Wie viel Zimt darf ich essen?

8 Antworten

Coumarin ist ein Lebergift, aber für akute Vergiftungen braucht man mehrere Gramm (soviel ich weiß, heilen die Vergiftungen immer vollständig aus). Das ist mit Zimt­stangen nicht zu erreichen (außer, jemand macht eine Inter­net-Challenge dar­aus, eine Kilo Zimststangen auf einen Satz zu verknabbern). Das gilt für chi­nesi­schen Zimt, der pro Kilo wenige Gramm Coumarin enthalten kann, oft aber auch weniger; Zimt aus Śrī Laṅkā enthält es ohnehin nur spurenweise.

Die Frage ist aber, wie es um die chronische Giftigkeit steht. Das weiß man schlicht und ergreifend nicht. Die alte Aromenverordnung verwendete einen idio­tisch strik­ten Grenz­wert von sage und schreibe 2 mg/kg, der natürlich dauernd über­schritten wur­de. Seit 2011 sind wenigstens 5 mg/kg erlaubt, und für Back­waren 50 mg/kg.

Unabhängig davon gibt es noch eine ADI-Wert von 0.1 mg kg⁻¹ d⁻¹; danach soll man also nicht regelmäßig mehr als 0.1 mg Coumarin pro Tag und Kilogramm Körper­masse zu sich nehmen, wobei jedoch alle Coumarin-Quellen zusammen­gezählt wer­den müssen (in Frage kommen vor allem Parfüms). Ein 70 kg schwerer Mensch soll also seinen Zimtkonsum auf wenige Gramm Zimt pro Tag be­schrän­ken, damit er nicht über 7 mg rutscht; das gilt aber nur im Durchschnitt, es ist also mit­ein­ge­rech­net, daß man gelegentlich über die Stränge schlägt und ein Kilo Zimt­sterne (also ca. 50 mg Coumarin) verschlingt.

Auch dieser ADI-Wert ist letztlich eine Hausnummer und bedeutet nicht, daß mit ge­sund­heit­lichen Schäden gerechnet werden muß, wenn man als Zimtliebhaber dauer­haft darüberliegt. Er wurde absichtlich sehr tief gelegt, weil es bekannt ist, daß man­che Menschen erhöhte Empfindlichkeit haben und bereits bei unter einem Gramm akute Vergiftungserscheinungen zeigen.

Täglicher Zimtgenuß in Höhe des zehnfachen ADI-Wertes würde vermutlich bei den meisten Menschen folgenlos bleiben, aber genau weiß man es eben nicht. Im Zwei­fels­fall mein Ratschlag: Iß soviel wie Du willst, aber laß ein- oder zweimal pro Jahr Deine Leberfunktion überprüfen, und sollten Symptome auftreten (Schwäche, Mü­dig­keit), dann denk daran, daß eine geringe Wahrscheinlichkeit besteht, daß das mit Deinem Zimthunger zusammenhängt.

Während Cumarin in Cassia-Zimt oft vorkommt, ist Ceylon-Zimt unkritisch. Obgleich einige Studien eine krebserregende Wirkung von Cumarin bei Tieren feststellten, konnte dieses Ergebnis für Menschen nicht bestätigt werden.

Höchstwerte für Cumarin

Aufgrund der krankmachenden Eigenschaft gelten für Zimtsterne im Handel seit einigen Jahren Höchstwerte. Für gemahlenen Zimt oder Zimtstangen ist jedoch kein Cumarin-Grenzwert vorgegeben. Nach Angaben des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) ist die Tagesdosis für Cumarin überschritten, wenn ein 60 Kilogramm schwerer Erwachsener zwei Gramm Cassia-Zimt oder mehr als sechs Milligramm Cumarin täglich konsumiert. Diese Menge kann bei stark belasteten Produkten schon mit drei Zimtsternen erreicht sein, warnt das BfR.

Nach Angaben des Instituts liegt bei einem 15 Kilogramm schweren Kind die Grenze bei 0,5 Gramm Cassia-Zimt. Das entspricht ungefähr sechs kleinen am Tag oder 100 Gramm Lebkuchen.

Mehr zum Thema: https://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/gewuerze/zimt-warum-er-schaden-kann

Was größere Mengen sind, kannst Du Dir doch wohl selber beantworten, oder?

Garantiert ist damit nicht ein einziger Kuchen gemeint...das sagt einem jedenfalls schon der gesunde Menschenverstand

Ameisen aus Sandkasten vertreiben?

In unserem Sandkasten fühlen sich immer wieder Ameisen in größeren Mengen sehr wohl. Wie werden wir die wieder los? Zimt hat schon mal nichts gebracht. So eine köderdose kann ich ja schlecht im Sandkasten verwenden wegen des giftes...

...zur Frage

Sind Dreamies in größeren Mengen gesundheitsschädlich für Katzen?

Sind Dreamies und andere Katzenleckerlies in größeren Mengen schädlich für Katzen? Welche Stoffe sind darin enthalten, dass Katzen so verrückt drauf sind?

...zur Frage

Darf ich ein Snickers in einen Kuchen verarbeiten und diesen kommerziell verkaufen?

Hallo,

ich habe eine Frage zur Benutzung "geschützter" Produkte.

Angenommen ich möchte einen Kuchen backen, z.B. Marmorkuchen und schmeiße in diesen ein Snickers und verkaufe diesen Kuchen (mit dem gebackenen Snickers).

Solange ich nicht den Kuchen mit dem Snickers Logo bewerbe könnte ich diesen "problemlos" verkaufen?

Also Kuchenteig anrühren, Snickers dazufügen und dieses zerkleinern und anschließend backen und diesen fertigen Kuchen verkaufen.

...zur Frage

Abends Äpfel essen - schädlich für die Leber!?

Hallo! Meine Oma hat mir immer verboten, Abends einen Apfel zu essen, weil das schlecht sein soll für die Leber! Aber weswegen und warum grade Abends? Was würde das für einen Unterschied machen, wenn ich jetzt einen Apfel morgens, mittags oder abends esse!? Omi meinte immer, dass das schädlich sei, weil der Apfel ja in meinem Magen gährt und dadurch meine Leber schädigt. Ammenmärchen oder Tatsache?

...zur Frage

darf man selbst gebackenen kuchen einfach so auf dem flohmarkt verkaufen?

kann ich einfach so auf dem flohmarkt kuchen verkaufen oder brauch ich da irgendeine genehmigung?ich weiss leider nicht wie das bei lebensmittel ist?

...zur Frage

Apfel mit Zimt ungesund?

Hallo Ich esse gerade einen Apfel mit Zimt drüber ^^ Ist das irgendwer schädlich? Möchte auch abnehmen ist das dann schlecht wegen dem Zimt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?