Wie schwer ist es Segeln zu lernen?

19 Antworten

Mach es, es ist auch ohne Vorkenntnisse bei gegebenem Interesse gut zu lernen! Und es ist auch kein Sport nur für Reiche, denn du musst ja nicht gleich ein Boot kaufen. Mein Bruder z.B. chartert jährlich für 1-2 Wochen mit Freunden zusammen eine Yacht, meistens in Kroatien, da ist es so gemeinsam dann schon ein durchaus erschwingliches Vergnügen.

Wie schwer ist es Segeln zu lernen?

Die Grundlagen sind recht einfach zu erlernen. Die Übung um die Manöver flüssig zu beherrschen und die Crew- und Schiffsführung sind eher komplexe langwierige Themen.

Ist das nur was für Leute, in deren Familie schon alle segeln oder die damit groß geworden sind?

Nein, das kann man auch als „Quereinsteiger“ und auch im höheren Alter noch erlernen.

Kann man es schnell erlernen?

Mit einer Woche ganztägigem Intensivtraining kann man die Praxis zur Prüfung zum SBF Binnen unter Segel erlernen.

Wieviel Erfahrung gehört dazu?

Jahrelange Erfahrung wenn es mit einer Yacht auf See gehen soll.

Ist das sehr teuer zu erlernen?

Das kommt darauf an wie man es organisiert. Geht man z.B. in einen Verein, kann man es (wenn man Zeit mitbringt) günstig erlernen. Wenn es schnell gehen soll, bucht man besser einen Intensivkurs an einer Segelschule. Da sind dann schon mehrere hundert € fällig.

Ich würde gerne Segeln lernen, aber es erscheint mir wie ein Sport für Reiche.

Je nach Ziel sollte man ehrlich gesagt vielleicht nicht zu knapp bei Kasse sein.

Wie und wo kann ich segeln lernen?

In Vereinen, beim Hochschulsport, an Segelschulen (mit QAW-Zertifikat oder VDS-Anerkennung.

Ich wohne übrigens im hamburg!

An der Alster gibt’s Schulen, die Kurse anbieten.

Woher ich das weiß:Hobby – Begeisterter Segler

Schnupperkurse sind ideal, jeder mit Interesse und etwas Verständnis für "Ursache und Folge" kann es lernen.

preiswerteste Reihenfolge: Sportbootführerschein "See" "unter Maschine und unter Segel" machen, danach den "binnen" Dann muss man die praktische Prüfung nur einmal machen. Mehr Infos: http://www.klicktipps.de/segeln.php

>Ist das sehr teuer zu erlernen? Frag mal bei Segelschulen in Deiner Nähe! Für Studenten gibt es an manchen Unis Kurse. Ein nicht zu großes gebrauchtes Boot ist gar nicht so teuer. Für den Anfang reicht was kleines. Extrembeispiel: Mit etwas Geschick passt sogat ein Erwachsener in ein Optimistboot.

>aber es erscheint mir wie ein SPort für Reiche es liegt an jedem selbst, wieviel man dafür ausgibt. Guck mal in die beiden Bücher, in denen der Erdmann seine beiden Reisen durch Meckpomm beschreibt. Das war nicht teuer.

>Wieviel Erfahrung gehört dazu? Ist wie bei vielem im Leben das Wichtigste. Nach dem Kurs viel mit Anderen segeln und von ihnen lernen!

Gruß jwk

segeln kannst du überall lernen, nicht nur in hamburg. als bayer wählte ich z.b. eine segelschule in heiligenhafen (ostsee), obwohl man auch auf den bayeriscxhen seen sehr gut die wichtigsten scheine machen kann. die segeltechnik (für normalis) ist eigentlich recht einfach zu erlernen. worauf es beim segeln aber ankommt, ist das bewusstsein, dass man, trotz aller theorie, immer wieder mal in situationen kommt, die man in der segelschule nicht lernt. situationen, die man dann mit kühlem kopf, der bisher gemachten erfahrung und natürlich auch mit dem gelernten zu bewältigen hat. vor allem sollte man sich immer bewusst sein, dass man grundsätzlich immer noch was dazulernenen und sich den nötigen respekt vor der natur bewahren muss. es wird schon klappen. mast- und schotbruch !

Schwer zu sagen. Nach unseren langjährigen Erfahrungen in der Erwachsenenausbildung sind für einen Neuling mindestens 12 Stunden unter Anleitung eines Ausbilders erforderlich, um die wichtigsten Manöver zu beherrschen.Da is aber eine theoretische Ausbildung vorangegangen. Bei manchem dauert es etwas länger (vor allem bei jenen, die noch nichts mit dem Wassersport zu tun hatten ). Mit diesem Konzept schafft bei uns aber auch jeder die Prüfung zum amtlichen Sportbootführerschein Binnen. Natürlich ist man dann kein perfekter Segler, aber man beherrscht das Boot so weit, dass man es auf den Gewässern führen kann. Schau doch mal nach http://www.scw-dresden.de

Was möchtest Du wissen?