicher, oder? Das ist nicht schwer. Nach einer Weile lernt man das und tut es automatisch.

Wenn dich dann mal aber eine Person anspricht, die du nicht magst, solltest du dich bemühen, ihr nicht zu zeigen, wie sehr du sie nicht leiden kannst. Wenn du ihnen direkt vor den Kopf stößt, kann ich mir gut vorstellen, dass sie dich für bekloppt halten, für unfähig, normal mit anderen umzugehen. Vielleicht fragen sie sich sogar, warum du sie so anmachst, obwohl sie dir nichts getan haben. Ja, deine Art kann Menschen verletzten, auch wenn du es vielleicht nicht willst.

Am Ende müssen wir alle miteinander auskommen und das geht nur, in dem wir uns ertragen und das funktioniert wiederum nur, wenn wir uns alle falsch anlächeln, oder ignorieren, so dass wir nicht aneinander geraten. ;-)

...zur Antwort

Kauf dir dort einen. Ich finde deine Mutter reagiert über. Sogar Kinder die 12 sind, drangen schon Bikinis. Eigentlich ist so ein Badeanzug eine Seltenheit. Ich traue mich zu behaupten, dass um die 15 Frauen von 20 einen Bikini tragen, deshalb verstehe ich deine Mutter nicht.

Das einzige, das dagegen sprechen würde wäre, wenn du dich unwohl fühlen würdest. Tust du aber offenbar aber nicht, also kannst du einen anziehen.

In Spanien, vor allem in diesen Touristen-Gegend gibt es immer welche zu kaufen. Wenn du keinen einpacken kannst, dann kauft dir da einen. Oder lass eine Freundin deinen für dich einpacken, in den Koffer deiner Freundin wird sie nicht gucken können.

...zur Antwort

Also, es gibt keine Grenze wie „Fünf Jahre, dann ab da wird es eklig!“. Wenn man aber schon umbedingt eine Grenze zieht, dann meiner Meinung nach so eine: Unter 14 ist es pädophil.

Stehst du also als 20-järhiger (zumindest finde ich das) auf eine 13-jährige, finde ich das schon eigenartig. Stehst du dann sogar noch als 30-jähriger auf eine/n Minderjährige/n als Mann/Frau finde ich es eindeutig pädophil.

Bist du 16 und magst eine 13-järhige, geht das für mich. Ab 18 finde ich es eher seltsam.

Kurz: Über 18, Lust auf eine 13: Pädophil.

Ist aber auch nur meine Meinung, wie andere das sehen weiß ich nicht.

...zur Antwort

Klingt gemein, aber so ist es: Warten, bis sie wachsen.

Sie sund zu kurz, ist halt blöd gelaufen.

...zur Antwort

Muttermale sind eben da ... Ich habe auch zwei am Hals, ebenfalls nicht groß, sogar recht klein und sie nerven mich, aber ändern kann ich es nicht, also muss ich damit leben.

Ich habe eine Freundin, die ist sehr hellhäutig und von Kopf bis Fuß mit Muttermalen übersät . Und – mit das Wichtigste – sie ist einer der hübschesten Menschen, die ich kenne.

...zur Antwort

Nicht wirklich hilfreich, aber das macht nichts, weil du schon einige gute Antworten hast:

„aber wie man weiß ist das Leine ziehen ein Signal für den Hund das er jetzt bellen oder angreifen soll“, hast du geschrieben und ich denke, dass weiß kaum einer. Menschen wollen ihr Tier einfach unter Kontrolle bekommen und da Menschen auf Schmerzen reagieren und ihre „Beschäftigung“ meist wegen Schmerzen unterbrechen, denken sie, auch Tiere würden das tun, was aber nicht so ist. Weiß nur eben kaum wer. Die Frau wohl auch nicht.

...zur Antwort

Na ja, könnte es nicht sein, dass du nur annimmst, nicht zu starren, aber es eigentlich doch tust?

...zur Antwort

Ich glaube, ich würde es für mich behalten und in einem anderen Zelt schlafen. Und eines Tages dann, wenn die Sache fast vergessen ist, sagen: „Ich war wach, als du mich im Zelt begrapscht hast. Nur wegen unserer Freundschaft habe ich den Mund gehalten.“

Nicht hilfreich, aber das wäre meine Reaktion.

...zur Antwort

Ich muss bei der Frage immer wieder seufzen. Die wird so oft gestellt ... Du bist erst 13, die Pubertät hat erst angefangen, deine Brüste haben noch genug Zeit um zu wachsen. Bei deinen Freunden hat es eben früher angefangen, so ist das halt. Ich kenne genug, die genervt sind von großen Brüsten. Freundinnen, die welche haben, weil sie Rückenschmerzen usw. haben.

...zur Antwort

Wie schon gesagt wurde: Es ist ein Sonnenschutz. Die Pigmente werden mehr in der Haut, wenn man sich öfter in der Sonne befindet. Deshalb wird man ja auch vom Bräunen dunkler. Die Haut wird nicht gebraten oder so, die Strahlen der Sonne regen nur die Pigmentbildung an, so dass sich die Haut von den Strahlen schützen kann.

Im Übrigen kann sich die Hautfarbe, die ja auch vererbbar ist, schon in 100 bis 200 Generationen stark ändern. Dunkle Menschen werden also immer heller, wenn sie im Norden leben und helle Menschen werden immer dunkler, wenn sie im Sünden leben. Na ja, ihre Nachkommen werden es.

...zur Antwort