Wie und wo kann man seine eigene Parfüm(-marke) herstellen?

5 Antworten

Also, das ist so:

Ein Parfum zu kreieren ist nicht so schwer, wenn du eine gute Nase hast, zuverlässige Lieferanten der Grundstoffe, ein Labor und Ahnung von den in diesem Bereich sehr zahlreichen Gesetzen und Verordnungen hast. Wenn nicht, dann kannst du die entsprechende Expertise zukaufen.

Etwas schwieriger ist es dann eine Marke zu entwickeln, aber auch hierfür gibt es Fachleute, die so etwas für dich erledigen können. Dazu gehört das Naming, die Grafik, die internationale Verwendbarkeit und natürlich auch die markenrechtlichen Prüfungen. Dies erledigen Anwälte und Markenmacher gerne für dich (wir z.B.!).

Schließlich willst du dein Produkt vermarkten, und hier beginnt das eigentliche Problem. Düfte kann man im Internet nicht riechen. Du musst also über die Parfümerien gehen, ob du willst oder nicht. Alternativ natürlich über Discounter, Drogeriemärkte etc. Aber leider warten die nicht unbedingt auf dich und dein Produkt, es sei denn, die Kunden fragen danach. Ja das kommt vor, dass viele Kunden die Händler explizit nach dem bestimmten Röschenduft aus Emile´s Döschen fragen. Dafür musst du aber eine (möglichst bundesweite) Werbekampagne gefahren haben. Und auch dann, wollen die Kunden erst probeschnuppern. Wenn du diese Klippe geschafft hast, jetzt dein Duft wirklich überzeugt, dieser auch geöffnet bis zu einem Jahr haltbar ist und sich während dieser Zeit nicht verändert, dann beginnt dein Geschäft zu laufen, jetzt wird nachbestellt (denn man kennt den Duft ja) und das geht auch über das Internet.

Du siehst, so schwer ist es nicht. Fang an!

P.S. Mehr al 90 % der jährlich neu vorgestellten Düfte, es sind Hunderte, erleben nicht ihren ersten Geburtstag.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke für die ausführliche Antwort. Hilft mir schonmal sehr gut weiter. Jetzt habe ich das Grundprinzip verstanden, nur weiß ich jz noch nicht wie genau man damit anfängt. Brauch ich ein eigenes Labor? Woher bekomme ich die Experten für Werbung, int. Verwendbarkeit usw?

0
@YasuoS

Ja, du brauchst ein Labor und entsprechendes Equipment, z.B. Analysenwaagen etc. und jemanden, der das auch beherrscht.

Expertise musst du einkaufen eine Markenagentur findest du z.B. hier: https://www.syndicate.de/ , die übrigens auch die internationale Verwendbarkeit prüfen. Für andere Fragen hilft dir ein Anwalt für gewerblichen Rechtsschutz (Patentanwalt).

Für den Vertriebsaufbau frag bei der IHK nach Senior-Consultants.

1
@docbizz

ach du kagge ist das ein Aufwand, vor allem kostentechnisch. Kann man da auch nen Kredit berkommen? Nicht oder ?

0
@YasuoS

Ich sage mal realistisch: Ein Parfum (Produkt) und eine Marke zu entwickeln und einen Vertrieb aufzubauen kostet im Minimum einen 5-stelligen, i.d.R. eher einen 6-stelligen Betrag. Ich schätze zwischen 80.000 und 200.000 EUR (aus Erfahrung).

1
@YasuoS

Kann man da auch nen Kredit berkommen?

Mit Deiner finanziellen Lage wahrscheinlich nicht!

1
@YasuoS

hey du, da ich ähnliches vorhabe kann ich dir jetzt schon sagen das docbizz quatsch redet. Du brauchts natürlich kein eigenes labor, schreib mir doch bitte privat dann kann ich dir mehr erzählen.

0
@Joschkaaa

Natürlich kann man seine (Vor-)Versuche auch in einem Fremdlabor machen (lassen). Wenn man das alles bezahlen will.

Im Gegensatz zu nahezu allen hier, haben wir solche Produktentwicklungen über viele Jahre erfolgreich begleitet und unterstützt.

0

Zuerst mal das wichtigste: Geld...regiert die Welt.

