Wie sollte ich meinen Geliebten Roller einfahren?

7 Antworten

Nicht so hoch die Drehzahl. Die meisten haben heute einen Drehzahlmesser. Daran kann man sich gut orientieren. Die ersten 2 KM unter 2000 UpM. Später nicht mehr als 2500 So habe ich das gemacht bis ich über 3000 Km war. Dann habe ich auch immer versucht den Motor zu schonen. Der lebt heute noch. Aber der Auspuff ist kaputt vor dem Hauptschalldämpfer.

Es ist so je höher die Drehzahl, desto schneller verbraucht sich der Motor. Langsamläufer leben heute noch Dieselross, Bulldoc, die Schiffdiesel etc. Dagegen ist ein Motor der Formel 1 in einer Saison verbraucht.

Nie in den roten Bereich reinkommen, immer auf das Öl achten und verlasse Dich nie auf die Kontrollleuchen. Ein kleines Buch ist hilfreich.

Unter 2000 U/min beim Automatikroller ?

Da ist schieben ja schneller...

Besser wäre, die ersten 500 Km nicht Vollgas zu fahren... Das steht auch in der Bedienungsanleitung...

0
@deruser1973

Kommt auf die Übersetzung an. Aber ein längeres Einfahren ist besser als was in der Anleitung steht. Man muß daran denken, das es den heutigen Herstellern von Ware nicht auf die Langlebigkeit ankommt. Je schneller sie verbraucht, je schneller bekommen sie wieder Geld. Hier fährt noch ne Oma zum Einkaufen alle 2 Tage mit einem Herkules-Mofa. Schon als Kind kenne ich das von ihr. Entweder ist es einmal umgespritzt worden oder es ist neu. Früher war der Tank blau heute ist er schwarz.

0

Klingt blöd aber ist so, entweder hält er oder nicht. Vielleicht kalt den ersten Kilometer nur 25 statt 50 fahren, sonst gib ihm.

Kipp in den Benzintank so 50 mL Öl und fahre die erste Tankfüllung nicht am Limit, sondern etwas drunter.

Erst nach der zweiten Tankfüllung kannst du das Öl für den Benzintank weglassen und den Hahn aufdrehen.

Anfangs mit mehr Öl, da mehr Reibung auftritt bei den noch nicht an sich eingeschliffene Teile sich einschleifen können. Aber nur bei 2Taktern

Was möchtest Du wissen?