Wie trockine ich sellerieblätter am besten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich nutze die Blätter auch für Soßen und Suppen. Ich verwende sie aber als Frostware. Rupfe die Blätter und dünne Blattansätze, fülle sie in Gefrierbeutel, froste sie 24 Std. durch. Danach den Beutel kurz öffnen, mit der Hand platt drücken, so zerbröseln die Stücke nochmal und du benötigst weniger Platz in der Truhe.

Wenn der Hebst noch etwas mitspielt, kannst du sie am Abend grob schneiden, Stengel ab in den Kompost. Am nächsten Tag auf ein Fliegengitter / mit Holzramen gelegt bis zum letzten Sonnenlich trocknen. Wenn das nicht ausreicht, wiederhole es am nächsten Tag nochmals. Ist immern noch eine Restfeuchte vorhanden, gib sie bei 60 ° C kurz in den Backofen, und nach 30 bis 60 Min darin erkalten lassen. Später dann in Einweckgläser füllen. Solltest du immer noch Angst wegen der Restfeuchte haben, so kannst du in die Gläser in dünne Schichten Salz mit einfüllen. Deckel drauf und so hast du sogar ein Aroma Salz. Das kannst du auch mit Kräutern machen. Noch Fragen ? Dann los... Gruß Wolfi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei mini hitze im backofen.

aber was hast du mit getrocknetem sellerie eigentlich vor? ich kenne das nur als gemüse.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zwilling22
15.10.2011, 17:31

Kann man mit in Suppen und Eintöpfe machen.

0

Warum trocknen? Ich friere sie ein und sie behalten ihre Farbe. Natürlich vorher kleinschneiden, dann in eine Tupperschale und bei Bedarf entnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach an den dicken stielen ein band machen und aufhängen wo es warm ist. nur nicht direkt in die sonne , sonst werden die blätter so blass. später dannach einfach abbröseln und aufbewahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?