Halb so wild. :)

...zur Antwort

Die DNA ist Träger der Erbinformationen. Ohne DNA könnte die Proteinbiosynthese gar nicht ablaufen.

In etwa so wie ein CD-Spieler, der nur funktioniert, wenn auch eine CD vorhanden ist, deren Informationen gelesen werden können.

...zur Antwort

Am Ende kommen die Noten der Kurse aus allen 4 Halbjahren zusammen + die Noten aus den Abiturklausuren.

Wenn du in Mathe 6, 6, 6 und dann in der 13 15 Punkte machst, hast du auf deinem Zeugnis der 13 zwar 15 Punkte bei Mathe stehen, im Abitur hast du dann im Schnitt weniger Punkte, weil die Noten der vorherigen Halbjahre dazukommen.

...zur Antwort

Ich versteh ehrlich gesagt eure Aufregung nicht. Die Fragestellerin will einen Koran haben, um sich kritisch mit dem Islam auseinanderzusetzen - Was solls? Ihr tut ja zum Teil gerade so als würde man sofort ein Terrorist werden, wenn man den Koran nur aufschlägt...

Ich selbst habe keinen gedruckten Koran, sondern habe bisher immer im Internet einzelne Suren nachgeschlagen. Da gibt es einige Webseiten, die den ganzen Koran Online anbieten - zum Teil auch in verschiedenen Übersetzungen zum direkten Vergleich. ( koransuren.de )

Ansonsten habe ich von einigen Muslimen gehört, dass in Moscheen Korane verteilt werden. Kann ich nichts genaueres zu sagen, weil ich schon lange nicht mehr in einer Moschee war, aber wäre ja eventuell mal einen Versuch wert.

...zur Antwort

Es gibt Menschen, mit denen man sich auf Anhieb gut versteht, und es gibt Menschen, mit denen man sich auch nach langer Zeit nicht versteht.

Aber ich würde es nicht Seelenverwandschaft nennen - da schwingt immer sowas esoterisches mit...

...zur Antwort

Anders als bei einem Universum wissen wir, wie Computer entstehen.

...zur Antwort

Hallo!

Französisch ist von den drei Sprachen sicher die, welche aktuell am meisten Einfluss hat. Sprechen viele Menschen, ist eine Amtssprache der EU usw. - Ist allerdings auch relativ schwierig.

Niederländisch bietet sich an, wenn du vor hast, in den Niederlande zu studieren oder dort später mal zu arbeiten. Ist außerdem ganz nett, die Sprache zu können, weil die Niederländer nunmal unsere direkten Nachbarn sind und man ja öfter mal rüber fährt. Ein weiterer Vorteil ist, dass Niederländisch vergleichsweise einfach ist und man sich früh ganz gut ausdrücken kann. Nachteil ist, dass Niederländisch wohl nicht die schönste Sprache der Welt ist und dass sie deutlich weniger gesprochen wird als Französisch.

Latein ist so eine Sache - An sich braucht man die Sprache heute nicht mehr. Nein, auch Ärzte brauchen das nicht - Die müssen kein Latein sprechen können, die brauchen nur die Begriffe. Ich werde auch nie verstehen, wieso so viele Leute Latein wählen. Es ist sicher hilfreich, wenn man noch mehr Sprachen lernen möchte, aber ansonsten ist Latein wirklich nur für die Leute interessant, die Theologie o.Ä. studieren wollen oder echtes Interesse an der Sprache haben...

Ich selbst habe Anfang der 11 Niederländisch gewählt. Im Nachinein hätte ich aber lieber Spanisch genommen. Nicht, weil Niederländisch besonders kompliziert ist o.Ä. - im Gegenteil, hat sehr viel vom Deutschen - Sondern weil ich einfach das Gefühl habe, die Sprache später nicht mehr gebrauchen zu können.

Was aber eben echt gut ist - Nach jetzt 2 1/2 Jahren kann ich mich, wenn ich mir die Leute aus den Französisch- und Spanischkursen ansehe, schon relativ vielseitig ausdrücken, eben weil die Sprache dem Deutschen sehr ähnlich ist und man häufig viele Vokabeln einfach aus dem Deutschen nehmen und niederlandisieren kann - Das geht relativ schnell, weil man das Sprachgefühl für Niederländisch vergleichsweise schnell entwickeln kann. Da weiß man dann irgendwann, dass "Umleitung" auf Niederländisch wohl sowas wie "Omleiding" sein wird... ;-)

...zur Antwort

Für den Biounterricht reicht es meistens aus zu wissen, dass die DNA Polymerase einfach nur in 3' 5' Richtung arbeiten kann. Andersrum funktioniert sie nicht alleine nicht, da braucht es noch Primer, die als Startsequenzen für die DNA Polymerase fungieren.

...zur Antwort

Wenn du nicht an Gott glaubst bist du Atheist - Völlig egal, was auf irgendwelchen Papieren steht.

...zur Antwort

1) Voldemort. Er geht davon aus, dass Harry das Kind ist, auf den die Prophezeiung (Band 5) zutrifft.

2) Das ist eher ironisch zu verstehen. Der relativ unfreundliche Snape bittet Dumbledore, niemandem zu verraten, dass er darauf achtet, dass Harry nichts passiert. Das "beste an ihm", also die Bereitschaft, Harry zu schützen, soll ein Geheimnis bleiben.

...zur Antwort

Grundsätzlich ist mir egal, was die Leute glauben. Soll doch jeder mit seiner Weltanschauung glücklich werden. Egal ob Jude, Christ, Moslem, Agnostiker, Atheist, Buddhist, Bahai, was auch immer.

...zur Antwort

Es gibt wohl keinen Gott. Zumindest spricht nichts dafür.

...zur Antwort

Ich persönlich habe nichts gegen den Islam. Mich persönlich stört aber, dass viele junge Muslime diesen Missionierungsdrang haben, der im Christentum bei weitem nicht so... aufdringlich ausgeprägt ist.

Alleine hier im Internet wurde ich bisher von mindestens 15 verschiedenen Muslimen angeschrieben, die mir ihre Religion schmackhaft machen wollen. Davon hat keine Diskussion gefruchtet, seitens der Muslime kam irgendwann meistens keine Antwort mehr...

...zur Antwort