Wie viel Ampere Strom fließen ungefähr durch einen Fernseher?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

je nach dem wo....

netzseitig je nach leistung irgendwo zwischen 1 und 2 Ampere oder etwas mehr...

bei LED fernsehern dürften die hintergrundbeleuchtung oder das panel die höchste stromaufnhame haben... so eine LED braucht nicht viel spannung aber entsprechend strom um zu leuchten... 5 oder 10 Ampere müssten da aber  mal LOCKER zusammen kommen...

bei röhrengeräten dürfte die Heizung die größete stromaufnahme haben. 10 ampere und mehr sind da durchaus drin....

bei Plasma- oder röhrenfernsehgeräten ist noch die hochspannung im spiel, das sind aber eher geringe ströme. so im Milliampereberich.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unterschiedlich, kannste aber ausrechnen: Leistung in Watt geteilt durch 230 Volt = Stromstärke in Ampere. Wieviel Watt das Ding hat, steht bestimmt irgendwo hinten drauf oder in den Unterlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolkenfreund255
05.03.2017, 13:28

Wenn ich R= 115 Ohm gegeben habe und das mit 230 Volt ausrechne komme ich auf 2Ampere. Kann das stimmen bei einem Fernseher, das da 2 Amepre fließen?

0

Die Frage nach der Stromstärke "durch den Fernseher" ergibt so keinen Sinn. Im Fernseher sind zahllose Stromkreise mit unterschiedlichen Stromstärken installiert. Da könnte man an weitaus mehr als hundert beliebigen Drähten unterschiedliche Stromstärken messen. Und die sind keinesfalls einfach als "Zweigströme" zu einem "Gesamtstrom" aufzuaddieren wegen völlig unterschiedlicher Spannungen.

Die Stromstärke in der Anschlussleitung des Gerätes kannst Du aus der Leistung des Gerätes (z.B. 30 W) und der Nennspannung (230 V) errechnen: Bei 30 W und 230 V z.B. beträgt die Stromstärke 30/230 A = 0,13 A.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An welcher Stelle? Wenn Du am Netz meinst, so sind das (je nach Größe und Güte) 0,2 bis 1A, entsprechend 40-200 Watt. Im Netzteil findet üblicherweise ein Umspannen statt, was die Spannung von 230 V herunter und die Stromstärke heraufsetzt, dahinter können durchaus einige Ampere fließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist immer noch bei deiner vorherigen Frage:

https://www.gutefrage.net/frage/berechne-den-stromflus-in-einem-fernseher-mit-r115-ohm

Das ist keine taugliche Fehlersuchmethode!

Ansonsten würde ich mattmiksys beipflichten und die Stromaufnahme in der Netzleitung mit 0,2 bis 1A annehmen.

Was misst du denn effektiv für eine Stromstärke? Ich vermute du hast null Ampere gemessen, und siehst einen Widerspruch zu den gemessenen Ohm. Wie erwähnt, damit kommst du auf keinen grünen Zweig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?