Die Kosten für Entwicklung und Produktion belaufen sich ungefähr auf ca. 100.000,--€.

Besitzt Du dieses Kapital?

wie bekommt man das dann an den Markt?

Auf den Markt bekommen wird die nächste hohe Hürde (falls Geld Null Problemo ist) sein. Wenn Du keinen berühmten Namen bzw. berühmt bist, und wie es aussieht, Null Ahnung von einer Existenzgründung hast....

Deine weltweit bekannte Konkurrenz ist nicht zu verachten:

  • DIOR
  • CHANEL
  • YSL
  • Chloé
  • BVLGARI
  • HERMÈS

u.v.a. die Du mit Sicherheit kennst!

P.S. Ich kaufe z.B. niemals Parfum von bekannten Schauspielerinnen, Sängerinnen, Tennisspielerinnen u.a. Sportler usw. und noch weniger no-name.

Hört sich alles sehr kompliziert an. Ist es denn überhaupt möglich mit perfektem Marketing das Parfum, wenn es auch sehr gut ist, AUF den Markt zu bringen?

0
@Margita1881

Hm ok. Also wenn dann kann man seine eigene Website mit einem Parfum aufmachen und das gut vermarkten, aber dass es in den Douglas kommt, wird unwahrscheinlich oder?

0
@YasuoS

... in den Douglas kommt, wird unwahrscheinlich oder?

Ja

2
@YasuoS

Ja, wenn dein Marketing seeehr gut ist und du Millionen in der Hinterhand hast. Aber auch das ohne Garantie. Coca-Cola hat einmal in Deutschland für ein auf Roibos-Tee basiertes Getränk mehr als 10.000.000 EUR versenkt und das Produkt nach etwa 9 Monaten wieder vom Markt genommen.

1
@YasuoS

Doch das geht, sogar relativ einfach: Du gehst zu Douglas und sagst denen, dass du ein Superprodukt hast, von dem sie ganz viel verkaufen werden. Dann sagst du, dass du 20 cm in einem Regal in Augenhöhe brauchst und pro Filiale einen Werbekostenzuschuss für´s erste Jahr in Höhe von 10.000 EUR zu zahlen bereit bist. Wahrscheinlich springen die dann an. (Manchmal heißt das auch Regalmiete o.ä.).

0
@docbizz

Hört sich gut an ;) So mach ich es ;D

0
@YasuoS

Das sind echte Erfahrungen mit einem Getränk, das wir über Lekkerland an Tankstellen und Kiosken vertreiben wollten. Die waren hochgradig interessiert, wollten aber einen Lagerzuschuss von 10.000 EUR pro Palettenplatz. Für Deutschland waren es nur 27 Lager x 10.000,- ...

0

Woher nehmen Sie die Zahl von 100.000€?

0
@PeterSaubert

Von einer Bekannten, die denselben Wunschtraum hatte.

Was verstehtst Du unter .....bis sehr, sehr viel Geld ...

1
@Margita1881

Um eine Unternehmen zu gründen, bracht man 50€. Alles andere ist konzeptabhängig.

0

Du kannst einen Workshop besuchen, oder dir online eine zusammenstellen

Wenn Sie das Thema ernsthaft angehen wollen, dann stellt sich grundsätzlich die Frage: Was wollen Sie damit erreichen? Die Frage ist wichtig. Davon hängt das gesamte Konzept ab.

Prinzipiell gibt es Bücher, Videos und so weiter, die erklären, wie man unterschiedlichste Produkte herstellt. Dazu sollten Sie sich mindestens einen Überblick verschaffen. Man kann das designen von Düften auch auslagern. Dafür gibt es Dienstleistungsfirmen.

Wenn Sie ein Produkt haben, stellt sich die Frage nach der Herstellung. Das kann man selber machen oder über Lohnauftragsunternehmen.

Zu guter letzt stellt sich die Frage der Vermarktung. Die Möglichkeiten geht von Straßenverkauf über Shop bis hin zum Online-Shop.

Je nach dem, was Ihr Plan dahinter ist, ergibt sich ein Finanzierungsrahmen. Der kann von Taschengeld bis sehr, sehr viel Geld gehen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?