Wie viel Gleichspannung / - Strom in Wechselspannung / - Strom umwandelbar?

7 Antworten

Es gibt Höchstspannungsleitungen, wo bis 2 MVolt Hin- und zurück gewandelt werden. Das sollte man in Energie Technik eigentlich mitbekommen haben. Prinzipiell gibt es keine Grenzen. Es ist nur eine Frage des zulässigen Aufwandes. Im Röhren-TV verwandelt man z.b. 12 VDc in 25kv mit einer 5fach Diodenkaskade. In einer elektronischen Zündung erzeugt man aus 12V 30kv Zündfunken.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Elektronik-Entwicklung

Hallo,

Aus Gleichspannung eine Wechselspannung zu erzeugen ist etwas aufwändiger als umgekehrt.

Grundsätzlich werden dazu Wechselrichter/Zerhacker genutzt.

Einfach erklärt: Die Gleichspannung wird mit entsprechenden Transistoren/Relais zerhackt (aststabiler Multivibrator) und auf einen Transformator geschaltet. Dann wird, wie sicher bekannt, die gewünschte Ausgangsspannung erzeugt.

Wechsel- in Gleichspannung ist ohne Wechselrichter/Zerhacker einfach:

Die Wechselspannung auf einen Transformator, der die Wechselspannung auf den gewünschten Wert (nach oben, wie auch nach unten) transformiert.
Danach Gleichrichten mit Dioden und glätten mit Kondensatoren - fertig ist Gleichspannung.

Alles beides ist sowohl im Niederspannungsbereich bis zum Spannungsbereich im KiloVolt-Bereich möglich!

Moderne Schaltungstechnmik kann das "transformieren" auch ohne den z.T. großen Transformator.

Das alles ist aber einfach zu googeln!!

Grüße aus Leipzig

Unbekannte Begriffe lassen sich einfach bei Wikipedia und Google nachschlagen.

Woher ich das weiß:Hobby – Ab dem Studium bin ich ein Freak für Elektronik u. Computer

Maddin337 
Fragesteller
 27.01.2017, 23:21

Danke ;). Ich studiere Energietechnik/Physik und ich hatte Leistungselektronik. Habe auch relativ viel verstanden, aber manchmal versteht man die einfachsten Dinge nicht.... Dankeschön für die sehr gute Erklärung!

0

In meiner Kindheit hatten moderne Fahrräder Dreigangschaltungen. Heute haben die Fahrräder 21 Gänge. Über deren Sinnhaftigkeit lässt sich streiten. Aber ein Fahrrad mit 845 Gängen und einer Übersetzung eins zu einhunderttausend baut niemand, weil so einen Nonsens niemand braucht. Die "Werte können" natürlich "sein" wie sie wollen. Hier handelt es sich doch um rein praktische Fragen!

Deine Frage ist schwer nachvollziehbar. Was heißt da 

"... wie die Werte da sein können?"

Die Stromart und die Spannungswerte richten sich nicht nach irgendwelchen göttlichen oder natürlichen Vorgaben, sondern ganz schlicht am jeweiligen praktischen Bedarf. Warum sollte sich nicht in jedem Falle Wechselstrom gleichrichten lassen und umgekehrt? Warum sollte sich nicht jede beliebige Primärspannung in jede beliebige Sekundärspannung transformieren lassen?

Wenn ich in meinem Auto einen gewöhnlichen Haushalts-Staubsauger einsetzen will, dann wandle ich mit einem dazu passenden Gerät eben umständehalber die 12 V Gleichspannung von meinem Zigarrenanzünder in 230 V Wechselspannung für den Staubsauger aus der Wohnung, weil das hier so praktisch ist.

Wenn ich dagegen die 110_000 V Wechselspannung in eine 1_000_000 V Höchstspannungsleitung einspeisen will, dann wandle ich eben die 110_000 V Wechselspannung in 1_000_000 V Gleichspannung, weil das hier so praktisch ist.

Und wenn ich einige zig Millionen Teelöffel von Italien in die USA verschiffe, dann beschränke ich mich dabei nicht mit Schuhkartons, sondern verlade die in Schiffscontainer, weil das hier so praktisch ist!

Ich verstehe deine Frage nicht. Welche Werte meinst du genau?

Man könnte technisch aus 12 V DC auch 400 V oder 660 V AC machen. Das ginge problemlos.


Maddin337 
Fragesteller
 27.01.2017, 22:58

Deine Antwort sagt mir schon ziemlich viel ;) danke. Also kann ich von einer Gleichspannung aus eine beliebig hohe Wechselspannung machen? Hast du mir als Beispiel doch vielleicht eine Schaltung dazu :)? Oder wie das allg. funktionieren kann?

0

generell geht das mit einem sehr weiten spannungsbereich. allerdings macht es unter 12 volt, auch wenn das theoretisch geht, sehr wenig sinn, da bei 230 volt oft große leistungen im spiel sind und so die eingangsströme exorbitant hoch wären...

ein beispiel für einen wechselrichter bei höheren gleichspannungseingängen wären solarwechselrichter. je nach gerätegröße und hersteller reden wir hier von eingangsspanungen zwischen 600 und 1000 volt über einen recht weiten eingangsbereich, da die solarpanele ja auch bei wenig sonnenstrahlung schon zu arbeiten beginnen...

auch in höhchsten spannungsbereichen gibt es wechselrichter. bei den sogenannten HGÜ Anlagen (Hochspannungsgleichstromübertragung) haben wir gleichstromseitig schon mal Spannungen um 1,2 Millionen Volt!