Wieso baut man Hochspannungsleitungen über die Erde und nicht unter die Erde?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Die Übertragung von Elektroenergie ist mit oberrdischen Leitungen über größere Strecken möglich.

Auch ist auf der Höchstspannungsebene die Legung von Erkabeln nicht ohne Risiko für die Umwelt.

Auf der Höchstspannungsebene kommen oft Ölkabel zum Einsatz.

Auf den höheren Blindstromanteil wurde schon hingewiesen.

Beides zusammen ergeben deutlich kürzere mögliche Übertragunsstrecken.

Kurz und knapp: Es ist aus technischer Sicht einfach die bessere Lösung.

Günter



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Landesregierung und Stromversorger betont, eine unterirdische Verlegung der 380 Kilovolt-Leitungen übersteige die Kosten für die oberirdische Trassenführung auf rund 60 Meter hohen Masten um ein Vielfaches.

wer will schon 380 KV bei sich im Garten liegen haben vom Aufwand und Tiefe ganz zu schweigen so was kann man nicht in 50 cm tiefe legen da muss man schon sehr viel tiefer gehen 10-15 Meter dann ist das Kabel auch noch sehr viel teurer weil es isoliert sin muss Freileitungen sind nicht isoliert das Metall liegt frei und auch die Dicke der Leitung und das Material muss anders sein damit da nicht so große Verluste sind  sind bei Freileitungen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es sehr viel einfacher ist. Den Boden aufzureißen und Kabel zu verlegen ist sehr viel aufwändiger als Masten aufzustellen und mit Hubschraubern die Leitungen rüber zu ziehen.


Zudem müsste man die Leitung dick isolieren, um sie im Boden einbuddeln zu können. Und es bestünde die Gefahr, dass man sie beim Buddeln mit einem Bagger beschädigt. Das heißt es müsste noch ne Schutzschicht außen rum. Besser gesagt so ein Schutzfaden.


Außerdem hätte man dann ein Problem mit dem Platz. Eine Oberlandleitung braucht nur den Platz für die Masten. Den Bereich in dem Erdkabel verlegt sind kann man für bauliche Zwecke und Ackerbau nicht mehr nutzen. Oder man müsste sie extrem tief vergraben. Zudem müsste man jedem Fluss und See ausweichen, wodurch man nicht Luftlinie fahren kann.


Und wenn man mal eine Leitung nachrüsten will muss man nicht wieder alles aufreißen sondern nutzt die freien Befestigungen am Mast, sofern welche verfügbar sind.


Und als letzter Punkt die armen Vögel: Wo sollen die sich denn so schön in einer Reihe aufstellen wenns in die Winterferien geht? Ich meine wenn die sich alle kreuz und quer in die Bäume setzen kann man sich doch gar nicht durchzählen und naher vergisst man einen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hochspannungsleitungen werden v.a. in Metropolregionen weitgehend unterirdisch verlegt. Das verursacht etwa die siebenfachen Installationskosten. Wer wollte da die Versenkung des gesamten Hochspannungsnetzes bezahlen? Auch die Instandhaltung ist oberirdisch einfacher und billiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jorgang
25.11.2016, 11:36

Nur Leute, die gern Steuergelder verschwenden, bauen Leitungen unter die Erde. In Städten geht es nicht anders, aber Ferntrassen als Kabel zu verlegen ist nicht gerade wirtschaftlich, siehe oben bei Dompfeifer,

1

Untergrundkabel haben eine viel größere Kapazität und demzufolge brauchen sie mehr ,,Blindstrom". Das heisst, dass die maximale Länge begrenzt ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sind kostengünstiger zu bauen und relativ einfache fehlersuche im ernstfall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies ist deutlich billiger, und so lassen sich die Leitungen einfacher kontrollieren, warten oder reparieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es teurer ist die Leitungen einzugraben. 

Jede Reparatur unter der Erde verursacht dann noch einmal zusätzlich große Kosten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns in Wien gibt es auch unterirdische Hochspannungsleitungen. Allerdings sind die Kosten für die Errichtung und auch der Wartung um ein vielfaches höher als Freileitungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterirdische Leitungen sind viel teurer (bis zu 8 mal so teuer) und die Landinanspruchnahme ist größer, da die mehrere Meter breite Trasse darüber freigehalten werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

über die Erde ist es günstiger und einfacher und schneller zu bauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aus Kostengründen,  Erdkabel sind sehr viel teurer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele werden aber jetzt schon unter der Erde gebaut....., verlegt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollyuno
24.11.2016, 17:19

nur im nahbereich von ortschaften oder städten im 20kv und 110 kv bereich,alles andere noch immer als freileitung

0

Was möchtest Du wissen?