Wie schwer ist es niederländisch zu lernen?

15 Antworten

Ich lerne jetzt seit knapp 1,5 Jahren Niederländisch (Fremdsprache fürs Abi). Und ich muss sagen: Es ist schwerer als gedacht, aber definitiv machbar. Das hier viele die Ähnlichkeit zum Deutschen als Vorteil darstellen mag bei einigen Sachen sicher hilfreich sein (Vokabeln, Satzbau etc.), kann aber ganz schnell zum Nachteil werden, wenn es im Niederländischen dann mal doch anders ist als im Deutschen.

Zudem läuft man Gefahr, die Sprachen zu vermischen. Das merke ich immer wieder bei uns im NL-Kurs. Sobald man nämlich frei reden soll, wird aus dem Niederländisch dann spontan mal eine Mischung aus Deutsch, NL und Englisch. Fehlt mal eine Vokabel, nimmt man unbewusst mal die Deutsche (und spricht die einfach Niederländisch aus) oder vertauscht solche Worte wie "met" oder "vaak" einfach mal mit den Deutschen "mit" und "oft". Zudem sind einige Artikel anders als im Deutschen. Aus "Das Kino" wird z.B. nicht "het bioscoop", sondern "de bioscoop" ( = "Der / Die Kino" )

Kommt das alles zusammen, wird aus "Ik ga vaak met mijn vrienden naar de biscoop" öfter mal "Ik ga oft mit mijn vrienden in het biscoop." ;-)

Dazu kommen dann noch Dinge wie die Rechtschreibung (Die ich, ehrlich gesagt, bis heute nicht ganz begreife... Soviele Doppelbuchstaben...) und die, wie ich finde, sehr hohe Anzahl an Redewendungen, Umschreibungen und Umgangssprache, die man durch einfaches übersetzen nicht immer herleiten kann. (Het is zonde van de tijd wäre z.B. "Das ist Sünde der Zeit" (Oder so), heißt aber "Das ist Zeitverschwendung")

Empfehlen kann ich übrigens die taal vitaal Bücher, die wir im Unterricht benutzen. Vor allem das Grüne Arbeitsbuch ist übersichtlich.

Um mal zum Ende zu kommen: Niederländisch ist auf jeden Fall machbar.

Danke! :) Kannst du mir mehr Bücher empfehlen, die ich vl. bei amazon kaufen kann, die deiner Meinung nach gut wären? Leider wird bei uns in der Nähe niergendswo Niederländisch angeboten, nur Englisch, Russisch, Slowenisch, Italienisch, Kroatisch und so. Aber leider nicht Niederländisch :/

0
@tiffany18

Leider nicht, da ich selbst nur die beiden taal vitaal Bücher benutze. (Blau und Grün)

0

ich gebe Niederländisch kurse und ich kann sie Code Nederlands 1 Buch empfehlen. Dass fängt sehr leicht an weil Pons ist für eine Anfänger sehr schwer. wenn sie in Köln wohnen dann können sie vorbei kommen bei SCS-Holland. LG

Ich wohne in Österreich ;) Aber gibts das Buch online zu kaufen?

0

also ,ich bin noch in der schule und lerne da seit 3 jahren niederländisch :) also man bekommt eigendlich keinen akzent,aber man hört nach einiger zeit selber dass man niederländisch viel leichter sprechen kann,wie am anfang ... ich muss zum beispiel auch immer viele vokabeln lernen und auch grammatik,manche vokabeln hören sich fast genauso an wie das deutsche aber bei manchen,denkt man auch so naya :D ich würde entweder im internet mal wegen so einem sprachkurs gucken oder ein niederländischbuch kaufen,ebenfalls im internet zu bekommen... und hier kannst du schonmal gucken wegen vokabeln :)http://www.uitmuntend.de/

danke! :)

0
@tiffany18

Das Niederlaender keinen Akzent haben ,wenn sie deutsch sprechen,ist mir wirklich neu.Habe in den Niederlanden , in Flandern und auf den ABC Inseln gelebt und gearbeitet und moechte eher behaupten, das Niederlaender eine sehr starken Akzent haben .Sie sprechen recht guttural und benutzen fast fuer alles den gleichen  Artikel,naemlich de. Ausserdem faellt es Ihnen schwer manche Buchstaben so wie in deutsch auszusprechen,z.B. d as  G  wie  gut.Meistens bleiben sie bei Ihrem chut.Am Schoensten finde ich die niederlaendische Liebeserklaerung"Ik hau van Jau" Ganz abgesehen davon halte ich das niederlaendisch fuer ein tolle kraftvolle Sprache   und wuerde  sie gerne besser sprechen  koennen, als ich es kann.

Sie erinnert mich immer an meine Lahrjahre in Ostfriesland, da gibt es viel Gemeinsames.

Tareq A.

0

Wer schon Plattdeutsch kann/kennt, hat es erheblich leichter. Ich habe etwa 4 Jahre gebraucht, um fließend Niederländisch zu sprechen, aber es ist immer noch "einfaches" Niederländisch, d.h. ich kenne nur wenige typische Wendungen und kaum seltenere Vokabeln.

Mit dem Akzent täuschen sich viele Leute. Ich kenne keinen Niederländer, der im Deutschen keinen Akzent hat, bestenfalls ist es ein schwacher. Umgekehrt wird ein Deutscher immer einen Akzent im Niederländischen haben.

Mich fragt man immer, ob ich aus Limburg bin; südniederländische Provinz, deren Dialekt stark vom Deutschen beeinflusst ist). Da bin ich schon stolz, dass man mich überhaupt für einen Niederländer hält (aber nur bei den ersten 4 Sätzen :-)

Das Problem ist, dass ein deutsches Ohr die feinen Ausspracheabweichungen gar nicht hört. Ich habe damals gelernt, dass im Wort "kind" alle 4 Laute vom Deutschen abweichend gesprochen werden, ohne dass ein Deutscher das hört. Besonders komisch klingt für ein niederländisches Ohr unser dauernd behauchtes "t": Sag mal "Hottentotten", sagen sie mir dann und lachen, wenn ich "Hotthenthotthen" sage und die Behauchung nicht unterdrücken kann.

Dasselbe mit dem Knacklaut (Glottisschlag), mit dem der Deutsche eine Silbe einleitet, die mit einem Vokal anfängt. "eieren" ohne Knacklaut auszusprechen, ist für einen Deutschen fast unmöglich.

Allgemein wird von Leuten, die kein Niederländisch können, der Unterschied zum Deutschen völlig unterschätzt. Man muss sie dann mal ein-zwei Sätze Niederländisch ins Deutsche übersetzen lassen und sehen, wie sie dann rumstottern und auf "falsche Freunde" hereinfallen.

Danke! :)

1

Also ich weiß jetzt nichts von Sprachkursen aber ich habe Familienangehörige, die aus den Niederlanden kommen. Mein Vater kann das flüssig sprechen und hat eigentlich keinen Akzent. ich kann leider nicht sprechen und schreiben aber ich kann Niederländisch verstehen und lesen. Mein Vater sagt, dass die Grammatik nicht so schwer ist, obwohl er eigentlich da so ein bisschen reingewachsen ist, aber er meint der Satzbau wäre einfachwer als im Deutschen. Viel Glück

vielen dank! :)

0

Was möchtest Du wissen?