Wie wird Obstler oder Williamschristbirnenbrand richtig serviert?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Allgemeinen wird in der Fachwelt eine Trinktemperatur von 16 bis 18° C empfohlen. Hier kannst Du näheres erfahren:

http://www.luthers-edelbraende.de/genuss

Viel Spass beim nächsten Obstbrand

Die kurze Antwort: Guten Schnaps immer bei Zimmertemperatur trinken... Die lange Antwort: ...aber hast du da auch guten Schnaps im Glas? Mit der Temperatur bei hochprozentigen Spirituosen verhält es sich nämlich so: Je kühler ein Getränk, desto weniger Geschmacksnuancen kann deine Zunge und dein Gaumen identifizieren. Je wärmer, desto dominierender wird der Alkohol. Bei guten Tropfen willst du also eine ideale Balance finden und die liegt meist um Zimmertemperatur (16-19°). Wenn es wärmer wird, steigt dir der Alkohol zu intensiv in die Nase. Wenn du einen billigen Obstler (oder Wodka...) kippen willst, solltest du ihn also kühlen. Erspart dir einiges vom Fusel-"Genuss" und der Alkohol kommt nicht so stark durch. Hochwertige Spirituosen (dazu gehört auch ein guter Obstler und ein feiner Williamschrist Birnenbrand) immer bei Zimmertemperatur und aus einem geeigneten Schnapskelch (bauchig und mit schmaler Öffnung nach oben, um die "Nase" perfekt einzufangen).

Für den vollen Genuss von Schnaps, Obstler und Marc (im Elsass) empfehlen manche, die Lebenswasser (Eaux de vie) genannten Edel-Brände zu kühlen und in großen Weinbrandschwenkern zu servieren, so dass sich die Aromen voll in der Nase und am Gaumen entfalten können. Andere schwören auf die traditionellere Art: den Schnaps in eine geleerte aber noch warme Kaffeetasse zu füllen. Ich schwöre auf "Zimmertemperatur" also 16 bis 18 Grad in ein Glas, das etwas Bauch hat und nach oben sich verjüngt. Dann kann man gut schwenken und die Aromen mit der Nase aufnehmen.

Darf Realkauf Nutzungspauschale bei Reparatur berechnen?

Hallo Ich hatte mir im Januar letzten Jahres bei Realkauf einen Tablet PC gekauft da ich diesen für meine Umschulung brauchte.

Im August gab dieser seinen Geist auf und ließ sich weder anschalten noch aufladen.

Im Jannuar diesen Jahres brachte ich das Gerät dann zur Reparatur vorher habe ich es wegen meinem Praktikum welches zur Umschulung dazu gehört leider nicht eher geschafft und ich hatte auch denn Kassenbon nicht bei mir.

Ich wollte das man das Gerät Repariert da ich es eigentlich für meine Umschulung benötige.

Statt dessen wurde jedoch einfach entschieden das ich Geld zurückbekomme und nicht mehr das Gerät. Als ich dann diese Woche da war sagte man mir das ich das Geld zurückbekomme und statt der 119 Euro die es gekostet hat ich nur 92,80 Euro zurück bekomme und auch froh sein sollte überhaupt noch etwas bekommen zu haben.

Im Internet habe ich nun mehrfach gelesen das sie wohl nichts abziehen hätten dürfen . So ist auch mir eigentlich bekannt von meiner eigenen Selbständigkeit aber der Geschäftsführer vom Realkauf meint das währe rechtens das sie 2 % pro Monat als Nutzungspauschale abziehen dürften und würde so im Gesetzbuch stehen . Aber dann stimmt wenn ich es richtig gerechnet habe auch der Betrag nicht.

Ich habe mir denn Betrag jetzt erst mal auszahlen lassen bin aber am überlegen dagegen vorzugehen falls er nicht gerechtfertigt ist.

Wer von euch weiß mehr und kann mir helfen und entsprechende Kommentare abgeben die mir helfen ein entsprechendes Schreiben aufzusetzen die es mir möglich machen denn Restbetrag zurückzuerhalten ?

Ich freue mich auf eure Nachrichten und wünsche euch einen angenehmen Sonntag Abend

Mit freundlichem Gruß

...zur Frage

Hyperlinks in Excel gehen auf mysteriöse Weise "kaputt"

Hallo
Folgendes Problem tritt immer wieder in unregelmäßigen Abständen bei mir auf:
Von "jetzt auf nun" sind alle mühsam eingepflegten Hyperlinks umgewandelt und es hat kein Mensch etwas daran geändert.
Ausgangssituation:
- Server, auf den alle Mitarbeiter per Anmeldung und Passwort zugriff haben
- Es werden täglich Sicherungskopien erstell
- Backups wurden in den infrage kommenden Zeiträumen nicht erstellt/ aufgespielt
- Auf das Laufwerk, auf dem die Formulare und die Verknüpfungs-Excel- Liste liegt, haben die v.g. Mitarbeiter Leserechte und können sich von den schreibgeschützten (oder als Word-Vorlage) Formularen eine Kopie downloaden
- Außer mir haben noch 2 leitende Chefs uneingeschränkte Rechte auf diesem Laufwerk, die sie aber (glaubhaft) nicht nutzen
- Aktuell nutze ich Office 2010 und hatte vorher 2007 (in dieser Version hatten auch alle das selbe Office)
- Im Office 2007 hatte ich alles auch noch mit Schreibschutz versehen, was ich jetzt in der 2010er Version gelassen habe, da wir festgestellt haben, das die Mitarbeiter da sowieso nichts machen können.
- Unser Netzwerk ist super gut gegen Zugriffe von Außen geschützt.

