Wie soll ich mich entscheiden, für meinen Ehemann oder meinen Freund?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Sicher, dass 99 nicht für dein Geburtsjahr steht? Wenn das wirklich die Frage einer erwachsenen Frau mit 40 Jahren ist dann muss ich sagen bist du schon verantwortungslos, naiv und kaltschnäuzig. Vorallem mit was für einer Normalität hier über eine Affäre und Abtreibung geredet wird als würde es um das schöne Wetter gehen. Ich wünsche dir ehrlich, dass dein Mann früher oder später dahinter kommt und du im Endeffekt die Früchte deines Handelns erntest und alleine dastehst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, du solltest vor allem erstmal an dir selber arbeiten und einen Weg finden, um dir selber Glück und Zufriedenheit zu bescheren. Wenn du mit dir selbst nicht im Reinen bist, wirst du weder mit deinem Mann noch mit deinem Freund eine reelle Chance auf eine glückliche Beziehung haben. 

Du scheinst etwas unsicher und selbstlos zu sein, was deine persönlichen Wünsche betrifft. Es ist schön, dass du dein Leben den Wünschen deines Mannes angepasst hast, aber kann es sein, dass du ein paar Abstriche zu viel gemacht hast? Du bist von deinen Freunden und deiner Familie weggezogen. Aber den Wunsch, eine eigene Familie zu gründen, hast du deinem Mann zuliebe auch auf Eis gelegt. Du hast dich auf ein Leben eingelassen, dass dir selber aber eigentlich zu öde ist. Es ist sehr liebenswürdig von dir, dass du deinem Mann alle Wünsche erfüllt hast, aber du solltest auch in der Lage sein, ein Leben zu führen, dass dich persönlich mit Abendteuern erfüllt – mit einem stabilen Freundeskreis, einer vertrauten Umgebung und einer unterstützenden (eigenen) Familie. Möglicherweise hast du dich verkalkuliert und gedacht, dass du dich auf ein Leben mit allein deinem Mann einstellen könntest. Dabei hast du ignoriert, dass dies überhaupt nicht deiner Natur entspricht. Gerade der nicht ausgelebte Kinderwunsch ist vermutlich schmerzhafter als du zugeben willst. Besonders wenn dein Mann dann nicht mal liebevoll zu dir ist, ist es verständlich, dass du einen Ausweg aus der Situation suchst – z.B. in Form einer Affäre. Aber du hast ja gesehen, dass dein Freund dich in deinen Wünschen ebenso wenig unterstützt. Er macht keine klaren Ansagen, lässt dich wieder nach seiner Pfeife tanzen und scheint ebenso wenig Respekt für deine Gefühle zu haben. 

Sei ehrlich zu dir! Was willst DU? Die Entscheidung ist vielleicht gar nicht so schwarz/weiß. Niemand zwingt dich, dich für den einen oder anderen zu entscheiden. Entscheide dich vor allem erstmal für dich selber. Definiere deine wahren Wünsche und mache klare Ansagen, was du gerne hättest. Wenn keiner bereit ist, sich auch mal deinen Bedürfnissen anzupassen, solltest du weitersuchen. Mach dich nicht abhängig von einem Mann, indem du darauf hoffst, dass er zufällig mal eine Entscheidung trifft, die dir auch gefällt. Deine Meinung zählt auch. Und für dich selber ist sie die allerwichtigste! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

ehrlich gesagt bleibt mir etwas die Spucke weg, wenn ich das leseum es einigermaßen neutral zu formulieren. 

"Mein Mann war die letzten Jahre ziemlich respektlos und uneinsichtig" ... naja, gelinde ausgedrückt, warst du das wohl auch, da du dich schon relativ lange von einem anderen Mann auf die Matte legen lässt. 

"Da ich wusste, dass mein Mann keine Kinder haben wollte, habe ich abgetrieben" ... Du zeugst ein Kind mit einem anderen Mann und lässt es dann abtreiben, da dein Mann keine Kinder will. Darüber hinaus ist er auch noch sterilisiert und ihr hattet lange keinen Sex mehr. Also war die Option Kuckuckskind wohl hinfällig, deshalb Schwangerschaftsabbruch. 

