meine eltern können mir keine zahnspange kaufen und die krankenkasse bezahlt sie auch nicht

16 Antworten

Das hab ich ja noch nie gehört. Wenn der Kieferothopäde eine Behandlung für notwendig hält, dann werden die Kosten von der Kasse normalerweise auch, zumindest zu einem guten Teil, übernommen.

Wenn es nur darum geht, dass die Zaehne spaeter nicht schief aussehen, dann ist das eine sog. kosmetische Sache, fuer die die Krankenkasse nicht zahlt. Wenn der Zahnarzt aber bescheinigt, dass du gesundheitliche Schaeden davontragen wirst, dann wird bezahlt.

Warum sollte die Kasse das nicht zahlen? Wenn es nötig ist, zahlt sie einen gewissen Teil. Deine Eltern müssen den Rest zahlen, aber nicht auf einmal, sondern das geht in Raten.

wie alt bist du denn? mit 15 jahren kommt noch ein schub und dann ordnen sich die zähne vielleicht von alleine. Ausserdem wenn du einen job hast kannst du dir die zahnspange auch in raten machen lassen wenn du mal groß bist und unbedingt meinst, du brauchst eine

auf der anderen seite sind 90% der zahnspangen unnötig aus den am anfang genannten Grund´^

versuch es im nächsten Jahr noch mal, wenn die Krankenkasse ein neues Budget hat. Momentan sind die sehr zickig mit den Zahlungen, da wir Ende des Jahres haben und die Kassen leer sind.

Was möchtest Du wissen?