Wie Trennung nach Fernbeziehung überwinden?

7 Antworten

Hallo! Der Post ist bereits eine weile her, aber ich wollte dennoch mal fragen, wie es dir mit der Situation ergangen ist. Ich habe mich komplett in der Thematik wiedergefunden, mein Freund lebt in Frankreich, ich in Deutschland. Seit über einem Jahren führen wir eine Fernbeziehung, die zu einer großen Belastungsprobe geworden ist. Ich bin wg eines Jobs nun in Hamburg und er ist auf Arbeitssuche in Frankreich mach dem Studium. Er hatte vor, sich auch in Dtl nach einer Arbeit umzusehen, jedoch stellt er seit einigen Tagen alles in Frage und ist sich nicht sicher,  ob unsere Beziehung eine Zukunft hat. Ich werde nicht so schnell nach Frankreich kommen können und wenn er dort Arbeit findet, heißt es weiter fernbeziehung und sich einmal im Monat übers we sehen. Ich weiß nicht, was ich tun soll, es sind starke Gefühle im Spiel und wir möchten weitermachen, wissen jedoch nicht wie. Die Ungewissheit ubd Trauer,einander nicht nah zu haben, zerfrisst uns, sodass eine Trennung unausweichlich scheint, in der Hoffnung, dass wir getrennt von einander glücklich werden. Ich kann mich mit dem Gedanken nicht abfinden, und kann mir ein leben ohne ihn kaum vorstellen,  insbesondere dass es mir ohne ihn besser gehen soll. Aber klar,leide ich auch unter der Distanz ,wahre jedoch die Hoffnung, dass wir doch gemeinsam glücklich werden können.

so viel wollte ich gar nicht schreiben, sondern fragen wollen,wie deine Geschichte ausgegangen ist, ob Trennung im Endeffekt die bessere Entscheidung war und wie du die schwere Zeit danach verarbeitet hast.

es würde mir sehr helfen!

Hallo, möchte hier auch meinen Kommentar abgeben. Mein Ex- Freund und ich haben uns schweren Herzens getrennt. Wir führten eine 5-jährige Fernbeziehung mit nur 200km Entfernung im gleichen Land. Treffen alle 14 Tage. Beide geschieden mit minderj. Kindern. Wir lieben uns zwar immer noch, haben jedoch keine gemeinsamen Zukunftsperspektiven. Zumindest keine, die uns näher zusammengebracht hätte. Es ist traurig und gleichzeitig schwer zu akzeptieren. Aber wie du siehst, muss es nicht immer an einer noch größeren Distanz liegen, dass man sich trennt. Wenn einem die Kraft ausgeht, dann ist es manchmal besser so. :( "Wer loslässt, hat beide Hände frei".

Ja, das war eine schwere Entscheidung, welche Du getroffen hast. Sie wird sicher sehr enttäuscht sein. Ich hätte die Beziehung nicht beendet.

Trennung trotz Liebe mal bereut?

Hallo,

hat sich schon mal jemand von euch von einem Partner getrennt, obwohl man diesen sehr geliebt hat. Gründe waren eher rational, wie zum Beispiel Fernbeziehung, Eltern, Stress...aber keine Streitigkeiten!

Meine EX hat sich vor gut 6 Monaten von mir genau wegen einer Fernbeziehung getrennt, obwohl Sie sehr verliebt in mich war und zwei Wochen vor der Trennung noch Bildercollagen von uns machte.

Ihre Eltern hatten großen Einfluss auf Sie und haben ihr einen anderen schmackhaft gemacht. Sie verdrängte die Gefühle zu mir, indem sie sehr viel Alkohol trank und sich ablenkte.

Ich habe die Trennung akzeptiert, da ich eh nichts ändern kann. Sie muss sich ihrer Gefühle selbst im Klaren sein!

Nun habe ich vor zwei Wochen ein Foto mit dem neuen gesehen, auf dem Sie gespielt glücklich aussah, sprich eigentlich unglücklich.

Sie hat sich zweimal gemeldet während der Trennung, aber es war zu früh für mich und ich antwortete nicht.

Was meint ihr? Kann man Gefühle wirklich unterdrücken bzw. mit in eine neue Beziehung nehmen? Wir haben nie gestritten, alles war perfekt, aber wenn sich dritte (Eltern) in die Beziehung einmischen, wird es schwer...auch kämpfen macht da keinen Sinn - hab ich schon mal erlebt bei einem Freund!

