Wie viel gibt man als Single Haushalt für Lebensmittel im Monat aus?

9 Antworten

Es kommt darauf an.

Wenn Du ein Spezialitätenesser bist und auf edelste Weine stehst, ist die Grenze nach oben offen.

Wenn Du jeden Tag Fertigessen für drei Mahlzeiten liefern läßt, kommst Du auf ca. 1000 € im Monat.

Wenn Du zum Frühstück Kaffee, Ei, Yoghurt, Obst, Orangensaft und Marmeladebrot magst, eine Zwischenmahlzeit aus Obst und Früchtequark hast, zum Mittagessen eine hochwertige Fertigmahlzeit magst, zum Kaffee zwei Teilchen ißt, zum Abendessen einmal die Woche warm im Restaurant ißt und jeden Abend eine Tüte Chips mampfst, Obst und Gemüse wegwirfst, wenn es nicht mehr "schön" aussieht, benötigst Du etwa 600 Euro.

Wenn Du grundsätzlich mit Einkaufsliste einkaufst und selbst kochst und nicht jeden Tag ein riesiges Stück Filet brauchst, müßtest Du mit 200 - 250 Euro rechnen.

Das ist tatsächlich ja unterschiedlich.

Am besten: 

Mache eine Liste von dem, was du brauchst und nutzen würdest. Also: Welche Hygieneartikel wie oft im Monat. Gehe in die Läden, in denen du einkaufen würdest, fotografiere ggf. Preisschilder ab, so dass du eine Liste bekommst von Dingen, die du kaufen würdest. Überschlage, wie oft du sie kaufen würdest. 

Bei der "Kaufdiät"-Gruppe von Chefkoch ist das geringste Budget meines Wissens 30 € pro Woche.

http://www.chefkoch.de/groups/2,2712/Kaufdiaet-oder-Den-Guertel-enger-schnallen.html

Mache dir eine Liste günstiger Lebensmittel und suche dafür Rezepte (Foodblogs, Chefkoch etc.). Beispiele für Günstige Lebensmittel wären Reis und Möhren, aber auch Haferflocken, Margarine etc.

Überschlage dann, wie viel du pro Woche/ Monat kaufen müsstest und wie viel das kostet.

Kalkuliere ggf. deutlich etwas dazu, falls du mal etwas Teureres kaufen möchtest, mit Freunden rausgehst etc. 

Bei Hygieneartikeln kommt es auch darauf an, ob du das Allerbilligste nimmst oder bestimmte Vorstellungen hast, also z.B. Markenshampoo etc. kaufen möchtest. Oder ob du bspw. nur einfaches Shampoo oder Flüssigseife für alles nimmst, oder Seife, Shampoo, Conditioner, Haargel etc. verwendest. Das gleiche auch in allen anderen Bereichen. Sehr viel sparen kannst du, wenn du eine Tiefkühltruhe hast und Reste problemlos einfrieren kannst - dann kannst du mal größere Mengen von Lebensmitteln im Angebot kaufen, ggf. vorbereiten und einfrieren.

Bequem leben kannst du von 200 € pro Monat, gut leben kannst du von 150 € pro Monat, etwas enger wird es bei 100 € pro Monat. Bei 300 € pro Monat solltest du dir keine Gedanken mehr machen müssen, es sei denn, du legst wert auf bestimmte teurere Markenartikel in jedem Bereich.

Tipp:

Alles, auf das du keinen großen Wert legst, aus dem Discounter kaufen (No-Name). Da liegen viele Artikel im Centbereich (Wattestäbchen, Duschgel, Shampoo, Zahnpasta, Billigschokolade, einige Gemüsesorten) oder kosten nur einen bis drei Euro (das meiste Gemüse, Toilettenpapier etc.).

Haben ein Zweifamilienhaus, daher kann ich schon ziemlich für mich sein, ohne das man sich groß in den Weg kommt.

Mmmuuhahahaaa! Du hast ja keine Ahnung! … x'D

Na egal, sei es drum. Das Geld fällt ja nicht vom Himmel und irgendwo ist ja immer ein Haken.

