Wieso bei Methanolvergiftung Ethanol?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Methanol und Ethanol werden im Körper vom selben Enzym verarbeitet. Die Produkte bei Methanol sind schädlich, die sind das Problem. Bei Ethanol nicht so heftig- Denk dran, Leute trinken das freiwillig.

Das Enzym ist eigentlich für Ethanol ausgelegt, Ethanol passt da praktisch besser rein. Durch Ethanolgabe sind die Enzyme ausgelastet, und Methanol kann ohne enzymatische Spaltung ausgeschieden werden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung als MTLA

Ganz einfach: Die Affinität zur ADH zum Ethanol ist größer als die zum Methanol. Dadurch wird verhindert dass der Methanol in Methanal und später zur Methansäure umgewandelt wird.

Es erfolgt dann eine Ausscheidung über den Urin

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – BSc in Biochemie

ADH steht doch, wenn ich es richtig verstanden habe, für Alloholdehydrogenase oder ? Korrigier mich bitte, wenn ich falsch liege. :)

0

Was möchtest Du wissen?