Wie wird man eigentlich Müllmann?

10 Antworten

"tonnenzieher" oder "sackwerfer" sind anlernberufe: man bewirbt sich beim jeweiligen unternehmen, sollte körperlich einigermaßen fit sein und fertig. etwas anspruchsvoller sind dann berufsbilder mit dem namen ver-und entsorger- kannst du googeln. als berufskraftfahrer kannst du dich natürlich auch zum fahren der entsprechenden abholfahrzeuge bewerben.

Dafür brauchst du wahrscheinlich nur anrufen und fragen. Brauchst nichtmal nen Schulabschluss. Du solltest nur ohne Hilfe mit dem Straßenverkehr klarkommen.

Die nehmen auch nicht jeden. Ich kenne jemanden der hat sich mit einem schlechten Mittlere Reife Zeugniss da beworben und sie haben ihn auf grund seines Zeugnises nicht genommen.

0

Städtischer Müllmann oder Entsorger wird man in einigen Bundesländern (spreche hier nur von Thüringen als Bsp) heute fast nur noch über "Beziehungen" oder "Verwandtschaft". Wobei es natürlich Außnahmen geben mag, aber es ist, auch wenns stinkt ein gut bezahlter sicherer Job. (wobei...der Geruch von Schäfern geht auch nach Std. waschen nicht ab) Ansonsten die gängie Ausbildung nehm ich an.

Was möchtest Du wissen?