Wie wird ein Wechselschalter angeschlossen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

so wie sich das hiier liest sehe ich exakt zwei möglichkeiten:

  • die leuchte in deinem flur hat einen kurzschluss. in dem fall wäre es vielleicht klug, sie mal zu demontieren und dann ggf. noch mal nachzumessen oder zu versuchen (letzters eher ungerne)
  • es handelt sich hier um die verbotene variante der wechselschaltung, die sogenannte hamburger Sparschaltung.

sind keine Leuchtmitttel in der Leuchte im flur und du kannst trotzdem stabile 230 volt zwischen zwei der drei Adern messen, es wären hier wohl die, die keine spannung zeigt und die, volle spannung zeigt, dann kannst du mit sicherheit davon ausgehen, dass es die hamburger sparschaltung ist.

um das heraus zu finden brauchts allerdings einen 2poligen spannungsprüfer. wenn du keinen hast, kannst du zur not auch improvisiren und eine baufassung oder der gleichen an die betreffenden klemmen anklemmen. aber bitte vorher die sicherung raus...

lg, Anna

Du solltest jedenfalls mit einem 2 Poligen Spannungsprüfer messen und nicht mit dem Phasenprüfer, denn dieser ist unzuverlässig und zeigt keine exakten Werte an.

Sonst solltest du einen Elektriker vor Ort zu Rat ziehen, denn bei dir stimmt etwas nicht. Vielleicht ein Kurzschluss in der Leuchte, etc.

L : da steht die volle Spannung an. Das ist das braune Kabel.

N: Das ist der Ausgang / das Kabel, was zur deiner Lampe führt. Das ist blau.

PE: Das ist das Kabel, was du entweder einfach nur rein legst oder an dem Gehäuse des Schalters montierst. Das ist grün und gelb.

an einem schalter wird kein PE angeschlossen,nichtmal am gehäuse

1

Würdest du das auch noch behaupten, wenn du einen Schalter umlegst, der nicht mit einem PE verbunden ist, ein Metallgehäuse hat und kurz geschlossen ist?

0

Was möchtest Du wissen?