Wie schwer ist es Astrophysiker zu werden?

9 Antworten

Du solltest erstmal dein Abitur machen. Dabei solltest du immer gut in Physik und Mathe aufpassen und lernen diese Fächer zu mögen :)

Dann kommt ein Physikstudium mit späterer Spezialisierung auf Astrophysik. Die gesamte Physik, die du so im Studium lernst ist durchaus sehr wichtig, um Astrophysiker zu werden, das sind die Grundlagen. Egal ob klassische Mechanik, Thermodynamik, Quantenmechanik oder Relativitätstheorie.

Es ist doch großartig, dass du so ein Ziel hast. Wenn du etwas dafür tust und dich da wirklich für interessierst, kannst du es vermutlich auch schaffen.

Ist es denn schwer ein Platz als Astrophysiker zu bekommen? Weil momentan kann ich mich nicht entscheiden ob ich eher in den IT-Bereich oder den Astrophysik-Bereich tendiere

0
@DunnoWhoAmI

Naja, du musst dich doch überhaupt nicht entscheiden jetzt. Schau doch erstmal wie es so läuft in der Schule und wie sehr dir diese Fächer (Physik, Mathe, Informatik) liegen. Und schau mal wie das so klappt mit dem Abitur. Danach kannst du immer noch entscheiden, was du machen willst. Das ändert sich sowieso noch wieder, was dir am Besten gefällt.

Du verlierst bis dahin gar nichts. Du musst weder jetzt schon für den IT-Bereich Sachen nebenher machen und auch nicht für die Astronomie. Mach einfach das was dich am meisten interessiert und dann klappt das schon. Und wenn nicht, dann kann man immer noch schauen. Bis zum Abitur würde ich mir da gar nicht die riesigen Gedanken drüber machen.

2
@DunnoWhoAmI

Also in Mathe bin ich sehr gut und motiviert ;D in Physik nicht wirklich aber nur weil die Themen so langweilig bis zur 9. sind.. und Informatik fange ich im nächsten Jahr in der Schule an

0
@DunnoWhoAmI

Ja dann bemüh dich mal weiter bis zum Abitur und dann schau mal was du dann möchtest. Motivation in Mathematik ist schonmal sehr vorteilhaft! Wenn du Astrophysiker werden willst, dann mach das. Gute und begeisterte Leute werden immer gesucht.

Und mach dir keinen Kopf, dass du irgendwelche Sachen nebenher lernen musst oder so etwas. Die Schule und vor allem das Studium teilen das schon alles so ein, dass du wenn du alles mitmachst am Ende alles kannst, was du können musst.

2

Die Sache ist, in der Schule hatten wie weder Mechanik noch Thermodynamik oder Quantenmechanik und die Relativitätstheorie. Bis jetzt zumindest

0
@DunnoWhoAmI

Ich denke Mechanik und Thermodynamik schon, was macht man denn sonst in Physik am Anfang :)

1
@ChePhyMa

Wir hatten einen sehr schlechten Lehrer ^^ selbst die anderen Lehrer meinen er ist schlecht. Wie haben im ganzen Schuljahr 1 komplette Lehrstunde gehabt... traurig

0
@DunnoWhoAmI

Gut, wenn man quasi gar kein Physik hatte ist das natürlich etwas anderes :) Ich meine nur so Sachen wie Kräfte und Wärme und Arbeit und Gewicht und alles ist quasi Mechanik und Thermodynamik und das macht man ja meistens recht früh in der Schule. Also man führt diese Themen ein. Die gleichen Themen nimmt man dann im Studium natürlich noch einmal viel genauer durch.

1
@ChePhyMa

Und all diese aufgezählten Sachen hätten wir machen sollen, haben aber nichts geschafft/gemacht^^ achja Schulen von heute

1

Physikstudium : da müsstest du also eventuell ein paar Zacken zulegen.

Dabei inklusive natürlich recht große Portionen Mathematik.

In den oberen Semestern gewisse Spezialisierungen in Richtung Astrophysik. Master-Abschluss und wenn möglich Doktorat auf einem spezifisch astrophysikalischen Gebiet (z.B. Sternatmosphären, Galaktische Dynamik, Kosmologie).

"Alles privat lernen" klingt zwar als guter Vorsatz nicht schlecht, wird aber bestimmt nicht ausreichen !

Du solltest schon gut in Mathematik, Informatik und Physik sein. Eventuell gibt es aber auch noch andere berufliche Möglichkeiten in diesem Bereich.

Erkundige Dich, ob es in Deiner Nähe einen astronomischen Verein, Gesellschaft o.ä. gibt. Die Volkshochschulen bieten auch Vorträge, Seminare und Exkursionen an. Dann würdest Du einen Eindruck bekommen und könntest Dich mit Leuten unterhalten, die beruflich in der Astronomie arbeiten.

Ich fürchte aber, ohne Studium geht da gar nichts.

mach eines nach dem anderen...

Du kannst momentan glaube ich noch nicht abschätzen, ob so ein Studium etwas für dich ist. Und falls ja, dann musst du da erst mal durch...und dann gegen Ende stellt sich eventuell die Frage. Bis dahin kannst du aber schon ganz andere Interessen entwickelt haben.

Möglicherweise hast du auch falsche Vorstellungen, was ein Astrophysiker macht. Mit Sterne gucken hat das nämlich nichts zu tun.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium technische Physik, promoviert in Festkörperphysik

In die Sterne gucken machen doch Astronomen oder? xD

0
@DunnoWhoAmI

In die Sterne gucken heute automatische Kameras. Kein Astronom sitzt heute noch am Fernrohr - diese romantischen Zeiten sind vorbei. 

Es geht hauptsächlich um

  • Datenauswertungen
  • Analysen
  • Berechnungen 
  • Mathematische Theorie (Astrophysik, Kosmologie)
2

Du musst zumindest Physik und/oder Mathematik studiert haben, um eine Chance für eine Anstellung in diesem Bereich zu haben. 

Was möchtest Du wissen?