Und das wird noch mit  "ich könnte meinen Mann nicht verletzen" gekrönt. 

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich selten etwas derartig egoistisches gelesen habe, wieso diesen Text. Es ist der echte Wahnsinn, wie hier mit einem nichtsahnenden Dritten umgegangen wird. 

Wenn du einen letzten Funken Anstand im Leib hast, dann trenne dich von deinem Mann und geh zu deinem Freund, da dieser die ganze Zeit über dein perfides Spiel mitgespielt hat und aus diesem Grund kompatibler ist. 

Ausserdem wirfst du deinem Freund Untreue vor, obwohl du deinen Mann betrügst und ihm noch in die Augen sehen kannst. Eigentlich interessiert dich nur dein eigenes Wohlergehen, da du deinem Mann erst gar nicht die Möglichkeit einräumst, selbst darüber zu entscheiden, ob er dich überhaupt noch will. 

Deinem Mann schuldest du jetzt Ehrlichkeit und eine saubere Trennung. Mehr nicht. Denn mit ihm zusammen zu bleiben, ohne reinen Tisch zu machen,  wäre Gewissenlosigkeit in Reinstform. 

Und auch wenn es schwer fällt LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cassie99
20.11.2015, 15:06

Du solltest vielleicht erstmal das verstehen, was ich geschrieben habe und nicht pseudo-moralisch drauf los plappern.

1. mein Ehemann war bevor ich meinen Freund kennengelernt habe bereits respektlos und uneinsichtig, sonst hätte ich es garnicht soweit kommen lassen.

2. ich war von meinem Freund schwanger und der ist jetzt sterilisiert, nicht mein Ehemann. Der wollte zwar nie Kinder, aber ER hat sich nicht sterilisieren lassen, nein er hat einfach keinen Sex mehr mit mir gehabt.

und 3. erzähl mir nichts von Egoismus, wenn ich wirklich so eine egoistische Schl*** wäre, hätte ich mich längst getrennt.

Erst denken, dann schreiben!

0

Ich weiß nicht, ob ich dem Freund die langfristige Treue nach dieser Vorgeschichte zutrauen würde. Monogamie scheint (oder zumindest schien) nicht sein Thema zu sein. Aber letztlich musst du selber wissen, wie du am Morgen in den Spiegel schauen möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich liegt es an dir, ob du dich trennen willst oder nicht.

Persönlich finde ich es auch ziemlich dreist fremd zu gehen und gleichzeitig beim Partner es nicht zu wollen bzw Treue zu schätzen. Ich könnte nur hoffen, dass dein Mann eine Frau findet, die weiß, was sie an ihm hat. 

Wenn du ihn nicht mehr liebst (so hört sich das an), dann bringt das doch auch nichts. Auch moralisch gesehen bei ihm zu bleiben, weil du dann ein sicheres Leben hast.. Ich weiß ja nicht, ist auch ziemlich dreist.

Du kannst wahrscheinlich auch nicht einfach aufhören, dich mit deinem Freund zu treffen, sonst wärst du ja auch nicht schwanger geworden und es hätte so lange gehalten. Daher tu deinem Mann den Gefallen und lass ihn eine ihn schätzende Frau suchen. :/

Eine Trennung ist immer hart, vorallem wenn man Fehler gemacht hat, die man bereut. Aber da muss man dann eben durch.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schenk deinem Mann reinen Wein ein und dann trenn dich.  

Brich den Kontakt zu deinem Freund ab. 

Ganz ehrlich - du hast weder den einen noch den anderen verdient.. und dann auch noch die Aussagen, du könntest deinen Mann nie verletzen (das hast du schon, er weiß es nur noch nicht) und dass du seine Treue so schätzt.. Da kommt mir echt das kalte Ko**en.

