Wie viele Fahrstunde ohne Sonderfahrten muss man durchschnittlich machen?

4 Antworten

Bevor man überhaupt Pflichtstunden bekommt sind Übungsstunden angesagt und zeigt sich erst wann man die Pflichtstunden machen kann oder besser darf den mache brauchen da 20-40 und andere 200 Übungsstunden und auch welche die es nie schaffen den PKW Schein zu machen . 

Es entscheidet der Fahrlehrer bei jedem Schüler individuell darüber, ob diese 12 Pflichtfahrstunden für eine erfolgreiche Führerscheinprüfung ausreichend sind. 

Denn die Zahl der letztlich benötigten Fahrstunden ist abhängig von den persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt des Fahrschülers.

Und da können noch min. 10 -100 und mehr Stunden folgen und für die Prüfung reif zu sein .

Müssen tust du gar nichts, da ist die Zahl nicht vorgeschrieben. Wenn du allerdings noch Parken und wenden üben musst, macht es keinen Sinn, mit den Sonderfahrten jetzt anzufangen, denn das sind Aufgaben, die du definitiv auch in der Prüfung machen musst.

Ja bis er das beibringt dauert sehr lange

0

Morgen hab ich mein 12. Fahrstunden und ich kann Auto fahren. Blinken, Schalten etc. außer Parken und Wenden.


Nein kannst du bei weitem nicht ^^ glaub mir.
Auch widersprichst du dir selber ... so hart sich das auch anhört.
Es dauert Jahre bis man wirklich Auto fahren kann und weiß was "da draußen" los ist und man mit gewissen Situationen umzugehen hat.

Ich habe auch meinen Führerschein seit 3 Monaten, und kann dir daher auch aus Erfahrung selber sagen, dass es verdammt viele Sachen gibt die dir keine Fahrschule beibringen kann und die Theorie und Praxis natürlich oft unterschiedlich ist. -- Deswegen gibt es auch so viele Tote Fahranfänger Jahr für Jahr.

Wie viele Fahrstunden (ohne die 12 Pflichtfahrten) du zusätzlich brauchst, hängt ganz vom eigenen können ab und was der Fahrlehrer sagt.
Den dieser Entscheidet ob du bereit bist für die Prüfung oder nicht.

Deswegen kann auch niemand sagen wie Teuer der Führerschein ist, weil sich der Preis nicht berechnen lässt. Nicht selten kann der auch locker 3000... 4000... 5000 Euro kosten.

Denke nicht, die Einteilung hat allein dein Fahrlehrer.

Was möchtest Du wissen?