Der ALG-II-Satz beträgt grob 400 EUR für Lebensmittel, Strom, Telefon, TV, Internet, Bekleidung, Zigaretten und sonstiges Vergnügen. Miete, Wasser, Heizung und Krankenkasse gehen extra.

So, das ist der ALG-II-Satz und jeder, der davon schon mal leben musste, weiß, dass das kein Zuckerschlecken ist. Party, Ausgehen, Lieferservice und teure Geräte (z.B. neues Smartphone) kannst Du dabei komplett vergessen.

Mit ca. 300 Euro kommst Du einfach kaum über die Runden. Da fehlt was in deiner Rechnung.

Stationsleitung klaut Geld?

Hallo zusammen,

ich arbeite als Aushilfe an einer Tankstelle. Sie ist ziemlich groß und macht guten Umsatz. Wir haben dort eine Stationsleiterin. Mit der ich im übrigen sehr gut befreundet bin. Sie kümmert sich um das ganze Geld und hat natürlich auch Zugang zum Tresor, der in ihren Büro steht. Also es ist so, dass sie nicht die Welt verdient. Denke um die 1,300€ netto. Doch plötzlich erzählte sie mir vor kurzem, dass sie hier mal 2000€ verliehen hat, da mal 300€ und da mal 200€ außerdem wohnt sie alleine, also Mietkosten + monatliche Ausgaben + Lebensmittel usw. Sie war seitdem auch nie pleite und oftmals bestellt sie H&M Pakete im Wert von 300-450€! Trinkgeld gibt sie auch extrem viel und macht noch nebenbei den Führerschein und hat sich ein kleines Auto zugelegt. Sie ist 21 und an der Tankstelle hatte der vorherige Stationsleiter über 30.000€ ergaunert. Das flog damals auf. Ich bin mir sehr sehr sehr sicher, dass sie sich ach hohe Summen einsteckt. Wenn ich sie drauf anspreche, wird sie sicher sehr wütend reagieren und unsere Freundschaft in Gefahr bringen. Keine Ahnung was ich machen soll. Der Geldsegen hat natürlich erst da angefangen, als sie Stationsleiterin wurde.  

...zur Frage

Wieviel Geld braucht man für Lebensmittel für 6 Personen ( 4 Kinder, 2 Erwachsene )

Mein Bruder behauptet dass er um die 900 - 950 € im Monat ausgibt für Lebensmittel er hat 1 Frau und 4 Kinder ( 7 Jahre, 4 Jahre und 2x 8 Monate ) da mein Bruder auch Personalchef ist verdient er sehr sehr gut aber ich kann es mir trotzdem nicht richtig vorstellen da ich alleine lebe und ich selber maximal für Lebensmittel 60 - 80 € ausgebe und wenn ich es mal 6 Personen nehme komme ich auf 480 € zu dem ich mal annehme dass meine 2 jüngsten Neffen noch weniger Kosten und meine Nichte und mein Neffe auch nicht so viel in Lebensmittel kosten schätze ich dass seine tatsächliche Ausgaben so um die 300 - 350 € verlaufen ( einfache Mathematik ) denn es gibt ja auch Menschen die 1500 € oder noch weniger im Monat verdienen und trotzdem 4 Kinder zuhause haben da kann ich es mir dann auch nicht vorstellen dass die 900 - 950 € für Lebensmittel ausgeben sonst wäre es ja unlogisch. Aber ich kann da auch nicht wirklich mitreden wieviele Kinder in Lebensmittel kosten da ich selber noch keine Kinder habe ob die dann wirklich so teuer sind.

...zur Frage

Trennung nach 10 Jahren, nicht Verheiratet, Unterhalt oder ähnliches fällig? Gütertrennung?

