Wie sollte ich mich bei der deutschen Bahn bewerben?

...komplette Frage anzeigen Bewerbunganschreiben - (Freizeit, Ausbildung, Finanzen)

5 Antworten

Schon mal kein schlechter Anfang ...

ABER
- oben kommt erst mal dein Name und deine Anschrift
- dann gibt es ein  paar Leerzeilen, danach folgt die Adresse des Unter-
  nehmens

- Vielleicht findest du ja einen Ansprechpartner heraus oder den Namen   des Personalchefs. Das wäre viel besser als das unpersönliche  "Damen und Herren "

- den ersten Satz würde ich erbarmungslos kürzen, der klingt ganz  schwülstig und für einen männlichen 16?-jährigen ziemlich unglaubwürdig
- ...auf der Seite XYZ habe ich das Ausbildungsangebot der XXX für den  Raum YYY gelesen. Da mein Interesse schon seit meiner  Kinderzeit dem Beruf des YYY gilt, möchte ich mich für das Ausbildungsjahr  2018/2019 um eine Ausbildungsstelle als ZZZ bewerben.

- zu deinen Stärken: Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind sozusagen  Eigenschaften, die man irgendwie voraussetzt.
Eine Stärke könnte eine schnelle Auffassungsgabe sein, ein gutes   technisches oder logisches Verständnis, Teamfähigkeit oder die Fähigkeit, dich auch in Stresssituationen nicht aus dem Konzept bringen zu lassen.
- Was du nicht leiden kannst bei anderen, ist hier erst mal egal. Das gehört  zur Teamfähigkeit, dass man so etwas tolerieren kann. Wenn jemand dazu was zu sagen hat, dann wäre das der Lehrausbilder

- Bei Arbeitszeugnissen sagt man, wem hauptsächlich Pünktlichkeit und  Zuverlässigkeit bescheinigt wird, der hat sonst nicht viel anzubieten gehabt  an Positivem.

-"Ich übernehme auch gern Verantwortung" - kannst du da auf Erfahrungen  zurückschauen? Eher nicht. Ich würde es vielleicht so formulieren:   "Lokführer tragen in ihrem Beruf eine große Verantwortung, für die  Fahr -  gäste und die Technik. Ich kann mir gut vorstellen, später auch einmal so eine Verantwortung zu übernehmen."

- wenn es um deine Freizeitaktivitäten geht, würde ich "Chillen mit Freunden" nicht unbedingt mit reinnehmen. Gibt es etwas, was du regelmäßig machst - Kicken im Jugendfussballverein, ein anderer Sport, oder hast du einen Hund? So etwas würde den Eindruck geben, dass du auch mit Ausdauer bei einer Sache bleiben oder Verantwortung übernehmen kannst.

- letzter Punkt: das "Telefoninterview". Ich kenne keinen Ausbildungsbetrieb, der seine zukünftigen Azubis per Telefon befragt. Man wird dich (oder dich + Eltern, falls du unter 18) einladen, um einen persönlichen Eindruck zu bekommen.
"In einem persönlichen Gespräch würde ich gern mehr über mich und meine beruflichen Pläne erzählen. Ich würde mich sehr über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen."
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Vielleicht erscheint dir mein Text im ersten Augenblick fürchterlich lang, dann lies ihn in Ruhe und eben mehrmals.
Aber genau das - Punkt für Punkt - sage ich auch meinen Schülern in der Berufsvorbereitung, wenn wir uns um Bewerbungen für Praktika oder Lehrstellen kümmern.

Jedenfalls wünsche ich dir ganz viel Erfolg - für Schulabschluss und Lehrstellenbewerbung.

LG
 

Ganz ehrlich: damit sind deine Chancen gering eingeladen zu werden sehr gering. Mich hat die Bewerbung nüberhaupt nicht überzeugt.

Gleich nach dem ersten Satz hätte ich als Personalchef aufgehört zu lesen. Den kompletten ersten Absatz würde ich raus lassen. Wo du das Stellenangebot her hast ist egal, und das Gelaber mit dem "führenden Unternehmen..." gehört hier auch nicht hin.

Stattdessen solltest du in deiner Bewerbung Werbung von dir machen (daher auch der Name Bewerbung). Deine Argumentation, dass du schon als Kind Züge toll fandest und jetzt bei der Bahn eine Ausbildung machen willst überzeugt mich nicht. Welches Kind findet Züge nicht toll?

Auch deine Stärken kommen viel zu kurz. Was du schreibst würde ich nicht als Stärke sondern als Selbstverständlichkeit zählen.

Welche Schule du besuchst steht doch im Lebenslauf, wieso also in der Bewerbung wiederholen?

Deine Hobbies gehören auch nicht in die Bewerbung, da sie nichts mit der von dir gewünschten Ausbildung zu tun haben.

Auch sprachlich musst du noch einiges überarbeiten. Das jetzt zu korrigieren macht aber keinen Sinn, da du die Bewerbung eh grundsätzlich überarbeiten musst.

Im Großen und Ganzen nicht schlecht, aber du hast leider ein paar Satzzeichenfehler und Rechtschreibfehler. Die solltest du noch korrigieren. Dann schaust du dir am besten eine Vorlage für so eine Bewerbung im Internet an und gehst sicher, dass die Seitenränder und die ganzen Abstände zwischen den Sätzen stimmen. Ich würde die Schriftart Times New Roman, Größe 12 oder Arial, Größe 11 empfehlen, die sind normalerweise üblich. Aber ansonsten echt gut gemacht, das Äußere ist eben bei einer Bewerbung ausschlaggebend, weil das den ersten Eindruck ausmacht. Viel Glück! 

Hallo.

Den 2. Abschnitt weg lassen, sonst so von "Nele" ist schon sehr gut.
Zuviel Eigenlob stinkt.

warum schließt du die schule nicht mit einem vernünftigen schulabschluss ab.

Was möchtest Du wissen?