Ich fühle mich nicht frei ...

6 Antworten

Du bist einerseits so frei, daß du zumindest theoretisch z.B. überall hinfliegen kannst. Aber auf jedem Flughafen bist du dennoch immer der gleiche. Das heißt, du kannst zwar deinem physischen Ort, aber dir selbst nicht entfliehen. Gerade die vermeintlich physisch Freien sind oft die geistig und psychisch Begrenztesten, weil sie im Grunde immer auf der Suche nach sich selbst sind und nicht sehen, daß sie das am ehesten nur in ihren eigenen vier Wänden erreichen können.

Sich frei fühlen, bedeutet, unter keinem Zwang.

Absolute Freiheit gibt es nicht, denn wir sind immer abhängig von unseren Bedürfnissen und wir sollten das Ausleben unseres Egos auch so begrenzen, dass wir anderen keinen Schaden zufügen. Wenn man diese Begrenzungen akzeptiert, kann man sich dennoch frei fühlen.

Unfrei ist ein Mensch, der sich zu Dingen gezwungen fühlt, die er eigentlich nicht will oder an Dingen gehindert wird, die eigentlich niemandem weh tun. Die Individualität von Fremdansprüchen, Konventionen oder einem 'Commen Sense' vergewaltigen lassen sollte keiner...

geh nachts in den wald und renn einfach drauflos...dann weisst du was freiheit bedeutet.. (ja ich weiss das das komisch klingt aber bei mir klappts...)

Bzw. du meinst, daß es geklappt hat, weil dir nicht mehr bewußt ist, daß du vor einen Baum gelaufen bist. Armer Kerl!

0

Für mich ist Freiheit kein (Ist) Zustand sondern ein subjektives Gefühl des Einzelnen. Eine absolute Freiheit kann ich mir nicht vorstellen.

Die Menschen haben auf irgendeine Art und Weise immer für ihre Freiheit gekämpft, bis heute. Ob sich das Zusammenleben der Menschen während dessen wirklich zum Besseren entwickelt hat und ob sie heute freier sind als vor noch vor 200 Jahren, ist fragwürdig. Sicherlich leben wir in mehr oder weniger zivilisierten Gesellschaften, die sich freiwillig zur Anerkennung und Einhaltung gewisser Menschen- und Freiheitsrechte verpflichtet haben, doch hinter der Fassade gelten nicht selten andere Regeln.

Auch wenn der theoretische Grundsatz, alle Menschen seien gleich, in unzähligen demokratischen Verfassungen auf der ganzen Welt verankert ist, heisst das noch lange nicht das dem auch so ist.

Solange Menschen mit tödlichen Waffen gegeneinander kämpfen in der Absicht den jeweils anderen zu unterwerfen oder zu vernichten, ist kein Mensch auf dieser Welt wirklich frei.

Freiheit beginnt im Kopf. Die Gedanken sind frei... lautet die Werbebotschaft eines bekannten Internetdienstes. Es liegt an jedem selbst diese Freiheit zu erlangen.

Sich nicht frei fühlen kann man tatsächlich auf zwei und vermutlich noch mehr verschiedene Arten definieren.

psychisch: wenn man sich psychisch nicht frei fühlt, hat man das gefühl, an etwas oder jemanden gebunden zu sein. wenn man zum beispiel eine pflicht erledigen muss oder unter druck gesetzt wird, sodass man nicht mehr frei entscheiden kann. diese psychische unfreiheit gehört schon zu unserem alltag, wir sind es gewohnt, zu tun, was man von uns verlangt. demnach kann man auf unserer welt auch nicht wirklich frei sein. kann man freiheit überhaupt eingrenzen? ist es freiheit, wenn man sagt "Du kannst tun und lassen, was Du willst" ? Dann wäre es also auch freiheit, einen menschen einfach zu töten. ich glaube freiheit definiert sich darüber, dass man frei in seinem denken und handeln ist, ohne dabei die freiheit anderer menschen zu beschneiden.

physisch: wenn Dich jemand körperlich zu etwas zwingt und einsperrt, bist Du physisch nicht mehr frei, denn Du kannst Dich nicht bewegen, wie Du möchtest. In dem Fall verfügt also jemand anderes über Deine freiheit und überschreitet sozusagen Deine freiheitsgrenze.

Freiheit ist ein sehr philosophischer Begriff. Ich finde, er kann in tausende Richtungen aufgesplittet werden. Ich finde, dass Deutschland mit seinem Grundgesetz sehr wichtige Voraussetzungen für die individuelle Freiheit eines jeden einzelnen unter uns bietet.

Liebe Grüße,

zimtsterntaler.

Was möchtest Du wissen?