Hallo und guten Morgen

Nach zehn Jahren hat sich meine Partnerin nachdem Sie einen neuen Mann kennengelernt hat von mir Getrennt. Bis dato haben wir zusammen in einer gemeinsamen Wohung gelebt, der Mietvertrag läuft auf meine ExPartnerin, da dies eine Genossenschaftswohnung ist und nur von Ihr gemietet werden kann. Jetzt ist das Problem das ich natürlich ausziehen muß und jetzt fängte es an für mich schwierig zu werden.

die vor 2 Jahren bezogene Wohnung ist eine Wohnung ohne Heizung, diese muß vom Mieter eingebaut werden, in unserem Fall eine Gas Etagenheizung. Die kosten hierfür wurden von mir gezahlt, ebenso wie die komplette Renovierung bzw alle anderern Investitionen. Ebenso gehört mir der gesamte Hausstand bis auf das Bett, den Schlafzimmerschrank und den Kühlschrank. Die laufenden Mietkosten haben wir 50:50 geteilt.

Jetzt hat mir ein Bekannter gesagt das Sie auf alles einen Anspruch hat was sich in der Wohnung befindet. Laut Ihm besteht bei Partnerschaft wie wir sie geführt haben Güterzugewinngemeinschaft. Jetzt würde ich gerne wissen ob das so Stimmt. Fakt ist das wir ca gleich viel Verdienen, Sie aber Ihr geld nie in die Partnerschaft investiert hat sondern alles für Ihr Hobby Pferd ausgibt. Ich könnte es verstehen wenn Sie selber alleine nicht über die Runden kommen würde das man dann sagt ok, gib ihr was ab von dem was in der Wohnung ist. Ich habe Angst das ich zu dem umstand meine geliebte Partnerin verloren habe jetzt auch noch existenzängste habe.

Für die Wohnung investiert fest installiert ca. 8000€ Sie möchte die Einbauküche inkl. der Geräte und kleinkram behalten ca 6000€

Muß ich ihr das überlassen, oder hat Sie gar noch mehr anspruch bezogen auf das restliche inventar? Oder darf ich alles mitnehmen inkl. auch der von mir gezahlten Heizung?

Danke für eure Hilfe und Meinungen

...zur Frage

Muslima liebt Christ

Hallo Leute ich brauche dringend euren Rat!!! Ich bin 24 und Türkin bin seit 5 Jahren mit meinem Freund auch 24 ( Italiener) zusammen! Und wollen bald heiraten! Meinen Eltern habe ich erst vor kurzem erzählt, dass ich seit 5 Jahren einen Freund habe! Meine Mutter war sehr sehr traurig und hat tagelang geweint! ( sie war enttäuscht von mir, dass ich ihr nichts gesagt habe und dass er ein Italiener ist) Mein Vater dagegen hat es locker gesehen! Nachdem mein Vater mit meiner Mutter darüber lange gesprochen hat, dass sie ihn erst mal kennenlernen soll, hat meine Mutter unter einer Bedingung ihr OK gegeben, er muss Moslem sein um mich zu heiraten! Er hat es akzeptiert aber möchte sich nicht beschneiden lassen oder seinen Namen ändern! Was ich dazu sagen muss, wenn er Moslem werden will muss er so etwas auch nicht unbedingt machen! Meine Mutter will ihn aber bis dahin bringen, dass er von alleine mich und unsere Beziehung aufgibt! Sie weiss, dass wir heiraten wollen hat sich aber nie die Zeit genommen ihn kennenzulernen! Weil sie denkt, dass wir eh keine Zukunft zusammen haben und von alleine aufgeben werden! Mein Vater kommt auch nicht an meine Mutter ran und wenn ich zb. Zu spät nach Hause komme streiten sie jedesmal! Ich lüge nun meine Mutter weiterhin an und treffe mich mit ihm, obwohl ich es nicht darf! Ich habe keine andere Wahl ausser sie anzulügen! Wir sind aber trotz diesen Schwierigkeiten soooooo glücklich! Kann mir nun jemand sagen wie ich mit dieser situation umgehen soll? Nur zur Info: bin zwar 24 aber bei uns darf man nicht einfach so mit dem Freund zusammen ziehen und einfach auf die Eltern sch.....! Ich brauche also etwas, wo meine Eltern und wir glücklich werden! Bitte helft mir

...zur Frage

Kann man mit 700€ im Monat alleine über die Runden kommen?

Ich habe demnächst samt abgezogenen Fixkosten ca 700€ zum Leben ( im Monat). Also für Lebensmittel und co. Reicht dies für einen Single? Kann man damit klarkommen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?