wie werde ich frei?

Das Ergebnis basiert auf 32 Abstimmungen

ich fühle mich frei 43%
ich kann nicht wirklich frei sein 25%
indem ich das tu, wonach mir ist 12%
was ist freiheit? 9%
indem ich mich entwickel 6%
indem ich arbeite und freude daran habe 3%
ich bin unfrei 0%

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
indem ich mich entwickel

...Wirklich frei bin ich erst, wenn Kummer und Sorge mich umnachten, und ich mich dennoch frei und ungebunden über sie erhebe...., das ist nicht von mir, ich habe es einmal gelesen.

Wenn mich die Schwierigkeiten meines Lebens nicht aus der Bahn werfen, wenn ich eine Gelassenheit entwickelt habe, die es mir gestattet, alles, als gut anzusehen, dass alles gebraucht wird, eine Bedeutung hat, für mich und für andere, denn ich lebe in einer Welt der Gegensätze, wenn es das Böse nicht geben würde, konnte ich das Gute nicht erkennen, wenn ich in jeder Situation in meiner Mitte bin, wenn mich das Verhalten anderer Menschen nicht mehr aufregt, jeder darf so sein wie er möchte, er muß nur für sich selbst die Verantwortung übernehmen, dann bin ich frei..., nicht mehr abhängig von anderen und deren Befindlichkeit...das wünsche ich mir...alles ist gut..und mich braucht im Grunde nichts aufzuregen, von einer höheren Warte aus gesehen, gibt es sowieso nicht die Probelme, die nur meinem Ego entspringen..alles ist gut und richtig und wird gebraucht.....

das gefällt mir, was du schreibst. unabhängigkeit ist freiheit.

0
ich fühle mich frei

In der Frage, ob es Willensfreiheit gibt oder alles durch einen völlig lückenlosen Ursache-Wirkungs-Zusammenhang zwangsläugig bestimmt ist (radkaler Determinismus), gibt es unterschiedliche Überzeugungen.

Für die Willensfreiheit spricht die deutliche Erfahrung, sich als Urheber von Handlungen zu fühlen. Dabei unterliegen die Entscheidungen zwar Einflüssen, es gibt aber grundsätzlich immer eine Wahl (mindestens unter zwei Alternativen). Auch so etwas ist als Ursache denkbar, nicht nur aufgrund einer Gesetzmäßigkeit absolut notwenige Abläufe.

Naturwissenschaftliche Versuche der Hirnforschung (z. B. das Experiment von Benjamin Libet), die nach manchen die Willensfreiheit als Ilusion beweisen, müssen nicht zwingend so gedeutet werden. Sie zeigen nur ein Bereitschaftspotential im Gehirn, das zeitlich minimal der empfundenen Entscheidung vorausgeht. Eine Erwartungshaltung haben Menschen aber sehr oft, ohne daß sie handlungsauslösend ist. Ein bewußter Wille könnte sich dann noch einschalten, natürlich eher bei etwas, das geplant wird, als bei etwas, das nur eine einfache Bewegung und nicht mit viel Nachdenken verbunden ist.

Frei werden ist durch tatsächliche Selbstbestimmung möglich. Einfach zu tun, wonach einem ist, kann unter Umständen auch eine Fremdbestimmung durch äußere Einflüsse und Triebe bedeuten.

Die Handlungsfreiheit der Menschen ist abhängig von den Bedingungen, in denen sie leben, unterschiedlich groß.

kann man sich denn befreien?

0
@kaempferdersonne

Dies ist durch Gebrauch der Vernunft in einem gewissen Ausmaß möglich. Sie erlaubt, über Vorgänge im eigenen Inneren und äußere Umstände zu reflektieren und die Welt klarer zu verstehen. Dies führt zwar nicht zu einer totalen Freiheit. Aber bei von der Vernunft geleiteten gelungenen geistigen Vorgängen ist das Wesen einer Sache als verursachender Grund beteiligt. Dies ist etwas anderes als ein keine Wahl lassender Zwang.

0
@Albrecht

zwänge manipulatioenen versuchungen machen uns also unfrei, wenn wir ihnen erliegen, dann habe n wir uns wirklich nicht mehr im griff, wer sich also beherrschen kann ist frei.

