Wie viel Ampere soll die Sicherung haben? (Car HiFi)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn deine Endstufe mit 1.200 W RMS vermutlich auf den Bassbereich losgelassen wird, ist eine 35er Verkabelung angemessen. Und deine Rechnung ist richtig, 100 A als Kabelsicherung gut. Kann auch eine 120er sein oder sonst leicht drüber. Und nicht die restlichen relevanten Stromkabel vergessen!!! Nicht nur Plus nach hinten und Masse im Kofferraum. Auch die Masserückführung auf den Batterieminuspol muss 35 mm² haben - sonst alles sinnlos. Oder direkt verkabeln (Masse bis vor). Und die Lichtmaschine sollte fettere Kabel erhalten, meist sind das nur 6 mm². 1 F reicht auch aus. Ich würde vor allem Kabel nehmen, die gut isoliert sind, also erstens gut halten und zweitens flexibel sind, auch auf Dauer nicht aushärten. Habe mit Dietz eigentlich noch keinen Reinfall erlebt, verbaute sie aber auch eher im preiswerteren Bereich. Sonst alles von ACV. Ob die Ground Zero besser sind, oder du nur den Namen bezahlst - weiß nicht.

darkhouse 21.02.2012, 13:04

Ich meinte nicht ACV, sondern AIV! Diese Kabel verwenden wir seit Jahren, auch die gesamte Palette an Bauteilen (Verteiler, Sicherungshalter, Polklemmen etc. - vor allem aus der Silver Line).

0

und was ist mit dieser Tabelle, ist sie ein guter Richtwert? kommt mir überdimensioniert vor, was den Kabelquerschnitt betrifft, wobei die Ampere-Angaben der einzelnen Kabel plausibel erscheinen.

Eure Meinungen?

Was möchtest Du wissen?