Meine einzige Chance ist die Zeit und dass sie in dieser Zeit merkt, das Liebe nicht von rationalen Gründen abhängig ist.

Wie ist eure Meinung?

LG

...zur Frage

Ex Freundin Valentinstag Geschenk?

Hallo Leute, ich habe eine wichtige Frage. Vorab ein paar Infos. War mit meiner Freundin fast 6 Jahre zusammen. Führten mehr als die Hälfte eine Fernbeziehung. Vor ca. 2 Wochen hat Sie sich von mir getrennt, weil Sie sich nicht mehr geliebt gefühlt hat, eifersüchtig war und deswegen unter der Beziehung gelitten hat. Ich liebe Sie noch sehr und Sie fehlt mir. Haben seit der Trennung keinen Kontakt mehr. Nun habe ich Ihr ein Valentinstaggeschenk gekauft. Personalisierte Schokolade mit einem Bild von uns drauf und dem Spruch „Ich liebe dich“. Jetzt frage ich mich ob ich Ihr das Geschenk zum Valentinstag schicken soll oder nicht? Was meint Ihr? Was ist eure Meinung?

...zur Frage

Evtl. Trennung bei fernbeziehung? weitere Probleme Sind vorhanden?

Ich m17 führe mit meiner Freundin derzeit eine Fernbeziehung da ich umgezogen bin. Mittlerweile bin ich jedes einzelne Wochenende zu ihr gefahren und geflogen (habe auch schon ca 2000€ dafür ausgegeben). Mich machen die ständigen Reisen echt kaputt. Ich liebe sie zwar aber das Reisen ist echt viel. Auf die Frage ob sie nicht mal zu mir kommen könnte erhielt ich eher eine negative Antwort. In letzter Zeit denke ich oft über eine Trennung nach. Sie ist jedoch meiner Meinung nach emotional ziemlich „instabil“ und tut sich selber weh sobald sie sehr traurig wird. Daher will ich mir nur ungern vorstellen was bei einer Trennung passieren würde. Was denkt ihr ? Gibt es eine passende Lösung für die Beziehung? Oder wie stelle ich es am besten an mich von ihr zu trennen? Nebenbei mache ich gerade noch mein Abitur daher ist es auch ziemlich stressig mit dem lernen.

...zur Frage

Warum muss ich immernoch täglich an Ihn denken?

Hallo,

meine Lage ist n bissl kompliziert. Ich war nach einer 2 jährigen on/off Beziehung mit einem Mann verheiratet. Ich dachte ich hätte das Glück gefunden. Gemeinsam mit unseren Kindern (Patchworkfamily) lebten wir in einem Haus mit Graten und Hund.Um es abzukürzen, er hat sich was neues gesucht und ich bin gegangen. Es folgte die Scheidung. Ich habe noch immer sehr engen Kontakt zu seinen Kindern (waren ja auch mal meine). Zu ihm garnicht. Höchstens mal das man sich zufällig im Supermarkt begegnet. Dennoch muss ich täglich an ihn denken. Meist mit viel Selbstmitleid... Am Anfang hätte ich die Zeit gern zurückgedreht, aber ihn niemals zurück genommen... Ich bin echt durch die Hölle gegangen. Nun bin ich soweit, das ich auch die Zeit nicht mehr zurück drehen wollte. Durch und seit der Trennung ist mir viel schönes wiederfahren, was ich keinesfalls aufgeben würde, wo ich sehr dankbar dafür bin. Dennoch versteh ich nicht das ich täglich an Ihn denken muss. Das nervt mich total. Hat jemand eine Idee, wie ich das "abstellen" kann ? Ablenkungen helfen ja auch nur solang man dabei ist (bei der Ablenkung). Ich will es lieber verarbeiten, weiß nur nicht wie. Mir würde es schon helfen wenn ich einen Ansatz hätte, warum das noch so ist...

...zur Frage

Wie kann ich nach einer Trennung mit Hoffnung in die Zukunft sehen?

