Wie viel Mahr und was habt ihr bei eurer Hochzeit verlangt?

4 Antworten

Gar nichts. Mein Mann ist für mich die schönste und wertvollste Gabe.

Islamisch gesehen ist es erwünscht nicht zu übertreiben, sondern eine Mahr auszuwählen die für den Mann im Bereich des möglichen liegt. Es ist am besten genügsam zu sein.

Man kann auch ganz darauf verzichten.

Darauf verzichten? An anderer Stelle wird immer behauptet, dies sei die Versicherung und Versorgung für den Fall einer Scheidung, das die Morgengabe nicht zurückgegeben werden braucht. Ist es da nicht etwas Leichtsinnig, darauf zu verzichten?

0
@luggels

So ist es auch. Die Mahr kann aber auch zu einem späteren Zeitpunkt noch verlangt werden, bspw. wenn es wirklich einmal zu einer Scheidung kommen sollte.

0

Mahr ist die Brautgabe. Sie steht allein der Braut zu und nicht dem Vater, der Familie oder sonst JEMANDEM.

Die Mahr festzulegen ist nicht einfach. Sie kann sehr gering sein. Aber sie sollte sich an den Möglichkeiten des Bräutigams orientieren. Aber den tatsächlichen Möglichkeiten und nicht den Eingebildeten. Etliche Männer wollen nicht zuviel ausgeben, obwohl sie dies könnten. Sie soll aber den Ehemann auch nicht überfordern.

Es wäre zum Beispiel möglich, die finanzielle Versorgung der Ehefrau bei einer Scheidung für die 3 Monate nach einer evtl. Trennung zu verlangen.

Es wäre zum Beispiel möglich, die finanzielle Versorgung der Ehefrau bei einer Scheidung für die 3 Monate nach einer evtl. Trennung zu verlangen.

Wenn das Paar in Deutschland lebt muss der Gatte ohnehin im Trennungsfall mindestens ein Jahr (Trennungsunterhalt bis zur Scheidung) seine Noch-Ehefrau finanziell versorgen. Zumal im Islam ja das traditionelle Familienmodell üblich ist wo Frau finanziell abhängig vom Ehemann ist.

Von daher dämlicher Geschenkvorschlag. 

0
@Gerneso

Auch nach einer Scheidung hört die Unterhaltsverpflichtung nach deutschem Recht nicht auf.

0
@luggels

Nachehelichen Unterhalt für die Frau gibt es so gut wie gar nicht mehr. Das war früher als die Frau ohne Erlaubnis des Gatten nicht berufstätig sein durfte.

Heute gibt es nachehelichen Unterhalt für die Frau nur noch wenn Kinder unter drei Jahren da sind.

Aber bis zur Scheidung kann es deutlich länger als ein Jahr dauern.

0
@Gerneso

Die Frage von Safiyah war an Muslime gerichtet und nicht an Nichtmuslime die von islamischen Themen keine Kenntnis haben. Und das deutsche Recht über die Ehe war hier nicht gefragt, da es keine Mahr/Brautgabe nach dem deutschen Recht gibt.

0
@Khayr

Wo stand in der Frage dass man gerne Antwort von Muslimas hätte???

Immerhin wurde die Frage auf Deutsch gestellt und hier in Deutschland gilt deutsches Recht auch für Menschen die woanders her kommen. 

Und ein Mann kann sich bei Trennung nicht mit "drei Monaten Unterhalt zahlen" raus brunzen wenn er seiner Frau verboten hat ein eigenes Einkommen zu haben!

0
@Gerneso

Es waren Antworten erwünscht von Menschen, die eine Ahnung von islamischen Themen haben. Und wer die nicht hat sollte sich einfach heraushalten. Das deutsche Recht kennt sowieso jeder. Das war nicht gefragt.

Ein Muslim darf seiner Frau nicht verbieten ein eigenes Einkommen zu haben. Sie hat Ihr Vermögen und ihr Einkommen ganz alleine zu ihrer Verfügung.

0
@Khayr

Ach ja, interessant. Und wie viele der Frauen dürfen tatsächlich in der Praxis voll berufstätig sein und den Haushalt nicht selbst und allein machen?

Drei Monate nach Trennung noch finanziell abgesichert ist jedenfalls überall ein schlechter Deal! Drei Jahre wäre denkbar.

0
@Gerneso

Da die Heirat im Islam immer einen Vertrag voraussetzt, kann die Braut natürlich auch 3 Jahre verlangen, wenn der Ehemann dazu in der Lage ist, und dies auch im Ehevertrag regeln lassen. Je mehr Geld der Ehemann hat umso mehr kann er der Ehefrau als Mahr geben.

