Wie wichtig ist die Durchschnittsnote (Wirtschaftsinformatik Studiengang)?

3 Antworten

In welchem Semester bist du denn ? Wie viel Schadensbegrenzung kannst du noch machen ?

In Wirtschaftsinformatik ist es vergleichsweise relativ einfach gute Noten zu bekommen (von ein paar sehr strengen Unis mal abgesehen), daher dürfte der Durchschnitt schon eher um die 2,0-2,3 liegen.

Mit 3,1 hast du dir da schon einige Wege verbaut. Große Unternehmen (welche die guten Gehälter zahlen) werden dich sofort ablehnen und bei vielen Unis ist der Cut-Off für den Master bei 2,5.

Klar ist praktische Erfahrung sehr wichtig, aber dafür musst du auch erst mal einen Bewerbungsprozess durchlaufen. Und da will man als Indikator für deine Leistung auch deine Noten sehen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Ich bin im 3 Semester und schreibe die Klausuren in den nächsten Wochen

0

Wer erzählt, dass die Noten nicht so wichtig sind, hat meistens keine guten Noten und versucht sich so ein Quatsch einzureden. Wenn du dir den Job aussuchen willst und nicht hoffen willst, dass du den letzten Restposten bekommst, dann solltest du dir mal Gedanken machen, ob du nicht ein wenig mehr lernen willst. Weil der Zug für nen guten Master in WiInf ist z.B. auch schon abgefahren, da man meist <2,5 braucht.

Es ist nicht egal, ich würde mir einfach Mühe geben. Es schadet ja nicht

Was möchtest Du wissen?