0
ich fühle mich frei

Dies gefällt mir ebenfals, da ich denke das Jeder seine eigene Definition für "Freiheit" finden muss damit er sich selber frei fühlt, wenn wir uns nach den Vorstellungen Anderer über Freiheit richten ist dies keine Freiheit. Ich persöhnlich bin ich noch auf der suche nach Freiheit denn ich habe sie noch nicht gefunden LG

Gibt es in der freien Natur Wildnis übergewichtige fettleibige Tiere?

Ich meine keine schwere und fette Tiere wie der Wal, die Robbe, der Bär der sich Fettreserven anfuttert, ich denke es ist so gewollt und ihrem Lebensraum bzw. ihrer Lebensart angepasst.

Meine Frage eher speziell: Gibt es fette Löwen, Zebras, Tiger, Wölfe, Giraffen und andere Tiere in der freien Wildnis? Können diese auch an Adipositas erkranken quasi das genetische Faktoren eine Ursache sind???

...zur Frage

Was spricht gegen Determinismus?

Warum verstehen einige Leute nicht was Determinismus ist? Was für vernünftige Argumente gibt es für den Indeterminismus? Exakt gleiche Ursachen erzielen die exakt gleiche Wirkung oder etwa nicht?
Wenn nicht was könnte dafür sorgen dass eine exakt gleiche Ursache nicht die exakt gleiche Wirkung erbringt? Nehmen wir an es gäbe ein Paralelluniversum in dem alles gleich wäre, würde es dann nicht auch exakt so weitergehen wie in unserem Universum. Wäre ja im Prinzip wie wenn man in den Spiegel schaut und das Spiegelbild würde aus dem Spiegel gehen und etwas anderes machen und da ich mit ziemlicher Sicherheit sagen kann dass das nicht geschehen wird :) ist für mich Indeterminismus einfach nur unsinn.

Was meint ihr dazu? Danke im Voraus für Antworten.

LG TERTIUM

...zur Frage

Wie bekomme ich meinen Kopf frei, ich denke zu viel nach?

In letzter Zeit denke ich zu viel über alles mögliche nach, vor allem die Arbeit betreffend. Mein Kopf hat sich schon länger "voll" angefühlt. Was kann ich machen, dass ich nicht mehr so viel nachdenke?

...zur Frage

Getrenntschreibung oder nicht bei freisprechen/ frei sprechen?

Ich denke dass beides möglich ist.

...zur Frage

Der Freie Wille - Nur eine Illusion?

Hallo Community, ich habe eben dieses Video auf YouTube gefunden. Es ist schon etwas älter aber ich habe es trotzdem kommentiert. https://www.youtube.com/watch?v=yxLlUJ0QMnQ

Es hanelt sich um einen Prüfungsvortrag zum Thema aus der Überschrift.

Hier mein Kommentar:

Eine schöne Präsentation. Gut argumentiert und schlüssig.

Meiner Meinung nach hätte da aber noch eine detaillierte Definition kommen müssen. Was genau ist der "Freie Wille"?"Frei", das heißt ja unhabhängig, ohne äußere Einflüsse und Zwänge. Somit ist doch aber jede logische, rationale Entscheidung nicht frei, da sie immer von Grundlagen ausgeht, die nicht aus dem selbst kamen, sondern von außen. Eine Aktion erfordert eine Reaktion. Und diese ist mehr oder weniger zwanghaft. Wäre sie das nicht, würde sie nicht gemacht werden. Alles hat eine Ursache, oder einen Ursachenkomplex, ist also nicht frei, zufällig.

Das gleiche gillt für scheinbar irrationale, emotionale Entscheidungen. Sie sind alle Reaktionen auf Einflüsse.

Eine Außnahme bildet hier das zeitgleiche harmonische Interagieren, was nicht nach einem Aktions-Reaktions-Schema verläuft, sondern Ursache und Wirkung nicht trennt, sondern die Situation ganzheitlich betrachtet und sich selbst als Teil. Es kommt also zu intuitivem Handeln. Doch woher kommt die Intuition? Aus dem Sein, oder religiös betrachtet, von Gott. Ein Mensch, von Gott getrennt betrachtet, hat also somit keinen Freien willen.

Jetzt würde ich gerne eine andere Meinung dazu einholen, da ich sie unter dem Video wohl nicht mehr bekommen werde, da es so alt ist.

Wie seht ihr das? Würde mich über eine kurze aber auch gerne ausführliche Bewertung und Argumentation freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?