0
@Khayr

Schön dass Du es mal auf den Punkt bringst!

Die Hochzeit hat nämlich im Islam wenig zu tun mit Liebe, Verbundenheit oder Romantik. Es ist ein Vertrag und die Frau wird vom Vater an den Ehemann verschachert.

0
@Khayr

Ein "Geschenk" ist übrigens nie Bestandteil eines Vertrages. Von daher ist die Mahr auch kein Geschenk an die Braut.

0
@Gerneso

Im Islam wird die Tocher nicht verschachert. Der Vater selbst bekommt ja nichts dafür. Die Braut ist diejenige, die etwas bekommt. In diesem Fall war die Rede von Mahr, der Brautgabe.

0
@Khayr

Was aber ja Vertragsbestandteil ist und somit kein Geschenk. Der Vertrag wird wohl zwischen Brautvater und Bräutigam geschlossen, oder?

Das nennt man hierzulande "verschachert".

0

War das nicht genau festgelegt?

30 g Silber, z.Zt. etwa für 15 €.

Brautgabe | Mahr?

Salaam Aleykum :-) Was habt ihr euch als Brautgabe/Mahr gewünscht? Kommt es oft vor, dass die Braut auf die ihr zustehende Brautgabe verzichtet oder macht man das eher nicht?

...zur Frage

Imam Nikah, ich bin Moslem und er ist Christ

Hallo,

ich hab mal eine Frage. Mein Freund und ich wollen nächstes Jahr heiraten (standesamtlich). Ich bin Moslem er ist Christ, jeder soll seine Religion behalten, damit sind auch meine Eltern einverstanden, d.h. er wird nicht zum Islam konvertieren. Meine Eltern möchten aber das wir trotzdem Imam Nikah machen, weil ich ja Moslem bin, und sozusagen vor Allah auch verheiratet sein soll. Meine Mutter meinte das das möglich wäre und der Hoca die Imam Nikah auch durchführt wenn der Mann Christ bleibt? Stimmt das? Und können wir die Imam Nikah auch schon vor der standesamtlichen Trauung durchführen?

Danke für eure Antworten!

Viele Grüße Selin

...zur Frage

Moslem, überprüfung des jungfrau seins?

Ist es bei Moslems so, das vor der hochzeit von jemanden überprüft wird ob man noch eine Jungfrau ist oder nicht? Also ob dann meine mum verlangt mit mir zum Arzt zu gehen um nachzuschauen ob ichs noch bin?

...zur Frage

Warum haben die meisten heutzutage kein Interesse mahr an einer ernsthaften Beziehung :(?

...zur Frage

Erstes mal sex im islam?

Hallo, Ich bin nicht erwachsen oder so eher gesagt jugendlich und meine Eltern kommen aus Südwest Asien. In unserer Kultur ist es so das man den/die Ehemann/Ehefrau schon Jahre vorher bestimmt. Z. B. Ich bin 15 und man guckt schon. Ich weiß aber das ich noch Zeit habe und erst nach meinem Studium heiraten will. Ich hatte noch nie GV wegen meiner Religion die es mir verbietet. Also habe ich praktisch 0 Erfahrung mit Sex im islam. Ich meine ich werde höchstwahrscheinlich eine Frau heiraten die muslimisch aufgezogen wurde (nicht zuu streng),ich meine wie soll man da vorgehen? Ich weiß schon jetzt das es mir sehr unangenehm sein wird und sogar diese Frage ist mir unangenehm... Also ich möchte ja später sowieso GV haben, aber wie? Ich meine das wird mein erstes mal dann sein und ich weiß ich mach mir jetzt schon zuviele gedanken aber besser zu früh als zuspät. Meine frage steht im text😁Dankeschön und bitte nur ernste antworten.

...zur Frage

Islamische Hochzeit - Zeremonie?

Hallo, Ich bin 24 und Christin. Ich interessiere mich seit mehreren Jahren für den Islam. Nun habe ich einen Mann kennengelernt der um meine Hand angehalten hat. Jetzt Frage ich mich wie die Hochzeit in diesem Fall aussehen wird ? Wie läuft so eine Zeremonie ab? Ich hab gehört man muss etwas aufsagen ? Ich möchte Kopftuch tragen kann ich das schon am Tag der Hochzeit? Darf ich geschminkt sein am Hochzeitstag? Was muss ich beachten? Was muss ich anziehen? Ich brauche zu diesem Thema so viele Ratschläge wie möglich. Kurze Info meine Eltern stimmen der Hochzeit religiös bedingt nicht zu darf ich ihn trotzdem heiraten nach dem islam?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?