Wie wird Obstler oder Williamschristbirnenbrand richtig serviert?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Allgemeinen wird in der Fachwelt eine Trinktemperatur von 16 bis 18° C empfohlen. Hier kannst Du näheres erfahren:

http://www.luthers-edelbraende.de/genuss

Viel Spass beim nächsten Obstbrand

Die kurze Antwort: Guten Schnaps immer bei Zimmertemperatur trinken... Die lange Antwort: ...aber hast du da auch guten Schnaps im Glas? Mit der Temperatur bei hochprozentigen Spirituosen verhält es sich nämlich so: Je kühler ein Getränk, desto weniger Geschmacksnuancen kann deine Zunge und dein Gaumen identifizieren. Je wärmer, desto dominierender wird der Alkohol. Bei guten Tropfen willst du also eine ideale Balance finden und die liegt meist um Zimmertemperatur (16-19°). Wenn es wärmer wird, steigt dir der Alkohol zu intensiv in die Nase. Wenn du einen billigen Obstler (oder Wodka...) kippen willst, solltest du ihn also kühlen. Erspart dir einiges vom Fusel-"Genuss" und der Alkohol kommt nicht so stark durch. Hochwertige Spirituosen (dazu gehört auch ein guter Obstler und ein feiner Williamschrist Birnenbrand) immer bei Zimmertemperatur und aus einem geeigneten Schnapskelch (bauchig und mit schmaler Öffnung nach oben, um die "Nase" perfekt einzufangen).

Zimmerwarm ist bei edlen Bränden richtig, da sich nur so das Aroma voll entfalten kann (daher auch die spezielle Glasform). Eisgekühlt kann man eigentlich alles servieren (vom Weinessig bis zum Brennspiritus) wenn es um sturztrinken geht, dann schmeckt man nämlich nichts und es passt mehr rein in den Menschen - aber das ist ja wohl nicht dein Ziel, oder?

Für den vollen Genuss von Schnaps, Obstler und Marc (im Elsass) empfehlen manche, die Lebenswasser (Eaux de vie) genannten Edel-Brände zu kühlen und in großen Weinbrandschwenkern zu servieren, so dass sich die Aromen voll in der Nase und am Gaumen entfalten können. Andere schwören auf die traditionellere Art: den Schnaps in eine geleerte aber noch warme Kaffeetasse zu füllen. Ich schwöre auf "Zimmertemperatur" also 16 bis 18 Grad in ein Glas, das etwas Bauch hat und nach oben sich verjüngt. Dann kann man gut schwenken und die Aromen mit der Nase aufnehmen.

Obsler sollte etwas kühl sein, während der Williamsbrand oder ähnliches Zimmertemperatur haben sollte

Aber ist Williamsbrand nicht auch eine spezielle Art Obstler, wo ist da so richtig der Unterschied, Obstler kann denk ich aus Zwetschken oder anderen sein, auch aus Birne oder Apfel und William muss Brand von der Williamsbirne sein - oder ?

0
@muellerin08

Obstler ist kein sortentypischer Brand sondern kann aus verschiedensten Früchten bestehen und meist auch etwas "rauer" während ein "Williams" nur aus dieser Birne gebrannt ist

0

Was möchtest Du wissen?