Wie viel Zeit hat man noch gerettet zu werden nachdem der Blinddarm geplatzt ist?

7 Antworten

Nem Freund von mir ist der Blinddarm geplatzt. Er fuhr noch selber in die Notaufnahme, wurde da noch belächelt, weil er ja nur Bauchweh habe und das kein Notfall sei und musste 3 Stunden warten. Und auf einmal ging es ganz schnell, ab auf Intensiv und dann lag er da mit offenem Bauchraum mehrere Tage weil die das erst wieder nach paar Tagen wieder zu machen dürfen. Aber erst auslachen.

Aber normalerweise wenn man sagt dass die schmerzen im rechten Unterbauch sind gehen bei den Ärzten die Alarmglocken an. Immerhin konnte dein Freund noch geholfen werden.

0
@Nutzer13843

Ja das dachten wir auch, als wir von der Geschichte gehört haben. Aber der Witz ist, das kam ja nicht von heyte auf Morgen. Er war davor schon beim Arzt wegen den Bauchschmerzen und auch mal als Notfall in einer anderen Klinik und niemand hat es erkannt. Eigentlich unglaublich, bei sowas.

0

Es kann nach 3 Minuten schon eine lebensbedrohliche Situation vorliegen oder nach 7 Tagen alles alleine geheilt sein. Das kann man so nicht sagen.

Ein gerissener Blinddarm muss deshalb sofort behandelt werden.

Woher ich das weiß:Beruf – Arzt, Internist

Salue

Anfangs 2021 hatte ich Bauchschmerzen. Ich nahm an, dass ich etwas Schlechtes gegessen habe. Am nächsten Tag waren die Bauchschmerzen deutlich stärker und ich nahm Schmerzmittel. Am dritten Tag hätte ich schreien können, so stark waren die Bauchschmerzen geworden. Am Nachmittag dann konsultierte ich meinen Hausarzt für einen Termin. Er organsierte gleich den Eintritt in den Spital.

Die haben mich in die Röhre genommen und festgestellt, dass der Blinddarmfortsatz geplatzt war und der Bauchraum komplett verschmutzt ist. Eine halbe Stunde später lag ich bereits im OP-Raum.

Die Chirurgen haben eine tadellose Arbeit gemacht. Nach einer Woche mit fader Aufbaunahrung konnte ich wieder nach Hause. Es brauchte allerdings noch gut eine weitere Woche, bis mein Darm wieder eingependelt war.

Tellensohn

Unterschiedlich......je nachdem, wann anschließend operiert werden kann.

Problematisch wird im Nachgang v.a. die einsetzende Infektion des Bauchfells (Peritonitis) sein, ausgelöst durch die Darmflora des Dickdarms, die in den Bauchraum gelangt.

Was möchtest Du wissen?