Wir haben uns letzte Woche nach 4 Jahren Beziehung getrennt. Wir haben es immer wieder miteinander probiert. Es hat nie geklappt. Unsere Liebe zueinander hat nicht gereicht für eine Beziehung. Wir haben uns immer gestritten etc (Gründe will ich nicht nennen). Wir haben nun beide eingesehen das es einfach nicht klappt. Wir machen uns beide nur kaputt. Wir sind im guten auseinander. Die Trennung war sehr schmerzhaft für beide mit viele Tränen.. Auch wenn die Trennung das beste für uns ist, ist es sehr schwer für mich weiterzumachen. Er war meine große Liebe. Wir wollten heiraten und Kinder bekommen, wir haben uns unsere Zukuft vorgestellt.. nun ist alles vorbei..Ich sehe irgendwie keinen Sinn mehr. Ich weiß nicht wie ich weiterleben soll ohne ihn..Es fühlt sich so an als wäre ein Teil in mir gestorben.. Ich weiß nicht ob ich überhaupt jemals wieder jemanden finde werde den ich genauso liebe kann wie ihn. Die vorstellung das er irgendwann eine andere Frau kennenlernt und heiratet macht mich sehr traurig. Hat jemand auch so eine Erfahrung machen müssen das eine Beziehung nicht klappt obwohl man sich liebt? Wie ist das Leben weitergegangen? Hat jemand paar aufbauende hoffnungsvolle worte für mich? :(

...zur Frage

Beziehung wieder hinbekommen?

Hallo ihr Lieben

Ich (w,21) habe vor nicht ganz einem Jahr einen atemberaubenden Menschen (m,23) kennengelernt, mit dem eine wundervolle Beziehung entstand.

Wir sind uns beide sehr ähnlich, zärtlich und liebevoll. Wir waren so überglücklich uns gefunden zu haben. Es war alles so echt und einfach nur schön.

Dann wurde alles sehr schwer. Für mich zog mein Freund aus seiner WG aus zurück zu seinen Eltern, weil Katzen in die WG zogen und ich unter einer (lebensbedrohlichen weil Asthma) Allergie leide. Er sagte, ich sei die Eine und ihm sei das Wert. Er wollte aber nicht wieder bei seinen Eltern wohnen, deshalb versprach ich ihm, mit ihm zusammenzuziehen. Ich fühlte mich so schuldig und wollte es wieder gut machen!

Ich hatte eine grosse Operation, begann mein Studium, suchte verzweifelt nach einem Job und begann parallel eine zusätzliche Ausbildung. Wie sollte ich die Wohnung finanzieren? Der Plan vom Umziehen rückte immer näher. Ich hatte solche Angst. Aber ich wollte ihn nicht hängen lassen!

Bei ihm brach der Freundeskreis zusammen. Er hatte sich noch gar nicht von dem WG-Dilemma erholen können. Er merkte auch, dass es mir immer schlechter ging und wollte für mich da sein. Er brauchte aber einfach RUHE und ZEIT. Er sagte mir aber nichts, denn er wollte mich nicht hängen lassen.

Aus Liebe zueinander haben wir uns monatelang gequält. Gestern war der Punkt erreicht, dass er die Trennung aussprach. Ich habe nur darauf gewartet. So geht es nicht mehr weiter. Uns war aber klar, dass es nicht an mangelnder Liebe, sondern an zu viel Aufopferung lag. Unser Trennungsgespräch war so GUT und OFFEN; es war die perfekte Grundlage für eine Beziehung. Wir beschlossen also, es noch einmal zu versuchen. Ohne Zusammenziehpläne, ohne Aufopferung, ohne Abhängigkeit. Einfach nur echte, pure Liebe, die wir zweifelsohne für einander empfinden. Mehr Zeit alleine, mehr Zeit für Freunde, mehr Ehrlichkeit.

Ich habe grosse Hoffnung, dass ich meinen Liebsten, den ich schon seit Monaten so vermisse, endlich wieder erleben darf. Gleichzeitig habe ich Angst, dass es nicht klappt. Es ist nicht wirklich eine Frage. Vielleicht muss ich mir das alles nur von der Seele schreiben, vielleicht hilft mir der Austausch mit euch. Hat jemand von euch Erfahrungen zum Thema Beziehung kitten? Und wenn es einfach nur eine erfrischende Aussensicht ist. Ich bin um jede (respektvolle) Antwort dankbar.

Vielen Dank! <3

Way to be tender

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?