jein,

wenn du mit einer eigenen kleinen jolle, ohne motor, an einem binnensee,- z.b. starnbergersee, chiemsee etc.-, mal rum- schippern willst, brauchst du eigentlich zunächst keinen schein. erst wenn du ein boot mieten oder einen motor über 3,68kw betreiben willst. geht die ganze scheinerei los. also - mal schnell schnuppern, - o.k. wenn´s dann passt, unbedingt den sportbootschein "binnen" machen. es lohnt sich, schon wegen der sicherheit und der haftpflicht bei unfällen!!!

...zur Antwort

nach 30 jahren segelerfahrung und allen scheinen die es dazu gibt, wollte ich mir auf den kanaren mal einen hobiecat ausleihen. dazu musste ich erst mal einen 3-stündigen einweisungskurs absolvieren und unter anderem auch das aufrichten des gekenterten gerätes üben. ist alles nicht so schlimm, aber man sollte sich bewusst sein, dass ein katamaran halt etwas anders gebaut ist und deshalb auch mit anderer technik zu handhaben ist.

...zur Antwort

segeln kannst du überall lernen, nicht nur in hamburg. als bayer wählte ich z.b. eine segelschule in heiligenhafen (ostsee), obwohl man auch auf den bayeriscxhen seen sehr gut die wichtigsten scheine machen kann. die segeltechnik (für normalis) ist eigentlich recht einfach zu erlernen. worauf es beim segeln aber ankommt, ist das bewusstsein, dass man, trotz aller theorie, immer wieder mal in situationen kommt, die man in der segelschule nicht lernt. situationen, die man dann mit kühlem kopf, der bisher gemachten erfahrung und natürlich auch mit dem gelernten zu bewältigen hat. vor allem sollte man sich immer bewusst sein, dass man grundsätzlich immer noch was dazulernenen und sich den nötigen respekt vor der natur bewahren muss. es wird schon klappen. mast- und schotbruch !

...zur Antwort