"Wie soll ich mich entscheiden?" - und dann gehts nur darum, dass du so gut wie möglich aus der Sache rauskommst. Wunderbar. Ich habe keine Worte dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dem Freund würde ich nicht behalten wollen. Ihr wart schließlich zusammen während er das andere Kind gezeugt hat. Mich würde das immer verfolgen.U ganz erlich es wird dich noch sehr schmerzen wenn du siehst wie er sich um das andere Kind kümmert und ihr aber eure gemeinsames nicht habt. Arbeite lieber an der Beziehung zu deinem Mann. Rede mit ihm sag ihm was alles schief gelaufen ist und vieleicht könnt ihr daran arbeiten. Entweder du sagst ihm die Wahrheit von dem anderen und reskierst das er sich verlässt und dann stehst du mit niemanden da oder du behält das für dich und konzentriert dich nur noch auf eure ehe. Aber wenn du schon sagst das er wie ein Bruder für dich ist. Hmm sehr schwierig. Also ne weitere Option wäre beide gehen zu lassen. Aber ich habe so den Eindruck das du Angst hast alleine zu sein. Aber manchmal ist der Frieden.Mit sich selbst wichtiger als die Angst alleine zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu :)
Ich würde an erster Stelle deinem Mann alles beichten...! Warum solltest du darüber entscheiden dürfen bei wem du bleibst, obwohl du bewusst eine Affäre angefangen hast? Gib deinem Mann die Entscheidung ob er überhaupt no j bei dir bleiben möchte! Ich würde die Affäre beenden, ganz ehrlich, wenn du mit deiner Affäre 12 Jahre leben würdest, wäre da auch so einiges was dich an ihm stören würde, aber das kannste ja nicht wissen, da ihr nicht zusammen lebt!
Ich würde deinem Mann alles erzählen und dann mal weiterschauen.

Lg sole03

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer nie in der Situation war mit einem Mann zusammen zu sein, der einen nicht berühren möchte und einen nur wegstößt, der sollte sich hier vielleicht nicht äußern.

Ja ich habe auch Fehler gemacht, aber immer zu ihm gehalten und versucht unsere Ehe zu retten, aber er war uneinsichtig und hat mich nicht ernst genommen. Erst jetzt als ich ihm gesagt habe, dass ich mich trennen möchte, verändert er sich.

Und mein Freund war und ist keine Affäre, ich liebe ihn, weil er so ist wie ich und wir uns blind verstehen. Klar kann das auch nur kurzfristig sein. Und die ganze Sch*** steht da zwischen uns. Daher weiß ich nicht, wo ich glücklicher wäre.

Und Leute... es geht doch meistens um einen selbst. Es gibt kaum Menschen, die nur selbstlos handeln.... "Wer frei von Schuld, der werfe den ersten Stein..."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte stehe deinem Mann und seinem Glück nicht weiter im Wege und trenn dich von ihm!
Du scheinst eine sehr sehr egoistische Person zu sein.Für dich ist am wichtigsten wie es dir geht und dass du gut bei der Sache wegkommst...
Dein Mann hat echt was besseres verdient,als eine Frau die ihn belügt,betrügt,sich sogar von jemand anderem schwängern lässt und am Ende nur darüber nachdenkt,ob es ihr finanziell mit ihm besser gehen würde als mit einem anderen...
Du hast echt kein Gewissen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man übers Fremdgehen reden sls wäre es das normalste der Welt?

Übrigens.. wenn dein Freund seine Frau mit dir betrogen hat, betrügt er dich auch mit einer anderen. Betrüger bleiben Betrüger. Sieht man ja auch daran, dass er neben dir noch andere hatte.

Und dass nach so vielen Jahren dieses Knistern in einer Ehe weg ist, ist normal. Hast du denn überhaupt versucht die Ehe wieder zu retten? Das eintönige zu verändern? Es liegt nicht immer nur am Mann.. du hast wahrscheinlich auch nichts versucht, weil du ja jmd neues hattest...

