Wie soll ich mich verhalten, wenn sich meine Eltern streiten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sollten die Themen, über die sie sich streiten dich nicht betreffen, ist das nicht deine Aufgabe. Verhalte dich ganz normal, am besten wäre es, kurze Zeit rauszugehen um sie so ihre diskussion ausüben zulassen, danach wieder zu kommen und zu zeigen dass du da bist, aber nicht direkt über das Thema sprechen.

Wenn deine Eltern sich über sie betreffende Themen auseinandersetzen und dabei laut werden, ziehe dich zurück. Das geht dich nichts an!

Sind es jedoch Dinge, bei denen du beteiligt bist oder im Fokus stehst, wende dich zu einem späteren Zeitpunkt an deine Eltern und bringe deine Ansicht mit ein. Während einer Eskalation halte dich zurück. Das wird nicht gehört oder falsch verstanden.

Du kannst aber deinen Eltern sagen, dass du unter diesen Diskussionen leidest, dass dir diese Wortgefechte Angst machen und dich beunruhigen, dass du alt genug bist, um  dich dagegen zu wehren und sie bitte bedenken sollen, dass sie nicht allein in der Wohnung sind.

Vielleicht denken sie gar nicht darüber nach und lassen sich hinreissen, haben das schon immer temperamentvoll getan und bemerken nicht, dass du älter bist und anders drüber denkst, dass sie dir damit schaden oder wehtun.

Sage einfach ganz laut und bestimmt "STOP"! Bitte benehmt euch wie 2 erwachsene Menschen. So kann man keine Probleme lösen, sondern mit Vernunft! Mit Streit wird alles nur noch schlimmer!

Also ich finde, am besten wäre es, du bleibst bei streitereien und ähnlichen Anlässen deiner Eltern so neutral wie möglich. Erstens wirst du dann nicht parteiisch oder bevorzugst bewusst oder unbewusst irgendwelche "Vorurteile oder Klischees". Zweitens kann ja jeder von den Streithämmeln recht haben, denn wie heißt ein Spruch, der etwas sehr deutlich macht. Er lautet: viele Wege führen nach ......

Diese Pünktchen kannst du oder deine Eltern beliebig ersetzen, denn sinngemäß bedeutet das doch, es kann tausende Gründe für oder gegen etwas geben und weil alles, wirklich alles ohne Ausnahme gleichzeitig Vorteile und Nachteile haben kann, es also immer nur auf die jeweilige Sichtweise ankommt, -ob man einen Vorteil sieht, sehen will oder einen Nachteil, streiten die um genau was?

Würde den Streithämmeln bewusster dass sie eigentlich nur über eine Sichtweise streiten, bei der es nicht nötig wäre zu streiten wenn man es aus gleicher Perspektive betrachten würde, wäre beiden geholfen.

Sag ihnen ruhig, dass es dich belastet, wenn sie streiten, aber nicht dann, wenn es gerade kracht. Kommt auch drauf an, wie der Streit ist. Ankeifen muss sich jeder mal, da muss man nichts machen. Zwischenstellen würde ich nicht empfehlen, wenn sie richtig wütend sind, musst du noch als Ventil herhalten und bekommst die besten ab. Wenn du mit ihnen gesprochen hast und sie lauter werden in deiner Gegenwart kannst du vielleicht auch demonstrativ das Zimmer verlassen, bevor der Streit richtig los geht.

Was möchtest Du wissen?