Ich habe eine große Menge Formularbezeichnungen in eine Exceltabelle geschrieben, um besser filtern und auch die Suchfunktion nutzen zu können. Diese Namen der Formulare sind dann per Hyperlink mit dem entsprechenden Formular zu erreichen.
Dann sind urplötzlich die Hyperlinks von besagtem Laufwerk auf dem Hauptserver auf mein "persönliches" Laufwerk auf dem Laptop umgeschrieben und zwar alle, die sich in dieser Datei befinden.
Niemand hat dazu bei uns eine Idee, auch unser Admin (Computerdompteur) nicht. Da das auch schon mehrfach passierte als wir noch alle die 2007er Office-Versionen hatten, kann es also auch nicht daran liegen, das die Nutzer, die sich was downloaden, evtl. noch nicht das 2010er Office nutzen.

Ich habe inzwischen eine Sicherungskopie angelegt, doch da sich ständig etwas verändert an den Daten, ist diese natürlich nicht so richtig aktuell.

So, nun meine eigentlichen Fragen:

Hat da jemand eine Idee zu oder hilfreiche Tipps????


Ist jemandem bekannt, ob so was auch bei Word passiert?


So, ich hoffe, ich habe alle relevanten Infos beschrieben, sonst liefere ich gerne noch fehlende Details nach.
.
Danke schonmal für hoffentlich brauchbare Hilfestellungen,
LG Muli

...zur Frage

Restaurant oder Gaststätte?

Hallo:)

Ich habe jz endlich zwei vorstellungsgespräche hinter mir und schon wieder vor einer großen Aufgabe😨

Ich habe bei beiden überzeugt und soll jz bei einem Probetag geweils mein "Können" beweisen😊

Das Problem jz ist, dass beide schon gesagt haben dass ich zu 90%den vertrag kriegen werde ...und ich weiß jz nicht wohin🤷‍♀️ich möchte eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau machen ...und habe jz die Wahl zwischen einem gehobenem schönem Restaurant und einer sehr gemühtlichen Gastätte . Beides ist ca. Gleich weit weg von mir und bei beidem erschienen mir die Besitzer sehr nett zu sein. Bei der Gaststätte würde es einen Tarifvertrag geben und bei dem anderem nicht(wahrscheinlich mehr geld). Jz auch mal eine frage.Lerne ich im restaurant mehr? Wo wäre ich denn besser aufgehoben? Wozu würdet ihr mir raten? 

Lg

...zur Frage

Kann es sein, dass man von Obstler-Schnaps schneller betrunken wird?

Das kam mir so vor und das könnte ja auch sein...vielleicht wegen dem Fruchtzucker oder so? Aber der ist da ja eigentlich nicht mehr drin oder?

...zur Frage

Warum wird in Wiener Kaffeehäusern der Kaffee oft mit einem Glas Wasser serviert?

...zur Frage

Mein Welpe(13 wochen) wurde gebissen was tun?Der andere Hund war nicht angeleint?

Hallo Mein Name ist Jessica, ich steh noch immer ein bisschen unter adrenalin. Mein Sohn und ich sind unsere Abendliche runde mit unseren Welpen ( Schäferhund 13 wochen) geganen.

Uns kam ein Mann mit seinen Hund entgegen (hund: Mischling austalischer schäferhund geschätzt)

Erforderte mich auf aus der ferne gut 10-15 meter unseren hund abzuleihnen seiner war ohne leihne lief auch auf uns zu.

Ich habe Ihn mehrfach aufgefordert bitte seinen hund anzuleihnen da ich meinen nicht ableihnen kann da wir in einer Spielstraße waren wo auch Autos fahren können und mit 13 wochen hört ein hund noch nicht so gut.

er sagte eiskalt nein.

und wiederholte ich sollte meinen doch los machen

Sein Hund hat shcon gebrummelt und war eine angespannte situation. mir viel durch den geruch auf das der Halter alkoholiesiert war.

es kam wie es kommen musste der Hund ging auf unseren los, ich habe den hund dann runter gezogen und dann ging das theater erst richtig los.

Der halter am pöpeln alles meine schuld weil ich ihn nicht los gemacht habe usw. es hat 4 min gedauert oder länger bis er seinen hund geschafft hat von meinen Hund runter zu holen meiner hatte einfach nur angst und hat gequikt und gewiselt.

nahc dem er seinen hund endlich fest hatte gingen die beleidigungen weiter bis ich gesgat habe ich ruf gleich die polizei. dann ging er und pöpelte weiter.

ein Herr der auch sich dem egschehen langsam näherte sagte mir das er schon bekannt ist und der Hund agressiv und wir aufpassen müssen da der immer frei läuft. er hat alles mitbekommen und mir seine nummer geben da er mir die strasse udn hausnummer von dem gewissen Hundehalter geben will fals ich anzeige erstatten will.

mein hund hat zum glück keine offensichtliche bisswunde nur mein kleiner finger hat was abbekommen. (Kleine wunde)

meine Frage soll ich bzw kann ich den Halter anzeigen??

Wie verhalte ich mich da richtig ?

In Hamburg besteht Leihnenpflicht. Danke im Voraus für Eure Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?