Das ist echt mies von dir, mir tut dein Mann sehr leid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Budden87
20.11.2015, 12:31

Stimme dir fast komplett zu, bis auf die Geschichte mit "einmal Betrüger-immer Betrüger" hab meine EX auch betrogen, weil die Beziehung sch*iße war... Meine Jetzige Freundin liebe ich über alles und ich würde sie nie betrügen...

1
Kommentar von cantstoploving
20.11.2015, 12:35

Aber er hat neben ihr eine andere geschwängert, meinst du echt, dass er sie so liebt wie du deine Freundin?

2

Du passt ziemlich gut zu deinem Freund. Du gehst dein Mann fremd und er schenkt dir Respekt etc. Nein, du hast diesem Mann nicht verdient. An deiner Stelle würde ich zu deinem Freund ziehen. Ihr gleicht euch gut aus. Deinen Mann möchtest du nicht verletzen? Daran hättest Du vorher denken sollen. Nun ist es zu spät. Und du solltest nur wissen, eine andere Frau wird dein Mann zu schätzen wissen. Er tut mir leid und du solltest Leine ziehen. Wäre das beste für jeden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe das bitte nicht falsch, ich sehe, das das echt eien schwierige sache ist.


aber wenn ich das lese als Aussenstehende, dann lese ich: Dein Freund hat Dich als Gutzili neben seiner Freundin gehabt.

Dann war ihm d as, nachdem er s ie verlassen hat, mit Dir zu viel, bitte erstmal keine Beziehung.

Aber eine andere schwängern währenddessen, das ..warum nicht.

Da stellt er aber fest, dass es mit Dir doch besser ist.

Und als er Dich schwängert, ist ihm das aber auch nicht genehm, also Abtreibung.

*Pause*

Sacken lassen.

Also der Typ hat Dich total doll lieb und sucht sich immer das raus,w as für ihn persönlich am angenehmsten ist.

Da sehe ich eher keine Liebe sondern puren Egoismus.


Und Dein Mann? Machtd as alles mit, verändert sich zum Positiven und bietet Dir seine Liebe. Still vielleicht, keine Whoooaaaa-Achterbahnfahrt, aber er ist da.


Wie gesagt, ich bin eine Außenstehende und kenne Euch nicht, kenne nur Deinen Text. Aber der lässt mich so denke.


"Mein Freund gibt mir Liebe, Zärtlichkeit und Verständnis," ich sehe keine wirkliche Liebe bei jemandem, der das alles so gemacht hat, wie Du es geschildert hast.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es klingt so, als würde sich dein Mann auch nach 12 Jahren und nachdem du ihn betrogen hast immernoch sehr um dich bemühen. Diese Probe steht bei deinem Geliebten ja noch aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund und Du, Ihr beide seid Ehebrecher.

An Deinem Mann hingegen schätzt Du besonders, dass er nie fremdgehen würde.

Also pack Deine Sachen und zieh aus. Gleiches und Gleiches gesellt sich gern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow, du bist echt  krass, hinterlistig und falsch. Bitte trenn dich von deinem Mann, er hat  was wesentlich besseres verdient

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voruebergehend
20.11.2015, 12:14

Glaubst du, dass sie das nicht selber weiß?

2
Kommentar von Kunsttier
20.11.2015, 12:58

Wow, du bist echt krass, empathielos und kleinkariert! 

Die Dame beschreibt einen wahnsinnigen Gewissenskampf! Sie weiß natürlich, dass ihr Verhalten rational gesehen nicht akzeptabel ist. Dennoch gibt es diverse emotionale Gründe, weshalb Menschen fremdgehen. Nicht jeder, der dies tut, tut es aus reiner Boshaftigkeit und mangelndem Respekt vor seinem Partner. Dahinter steckt oft ein sehr kompliziertes Gemisch aus Abhängigkeit, Eingeschränktheit, schlechtem Gewissen, Unzufriedenheit und dem Wunsch nach Freiheit. Schön für dich, wenn deine Realität in schwarz/weiß abgebildet ist. Die der meisten Menschen ist es aber nicht und lässt sich demnach ebenso wenig in schwarz/weiß beurteilen! 

1

Was möchtest Du wissen?